Handgestricktes, Genähtes und Holzarbeiten

Handgestricktes, Genähtes und Holzarbeiten

Mittwoch, 12. März 2014

Ein Rezept aus alten Tagen ..... und es schmeckt noch immer :O)

... Dampfnudeln mit Weinschaumsosse ... 
... genauso gemacht, wie vor 65 Jahren schon ...
 ... das Geheimnis ist, daß man den Deckel ganz vorsichtig abnehmen muß ...
... damit kein Wassertröpfchen auf die Dampfnudeln fällt ...
... sonst fallen sie sofort zusammen ...
 ... Das Rezept hat meine Mama vor 65 Jahren aufgeschrieben ...
... als sie als junges Mädchen ein Haushaltsjahr in einer Arztfamilie absolvierte ...
 ... das Buch hatte sie damals geschenkt bekommen und hat fein säuberlich alles notiert ...
***
Hier die Rezepte :

Hefeteig für Dampfnudeln
500 Gramm Mehl
1 Prise Salz
100 Gramm Butter
100 Gramm Zucker
1 Päckchen frische Hefe
1/8 Liter Milch
2 Eier 

Alles zusammen in eine Schüssel geben und gut verrühren, ja, auch die Hefe gleich mit reinbröckeln ;O)
Eine halbe Stunde gehen lassen, am besten im Backofen bei 50°
Dann den Teig daumendick ausrollen und entwerde per Hand runde Kugeln formen, oder, einfacher, mit einem Glas ausstechen. Dabei den Glasrand immer wieder in Mehl tauchen.
Die ausgestochenen Teiglinge nochmal seine halbe Stunde gehen lassen.

In einer beschichteten Pfanne 1 Teelöffel Rama, eine halbe Tasse Wasser und eine Prise salz aufkochen, 4 Teiglinge reinsetzen und Deckel drauf und ca 5 Minuten drin lassen. Das Wasser ist bis dahin ziemlich verkocht.
Aber Vorsicht!
Den Deckel nicht zwischendurch abnehmen! 
Nach 5 Minuten den Deckel gerade abnehmen und sofort ein Tuch drunterhalten, damit kein Tropfen auf die Dampfnudeln fällt!
Den Deckel trocknen, die fertigen Dampfnudeln auf eine Platte legen.
So geht es weiter, bid alle "gebraten" sind :O)))

Weinschaumsosse
100 Gramm Zucker 
 3 Eier
Saft einer halben Zitrone
1 Päckchen Vanillezucker
 1 Esslöffel Mondamin
1/2 l Flüssigkeit ( Weißwein und Wasser, etwas mehr Wein nehmen )

Alles mixen und unter ständigem Rühren zum kochen bringen.
1 Minute weiterkochen lassen und rühren.
Vom Feuer nehmen und weiterrühren, bis die Sosse abgekühlt ist.

... Für die, die keinen Alkohol wollen einfach eine Vanillesauce dazu reichen! Das ist auch sehr lecker! ...

Es empfiehlt sich, die Sosse als erstes zu machen, um sie dann abgekühlt über die noch warmen Dampfnudeln zu geben und zu geniessen :O)

Guten Appetit!

Übrigens: diesen Hefeteig kann man wunderbar einfrieren! Portionsweise in eine Dose, beim wiederverwenden im Kühlschrank auftauen lassen, dann bei 50° im Backofen gehen lassen, er ist wie frisch gemacht!

Euch allen einen schönen Tag und vielen Dank für all Eure so netten Zeilen zu meinem gestrigen Post :O) 

Zum Schluß noch ein Spruch, der mir noch zu gestern eingefallen ist, der aber auch hier paßt:

Wenn man seine Kindheit bei sich hat, wird man nie älter.
Johann Wolfgang von Goethe (1749 - 1832)

♥ Liebe Grüße Claudia ♥

Kommentare:

  1. Guten Morgen, liebe Claudia,
    da läuft mir schon am frühen Morgen das Wasser im Mund zusammen-. Danke für die schönen Bilder und das tolle Rezept.
    Ich wünsche dir einen wunderbaren Tag
    herzliche Grüße
    deine Regina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen, liebe Regina
      gern geschehen! Sie schmecken übrigens auch kalt lecker, aufgeschnitten mit Marmelade ;O)
      Ich wünsche Dir auch einen wunderschönen und glücklichen Tag!
      ♥ Allerliebste Grüße, Deine Claudia ♥

      Löschen
  2. hallo liebe Claudia,

    hhhm Dampfnudeln - werd ich dieser Tage mal machen.....hört sich mega legga an, weiß gar net, wann ich das zum letzten Mal gemacht hab........find die alten Rezepte sowieso klasse:-)))
    Und dein Teppich von gestern ist ja irre!!!!!

