Handgestricktes, Genähtes und Holzarbeiten

Handgestricktes, Genähtes und Holzarbeiten

Freitag, 27. März 2020

Kochduell ... oder ....BROTVERWERTUNG mal anders...

 ... nachdem ich die BROTCHIPS gepostet hatte, kam doch die ein oder andere Frage oder Idee auf, was man mit altem, trockenen Brot machen könnte ...
... da es gerade im Garten nicht viel Neues gibt...
 
... und auch Socken und Näharbeiten noch nicht fertig sind ...
... habe ich noch ein paar Ideen für Euch und würde mich freuen, wenn ihr Eure Lieblingsrezepte dazuschreiben würdet ...
🥖🍞🥖
Wir beginnen mit enem 
EINFACHEN MISCHBROT mit ALTBROT
Dazu wird altes Brot in Scheiben geschnitten und im Backofen so getrocknet, daß man es reiben  oder mahlen kann.
Dazu muss man den Backofen nicht anmachen, wenn ich kleine Reste habe, die lege ich immer aufs Backblech und lasse sie trocknen, und wenn genug zusammen gekommen ist, mache ich meist Paniermehl damit 😉
 Dieses Mehl kann man aber auch zum Brotbacken nehmen.
Und da man in diesen Zeiten eher selten lange frische Hefe zu Hause hat, ein Rezept mit Trockenhefe.
🥖🍞🥖
500 g Weizenmehl (550, notfalls 405)
... hier habe ich die HÄLFTE durch das geriebene ALTBROT ersetzt ...
1 Päckchen Trockenhefe
300 ml Wasser (lauwarm)
10 g Salz
1/2 TL Zucker
Trockenhefe direkt mit dem Mehl und dem Altbrotmehl vermischen, restliche  Zutaten hinzugeben und alles gut 15 Minuten mit dem Knethaken rühren!
Danach abgedeckt für ca 45 Minuten gehen lassen.
Ich mach das im Backofen bei 50 °  ...
Nach der Gehzeit den Backofen auf 220° vorheizen.
Brot nochmal gut durchkneten und zum Laib formen.
Auf dem Backblech mit Backpapier nochmal ca. 30 Minuten gehen lassen.
Dann 45 Minuten backen.
( Ich stelle immer eine flache Auflaufform mit Wasser mit in den Backofen)
Je nachdem, welches Altbrot man hatte, wird das Brot ein bischen heller oder dunkler ...
 
🥖🍞🥖
Und dann wäre da noch der
ITALIENISCHE BROTAUFLAUF
 🥖🍅🍞🍅🥖
 300 g Ciabatta ( oder anderes helles Brot)
( diesen Auflauf habe ich auch schon mit Landbrot gemacht, das geht durchaus auch! )
5 Tomaten
2 Mozarella-Kugeln
... wer mag, entsteinte Oliven nach Belieben ...
Olivenöl
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
Salz, Pfeffer, italienische Kräuter oder Kräuter der Provence ( geht beides) und frisches Basilikum, wenn vorhanden.
Brot in Scheiben schneiden, beidseitig mit Öl bestreichen und im auf 200° vogeheizten Backofen ca. 10 Minuten rösten.
Kurz abkühlen lassen und dann in mundgerechte Stücke brechen.
Zweibeln fein würfeln, Tomaten in Scheiben schneiden.
 Die Auflaufform mit der aufgeschnittenen Knoblauchzehe aus reiben, einfetten, und alle Zutaten darin verteilen.
Den Mozarella würfeln oder in Scheiben schneiden und darauf verteilen.
Brot in Scheiben schneiden und beidseitig mit Öl bepinseln. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad, mittlere Schiene auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech 10 Minuten rösten. Kurz abkühlen lassen, dann in grobe Stücke brechen.
2
Zwiebel und Tomaten in Scheiben schneiden. Basilikum klein schneiden.
3
Knoblauch halbieren und eine Auflaufform damit ausreiben und fetten. Tomaten, Zwiebel, Ciabatta, Oliven, Basilikum in der Form verteilen. Mit Salz, Pfeffer und Kräutern würzen. Den in Scheiben geschnittenen Mozzarella darauf verteilen. Mit Olivenöl beträufeln und im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad, ca. 20 Minuten überbacken. Mit frischen Kräutern garniert servieren.
4
Wenn man dazu eine Sauce mag, einfach eine schnelle Tomatensauce zubereiten, während der Auflauf im Ofen ist. Dazu z. B. eine Dose stückige Tomaten aufkochen, mit etwas Sahne verfeinern, Salz, Pfeffer, Zucker, getrocknete Kräuter zufügen und etwas einköcheln lassen.
5
Wers nicht ganz vegetarisch mag, kann in den Auflauf auch etwas gewürfelten Kochschinken geben.

