Handgestricktes, Genähtes und Holzarbeiten

Handgestricktes, Genähtes und Holzarbeiten

Mittwoch, 17. September 2014

Über Tiere, die man nicht so gern im Garten hat .......

 ... hab ich ein sehr lustiges Gedicht gefunden :O)...

Die Wühlmaus

 Die Wühlmaus nagt von einer Wurzel
das W hinfort; bis an die -urzel
sie nagt dann an der hintern Stell'
auch von der -urzel noch das l.

Die Wühlmaus nagt und nagt, o weh,
auch von der -urze- noch das e.
Sie nagt die Wurzel klein und kurz,
bis aus der -urze- wird ein -urz--

Die Wühlmaus ohne Rast und Ruh
nagt von dem -urz-- auch noch das u.
Der Rest ist schwer zu reimen jetzt,
es bleibt zurück nur noch ein --rz--.

Nun steht dies --rz-- im Wald allein
Die Wühlmäuse sind so gemein !
 

Fred Endrikat (1890-1942)

Mehr über die Wühlmaus, die Arten und wissenswertes, was man dagegen tun kann, gibt es hier und hier

Bisher sind wir zum Glück von dieen possierlichen Tierchen im Garten verschont geblieben!

Euch allen einen schönen und sonnigen Frühherbsttag, heute soll es ja nochmal richtig warm werden!

♥ Liebe Grüße Claudia ♥

Kommentare:

  1. Liebe Claudia,
    ein sehr schönes Gedicht über die Wühlmaus,
    ich bin auch froh, wenn sie nicht zu uns kommt,
    obwohl ich so kleine Nager gerne anschaue.
    Ich hab mal den Kaminofen angezündet,
    im Moment ist es noch recht frisch.
    Liebe Grüße
    Nähoma

    AntwortenLöschen
  2. Schön, dass du das Gedicht gefunden hast...ist mir neu.
    Geniessen wir heute den Spätsommer noch mal....
    LG Smilla

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Smilla, guten Morgen und danke schön!
      Ja, heute soll es nochmal herrlich werden!
      ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

      Löschen
  3. Ein sehr schönes Gedicht, Claudia.

    AntwortenLöschen
  4. Hi, hi! Das Gedicht kenn´ ich aus dem Grundschul-Deutschbuch! Ich mag´ solche Wortspielereien, aber keine Wühlmäuse im Garten, da geht es mir wie dir.
    Schönen Tag und
    LG Astrid

    AntwortenLöschen
  5. da hast du mich gleich am frühen morgen zum lachen gebracht ;-)
    lg anja

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Claudia
    Auch dir wünsche ich heute ein schöner sonniger Tag.
    Sei lieb gegrüßt von Bea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Bea,
      ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

      Löschen
  7. Liebe Claudia, guten Morgen,
    ich find die richtig süß die Wühlmaus.
    Falls die sich mal in euren Garten verirrt wird die bei der schwarzen Katz nicht viel Freude haben die wühlende Maus.
    Liebe Grüße von Tatjana

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Claudia,
    ich dachte schon, daß Mrs. Mouse bei euch im Garten eingezogen ist. Wir hatten mal wieder Mäuschen im Gartenhaus - puuuuhhhh....alles ausräumen, viel wegwerfen, Mauseloch dicht machen..... Ich hoffe sie finden nicht wieder eine Spalte um ´reinzuhuschen.
    Ganz liebe Grüße,
    Manuela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Manuela,
      naja, meist sorgt Frl. Katze dafür, daß sich die Mäuschen hier nicht zu wohl fühlen *schmunzel* .... aber bisher blieben wir auch ganz gut verschont von Wühlmäusen. Das schlimme ist ja, daß die imer wieder ein Schlupfloch, und sei es noch so klein, finden....
      Ich wünsche Dir einen glücklichen und sonnigen Tag!
      ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

      Löschen
  9. Liebe Claudia,

    ui iss die süß ! Für Gartenfreunde wohl nicht
    so sehr, aber ich finde sie echt niedlich.
    Okey ich selbst möchte bei uns auch keine Maus haben,
    die dürfen sich gerne beim Nachbarn aufhalten, ich
    behalte lieber einmal unseren Igel auf dem Hof...

    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Birgit,
      genau so ist es, auf Feld und Wiesen und im Wald dürfen sie gern ungestört leben, die kleinen süßen Mäuschen :O)
      Im Haus und im Garten muß ihch sie auch nicht haben.
      Aber das Gedicht ist einfach zu schön, finde ich :O)))
      Unser Igel ist auch noch immer da, es ist zu schön, oder?
      ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

      Löschen
  10. Liebe Claudia!

    Gedicht und Mädchen sind sehr süß!
    Eine unserer Verwandten kann das jedoch nicht so empfinden.
    Sie sind nämlich schwer geplagt momentan.
    Nun heißt es abwarten...die Kaiserkronenknollen sollen sie vertreiben.... .:-)

    Herzliche Grüße an Dich!