    Ganz liebes Grüßle von Ines

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen liebste Claudia
    Mmmmhhhh.... so lecker! Danke für das tolle Rezept. Ich mag die alten Rezepte sehr.
    Einen glücklichen und sonnigen Tag wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Claudia,
    wir mögen die auch sehr gerne. Das Rezept kommt von meiner Oma und ist nur mündlich überliefert - ich werde es für meine Kinder einmal aufschreiben, wir garen unsere im Wasserdampf....Herzliche Grüße und vielen Dank fürs Erinnerung wecken claudi

    AntwortenLöschen
  5. Guten Morgen Claudia,
    auch ich mache die Dampfnudeln so, nur dann und wann gibt es bei uns auch eine leckere Vanillesauce dazu. Wir mögen sie sehr gerne !!
    Gute Rezepturen ändern sich durch Generationen nicht !!
    Herzliche Grüße Renate

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen liebe Renate,
      ja, genau, die alten Rezepturen sind noch immer die besten ....und auch mit Vanillesauce schmecken sie sehr lecker!
      ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

      Löschen
  6. Dampfnudeln sind einfach großartig! Bei uns gab es früher immer zwei Versionen - für meinen Bruder und die Mutter aus der Pfanne, für mich und die Oma aus dem Römertopf :D

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Claudia,
    du hast heute wieder mal eines meiner Lieblingsessen vorgestellt, da bekomme ich schon richtig Hunger.
    Bei uns gibt es Dampfnudeln als Hauptgericht mit Grumbersupp (Kartoffelsuppe) und zum Nachtisch noch ein - zwei mit Vanillesoße, weil bei uns keiner Wei´soos mag.
    Auch mein Rezept ist noch von meiner Oma, allerdings werden sie bei uns 15Min. bei mäßiger Hitze gebacken.
    Es gibt bei uns eine Pfanne, die nur für Dampfnudeln genommen wird.
    Bei mir gibt es auch immer 12 Stück, allerdings forme ich sie von Hand,
    mit einer überlieferten Technik.
    Als meine Kinder noch alle hier waren, gabs immer die doppelte, manchmal sogar die 3fache Menge.
    Ganz liebe Grüße
    nähoma

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Claudia!

    Wie schön, wenn auch kulinarische Erinnerungen überliefert werden!
    Das kklingt sehr lecker, aber auch brenzligen, wenn kein Wassertropfen tropfen darf! :-)

    Zu Deinem gestrigen Post muss ich sagen, wir haben damals Puppenkleidung daraus genäht...oder geklebt. :-)
    Toll, dass Dein Teppich noch existiert!

    Hast Du mal bei mir geschaut? :-)

    Ganz liebe, sonnenfreudige Grüße!
    Trix

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Claudia,
    ich liebe ja auch Dampfnudeln, allerdings die süße Variante. Ich beneide dich um dein Buch - ich liebe solche alten Schätze und bin auch immer auf der Suche nach alten Rezepten, weil ich denke, man muss die alten Sachen bewahren. Was früher schmeckte, schmeckt auch heute noch, und ist zum teil besser als die heutigen .
    LG Martina und danke fürs Rezept.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Martina,
      oh, Du, das Buch ist noch bei meiner Mama, sie hütet es wie ihren Schatz ;O))) Aber ich darf ja immer reinschauen !
      Ja, da bin ich genau Deiner Meinung, daher zeig ich hier, wenn es Rezepte gibt, nur alte Rezepte, überliefert und schon in der Kindheit genossen und heute noch lecker ;O)
      ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