(mehr dazu bei www.kochbar.de)
300 g
Ciabatta
5 Stk.
Tomaten
2 Kugeln
Mozzarella
50 g
entsteinte Oliven
4 EL
Olivenöl
1 Stk.
Zwiebel
1 Stk.
Knoblauchzehe
1 EL
Kräuter der Provence
Salz, Pfeffer
Basilikum, frisch

(mehr dazu bei kochbar.de)
 Noch ein wenig Öl darüber träufeln und für 20 Minuten überbacken.
Vor dem Servieren mit frischen Kräutern bestreuen!
Wer mag, kann auch eine einfache Tomatensoße dazu reichen.
Ich mag gern einfachen grünen Salat dazu.
 
300 g
Ciabatta
5 Stk.
Tomaten
2 Kugeln
Mozzarella
50 g
entsteinte Oliven
4 EL
Olivenöl
1 Stk.
Zwiebel
1 Stk.
Knoblauchzehe
1 EL
Kräuter der Provence
Salz, Pfeffer
Basilikum, frisch

(Quelle: www.kochbar.de)
300 g
Ciabatta
5 Stk.
Tomaten
2 Kugeln
Mozzarella
50 g
entsteinte Oliven
4 EL
Olivenöl
1 Stk.
Zwiebel
1 Stk.
Knoblauchzehe
1 EL
Kräuter der Provence
Salz, Pfeffer
Basilikum, frisch

(Quelle: www.kochbar.de)
 🥖🍅🍞🍅🥖
Habt ihr auch bestimmte Rezepte, die ihr gern aus altem Brot macht?
Ich würde mich freuen, wenn ihr davon hier in den Kommentaren erzählen würdet.
💖... Herzlichen Dank! ...💖
Unter allen Ideen werde ich eine auslosen, die eine kleine Überraschung bekommen wird *schmunzel* ...😉😎... 
... übrigens kann man auch zu trocken gewordenes Brot wieder auffrischen, indem man es mit einem feuchten Tuch einwickelt und danach wieder kurz aufbäckt ...
... allerdings sollte man es dann zügig aufessen ;O) ...
Mit diesem herrlich lachenden Gänseblümchen
beende ich meinen heutigen Post
und wünsche Euch allen
einen guten Tag und ein
schönes, entspanntes und gemütliches Wochenende!
#bleibt daheim
#bleibt gesund
#paßt auf Euch auf!

♥ Liebe Grüße Claudia ♥

Mittwoch, 25. März 2020

Erste OSTERkarten, ein Blick in den Frühlingsgarten ... und ... NATUR PUR zum löffeln ...

 ... meine ersten Osterkarten sind fertig ...
... jetzt müssen sie noch geschrieben werden und dann hoffe ich, daß ich sie auch abschicken kann ...
... noch sind es ja ein paar Tage Zeit bis Ostern ...
🥚🐇🥚🐰🥚🐇🥚
 ... dann habe ich noch ein paar Blicke in den Frühlingsgarten ...
... bunt,  bunter, FRÜHLING ...
 ... es blüht und grünt nun überall ...
Blumen sind das Lächeln der Erde.
Earth laughs in flowers.

Ralph Waldo Emerson (1803 - 1882)
... auch der Rhabarber, den wir letztes Jahr gepflanzt haben, schlägt bereits aus! ...