    Trix

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mäuschen...natürlich!
      Mein Tablet ist immer für Späße zu haben. :-)

      Löschen
  11. Hihihi....wie nett das Gedicht....ich habe heute morgen schon ein Mäuschen "entsorgt" ....... bekomme ja immer mal wieder so nette Geschenke von meinen beiden Katzen.....
    Lieben Gruß
    Gisela

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Claudia,
    wie passend ist denn Dein Post heute??? Als ich nämlich heute Morgen meine weiße Echinacea gießen wollte, da kippt die einfach um... ich konnte es nicht glauben!!! Da nehme ich einen Stil in die Hand und sehe das Übel nur noch *rz* unten dran :o(((
    Daneben steht eine pinke... und Phlox davor... ich bin mal gespannt was als nächstes umkippt *seufz*
    Dir einen fröhlichen Tag und niemals Wühlmäuse ;o) Liebe Grüße, Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elke,
      oh je, was für ein unglücklicher Zufall ...das tut mir so leid mir der Echinacea! Ich hoffe, daß sie den Rest Deiner schönen Blumen in Ruhe lassen und sich nicht mehr blicken lassen!
      Ich wünsche Dir noch einen wunderschönen Nachmittag!
      ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

      Löschen
  13. Liebe Claudia,
    folgenden Spruch hab ich mir in den Garten gehängt :) :) :)
    herzlichst... Brigitte

    Wühlmause haben mir mal die schönen Aprikosenbäume zernagt, die Wurzeln...

    Sprich, wie werd ich die Sperlinge los ? so sagte der Gärtner:
    Und die Raupen dazu, ferner das Käfergeschlecht,
    Maulwurf, Erdfloh, Wespe, die Würmer, das Teufelsgezüchte? –
    »Laß sie nur alle, so frißt einer den anderen auf.« Goethe

    AntwortenLöschen
  14. Das Mäuschen ist ja süß und das Gedicht ist knuffig.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  15. HUHU liebe Claudia. Sieht ja süß aus das Mäuschen,habe aber auch respekt vor ihnen. Hat sich ber gut knipsen lassen hast du es mit Speck gelockt. HIIIIIIiii
    Das gedicht ist klasse.
    Schönen bend und liebste GRÜße Jana.

    AntwortenLöschen
  16. Dear Claudia
    Strange that an animal that looks so sweet can do so much damage in the garden ...
    We have voles here and they digs tunnels and push up mounds of earth so the lawn is quite wavy in some places.
    Have a nice Friday!
    Kajsa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dear Kajsa,
      yes, that is true, they look so sweet and can do such a big damage! We did not have them jet, but I remember, when i was a child, and my Grandpa always tried to get them ;O)
      HAve a lovely day too!
      Hugs,
      Claudia

      Löschen
  17. Ein wunderhübsches Gedicht, auch wenn wir schon gegen die possierlichen Tierchen vorgehen mussten.

    LG Anke

    AntwortenLöschen
  18. Ja, wenn man sie hat, wird man auch ein eigenes Gedicht schreiben können, denn man wird schon einige Zeit mit ihnen zu kämpfen haben.
    Das Gedicht passt perfekt!
    Und ich hoffe - ich muss es nicht sobald selbst aufsagen müssen ;)!

    Liebe Grüße von Senna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Senna,
      ja, das stimmt ;O) Bislang mußte ich selber nioch kein Gedicht drüber schreiben und dieses auch nicht aufsagen ...zum Glück !
      Ich wünsch Dir einen schönen Tag!
      ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

      Löschen
  19. Haha, das ist ja süß mit dem Gedicht :D Eine gute Nacht wünsche ich dir

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Ti,
      Ich wünsch Dir einen schönen Tag!
      ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

      Löschen
  20. Liebe Claudia,
    Die hatten wir jede Menge... und die naschten von Tulpenzwiebeln, Agapanthus zwiebeln usw. Bis Pieter sie anfing zu füttern; kleine blaue Bröckchen.
    Schade, sie sehen ganz niedlich aus aber tun viel Schaden! Hier nennt man sie Voles und ich hatte sie schon den Namen Vera gegeben aber nicht so lieb...
    Lieber Gruss,
    Mariette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Mariette,
      ja, wenn sie überhand nehmen, muß man sie füttern ;O) ...Zum Glück hatten wir bisher noch keine im Beet.....
      ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

      Löschen
  21. Eigentlich sind es ganz putzige Tierchen, nur, wer sie Garten hat, der ist weniger erfreut, nagen die kleinen Kerlchen halt alles ab, was ihnen schmeckt und wir haben dann das Nachsehen.
    Das Gedicht zur Wühlmaus ist wunderschön. :-)

    Auf jeden Fall hat mir dein post hier, liebe Claudia, gerade ein Lächeln ins Gesicht gezaubert. :-)

    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen
  22. Lieb e Claudia,
    das ist ja ein reizendes, lustiges Gedicht!!!!
    Musste herzlich lachen!
    Possierlich sind die kleinen Mäuschen ja schon.
    Ich habe ja keinen Garten, also können sie mich
    auch nicht ärgern!

    Liebe Claudia, ich wünsche Dir eine schöne HERBSTZEIT
    mit vielen bunten Blättern und Sonnenschein!

    Liebe Grüße * Renate *

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Renate,
      das ist schön, wenn ich Dich zu lachen gebracht habe :O)
      Zum Glück blieb unser kleines Gärtchen bisher auch davon verschont, aber man steckt nie drin ;O)
      Ich wünsch Dir noch einen schönen Nachmittag und ebenso eine wunderschöne Herbstzeit! Sonne hatten wir gestern, heute regnet es mal wieder, aber egal, ich liebe den Herbst mit all seinen Facetten!
      ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

      Löschen
  23. Ich lächele noch immer vor mich hin ...
    Süßes Gedichtchen ... muss ich morgen mal mit Lavinia lesen ...
    Schön, Dich in der Bloggerwelt gefunden zu haben !...

    cordialement
    Jeanette

    AntwortenLöschen

♥ HERZLICHEN DANK FÜR DEINE LIEBEN WORTE!♥
Auch wenn ich nicht immer antworten kann, freue ich mich über jeden lieben Kommentar von Euch!