      Löschen
  10. Liebe Claudia,
    das hört sich ja lecker an. Ich habe noch nie Dampfnudeln gegessen. Sollte ich wohl mal probieren.
    Herzliche, sonnige Grüße schickt dir
    Claudia

    AntwortenLöschen
  11. Ich liebe Dampfnudeln! Danke für das tolle Rezept.
    LG
    Petra

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Claudia
    Ich kenne die Dampfnudeln, als ich es zum ersten mal gegessen habe auf Besuch , dachte ich es wäre Pasta vom Namen her,so wurde ich überrascht mit einer süssen Speise.
    Sei lieb gegrüsst von Bea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Bea,
      warum sie Dampf"nudeln" heissen, das müßte man mal erforschen, das weiß ich leider auch nicht! aber gut, daß Du mir diesen Anstoss gegeben hast *lächel*
      ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

      Löschen
  13. Hallo liebe Claudia,
    Dampfnudeln hab ich noch nie gemacht, das Buch ist ja klasse,
    du hast sehr viele alte Schätze, das finde ich so schön.
    Liebe grüße andrea.

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Claudia
    lecker als meine KInder noch daheim waren habe ich oft gemacht aber nicht so nur in Wasserbad köcheln lassen , nur mein Schatz magt sie nicht aber vielleicht mach ich für mich sie mal wenn er unterwegs ist!
    wert mir das Rezept markieren ... der Tip ist klasse mit dem Deckel und Wassertropfen...Dankeschön für dieses tolle Bilderrezept!
    Schönen Tag wünsche ich dir und schwupp weg bin ich gehe jetzt zum Flohmarkt!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Elke,
    ja, Hefeklöße im Wasserbad kenn ich auch, aber die schmecken wieder anders ;O)
    Ich wünsche Dir auch einen wunderschönen Tag und viel Spaß auf dem Flohmarkt!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  16. liebste Claudia,
    ich komme gerade nicht so wirklich mit bloggen hinterher aber wollte dir heute ganz liebe Grüße dalassen.
    Das Dampfnudelrezept sieht ja klasse aus. Ja, die alten Rezepte haben immer noch Bestand, ich habe auch ein altes Kochbuch, wo es ganz klassisch zugeht aber das braucht es eben.
    Der geknüpfte Teppich imponiert mir sehr!
    Wahnsinn, wie du den hergestellt hast! ein echtes Unikat.
    Ganz viele fröhliche Sonnestunden wünscht dir von Herzen cornelia

    AntwortenLöschen
  17. hallo Claudia,
    jaaaa, das gibt es bei uns in ö. auch. ach wie schön, solche Erinnerungen.
    bei uns mussten die jungen Mädchen/Frauen auch so ein jahr absolvieren.
    bei uns hieß das damals Pflichtjahr (das weiss ich auch von meiner Mama).
    alles liebe und sonnige ! grüße
    margit

    AntwortenLöschen
  18. Hallo Claudia. Oh gut sehen deine Dampfnudeln aus,sind bestimmt sehr köstlich. Laß es dir schmecken.
    Ich werde sie vielleicht auch mal machen aber ob sie gelingen.
    Schönen Abnd und liebe GRÜße Jana.

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Claudia
    Du wirst lachen...das gibt es bei uns heute auch. Allerdings mache ich statt der Weinschaumsauce eine Vanillesauce.
    Und gerade als ich mir Dein Rezept durchgelesen habe um zu sehen, ob es so ist wie meines, da stelle ich fest, dass ich bei mir das Ei vergessen habe.
    Nunja, mal gespannt ob sie dennoch schmecken.
    GLG Shippy

    AntwortenLöschen
  20. Ciao Claudia, mi sono copiata la ricetta, da provare, di sicuro. Un abbraccio grande. Bacio. NI

    AntwortenLöschen
  21. so kenne ich die Dinger nicht, aber ich werde sie ausprobieren,
    lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mach das :O) und berichte, wie sie Dir geschmeckt haben :O)
      Ich wünsche Dir noch einen schönen gemütlichen Abend!
      ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

      Löschen
  22. Danke dir fürs Rezept, muß ich mir jetzt unbedingt aufschreiben und dann ausprobieren.
    GlG Christina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gern geschehen, liebe Christina, und laß mich wissen, wie sie geworden sind und geschmeckt haben :O)
      Ich wünsche Dir noch einen schönen gemütlichen Abend!
      ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

      Löschen
  23. Ooooooh, lecker, liebe Claudia, aber erstmal guten Abend! :)
    Der Begriff Dampfnudeln für das was ich als Hefeklöße kennen gelernt und später auch als Germknödel bezeichnet gekauft habe, begegnete mir erst später im Erwachsenenleben. Ich habe diese süße Speise von Kindheit an geliebt. Selbst machen ist mir aber zu aufwändig. *schäm* Bei dir seht es aber klasse aus. Da komme ich doch gerne mal virtuell naschen. *gnihihi* Schön fotografiert und dokumentiert.
    Ich sende dir liebe Grüße zum Bergfest, Wieczora (◔‿◔) | Mein Fotoblog

    AntwortenLöschen
  24. Ich liebe Dampfnudeln so sehr, könnte mich da reinsetzen :-) Ich kenne sie allerdings nur mit Kirschen und Vanillesauce, wir essen sie jedes Jahr auf dem Weihnachtsmarkt. Dein Rezept hört sich oberlecker an und Hut ab, fürs selber machen :-)

    Liebe Grüße und bis bald, Tanja

    AntwortenLöschen
  25. Dampfnudeln ! Göttlich ! Ich liebe sie in allen Varianten .....mit süß.....mit deftig.....pur.......Wann soll ich kommen? :D
    Liebe Grüße und Guten Appetit ;)
    Ute

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ute, sind leider grad alle aufgefuttert ;O) Danke für Deine lieben Grüße!
      Ich wünsche Dir einen schönen und fröhlichen Tag!
      ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

      Löschen
  26. Liebe Claudia,
    So ein gut aufgehobenes Rezept ist ja ein wares Kompliment an deine Mutter! Sie hat es mit soviel Liebe aufgeschrieben und dadurch wird es so ein 'Heirloom' Rezept. Es sieht so lecker aus und dass mit den Tropfen ist ja auch ein super Tip.
    Deine Fleur-de-Lis kommen auch im Bild... Übermorgen erst recht!
    Liebe Grüsse,
    Mariette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Mariette,
      Ja, Heirloom, das paßt, danek schön :O))) ...Ich freu mcih auf die Fleur-de Lis ;O)
      ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

      Löschen
  27. They look delicious. Ok I have the recipe now I need to find someone to make them for me.

    AntwortenLöschen
  28. Antworten
    1. Liebe Lotta,
      das ist lecker ;O)
      Ich wünsche Dir noch einen wunderschönen und fröhlichen Nachmittag!
      ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

      Löschen
  29. Claudia, du Liebe,
    ich mag Dampfnudeln auch. Am Sonntag war ich bei meinen
    Nachbarn zum Essen geladen und es gab Kartoffelsuppe mit
    Dampfnudeln. Ein Fastenessen, wurde mir gsagt. Hat mir sehr
    gut geschmeckt.
    Liebe Grüße und ein fester Drücker
    Deine Irmi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, das ist ja ein leckerer Zufall, meine liebe Irmi :O) Schön, daß sie Dir geschmeckt haben! Ob es schon damals ein Fastenessen war, kann ich nicht sagen, es war einfach ein preiswertes und dennoch leckeres Essen ;O) Übrigens , zu Kartoffelsuppe ess ich lieber Apfelkuchen ;O)
      Ich wünsche Dir noch einen wunderschönen und fröhlichen Nachmittag!
      ♥ Allerliebste Grüße, Deine Claudia ♥

      Löschen
  30. danke für das Rezept. Ich hab es 1 x als Kind am Bodensee in der Kinderkur gegessen. Hat mir gut geschmeckt.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, und seither nicht mehr? Das ist doch sowas leckeres ;O)
      Ich wünsche Dir ein wunderschönes Wochenende!
      ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

      Löschen

♥ HERZLICHEN DANK FÜR DEINE LIEBEN WORTE!♥
Auch wenn ich nicht immer antworten kann, freue ich mich über jeden lieben Kommentar von Euch!