... und auch heute gibt es etwas LECKERES aus der Küche ...
Die Küche ist eine Welt, deren Sonne der Kochherd ist.
Victor Hugo (1802 - 1885)
 WILDKRÄUTERSUPPE mit PASTINAKEN
Für 4 Portionen braucht ihr:
2 Hand voll Wildkräuter  ( z.B. Giersch, Brennnessel, Gundermann, Spitzwegerich, Löwenzahn, Hirtentäschel, Taubnessel, Sauerampfer...)
( oder ihr nehmt die Kräuter, die ihr da habt oder auf dem Markt bekommt )
1 Bund Petersilie
300 g Pastinaken
1 Zwiebel
2 Eier
50 g Butter
2 Eßlöffel Mehl
1,2 l Brühe
250 ml Milch
Salz, Pfeffer aus der Mühle
frisch geriebene Muskatnuss

Die Wildkräuter und die Petersilie abbrausen, trockentupfen und fein haclen, die Pastinaken schälen und fein würfeln , ebenso die Zwiebel.
Die Eier ca. 6 Minuten wachsweich kochen, abgießen und abschrecken.
Butter eritzen, die Gemüse- und Zwiebelwürfel darin andünsten ( 5-6 Minuten), dann das Mehl über das Gemüse streuen und leicht anschwitzen. Danach die kalte Brühe angießen und das Ganze ca 5 Minuten köcheln lassen.
Milch und Kräuter dazugeben und nochmals aufkochen lassen.
Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen und schaumig pürieren.
Die Suppe in den Tellern anrichten und je mit einem halben Ei garnieren.
Etwas frischen Pfeffer aus der Mühle drüber und, wer mag, mit Gänseblümchen garnieren :O)
Sieht nett aus und man kann sie ja sogar mitessen!
Ich habs mal probiert und ich hab sie mitgefuttert 😄
🌿🌼🌿🌼🌿
... dieses Süppchen kann man aber auch gerne mit dem abwandeln, was man gerade daheim hat, es soll nur Anregung sein! 
🌿🌼🌿🌼🌿
 Nun wünsche ich Euch allen
einen schönen und gesunden Wochenteiler!
Paßt auf Euch auf und bleibt gesund!
 💖🍀🐞💖🐞🍀💖 
♥ Liebe Grüße Claudia ♥

Montag, 23. März 2020

RESTEverwertung LECKER😋 .. ROSA Blüten im Wind..... und wieder liebe 💖POST ...

 ... Guten Morgen ihr Lieben in der neuen Woche...
... heute geht es LECKER los 😋...
... mit einer BROT-RESTEVERWERTUNG ...
BROTCHIPS mit KNOBLAUCHDIP
( das Bild hat mir meine Schwester geschickt und ich durfte es hier verwenden 😃 , ich werde das diese Woche auch machen ...) 
 ... Man hat ja immer wieder mal den ein oder anderen Brotreste, oder Brötchen übrig ....
... Laugenbrezeln oder -stangen gehen übrigens auch sehr gut! ...
... man kann fast jeden Brotrest oder Brötchen dazu nehmen!...
... die Brot- und Brötchenreste in passende dünne Scheiben schneiden ...
... aufs Backblech verteilen, etwas Olivenöl drüber träufeln, pfeffern salzen und - entweder Knoblauchpulver mit backen...
... 200°, nach Gefühl, je nachdem, wie dunkel und knusprig man es gern hätte ... 
... bevor jetzt jemand sagt, frischer Knobi wäre doch besser ...
... ja, schon, aber der würde dabei verbrennen ...
... da gibt es ja mittlerweile sehr gute Pulver , auch BIO- Sorten ...
( nein, ich mach jetzt keine Schleichwerbung *lach* ...)
... Dazu gibt es einen schnellen Knoblauch-Dip...
... dazu Naturjoghurt mit gepreßtem Knoblauch , Pfeffer und Salz verrühren, fertig, ich werde noch frischen Schnittlauch reinmachen, da mein Topf auf der Terrasse schon so schön ausgerieben hat 😀...
GUTEN APPETIT!
🌸🌸🌸🌸🌸🌸
... am Wochenende war ja herrlich blauer Himmel ...
... aber es wehte ein ganz schön kalter Wind, den ganzen Tag ...
.. es wurde nicht wärmer als 5° gestern! ...
... trotzdem stand ich eine ganze Weile draußen und beobachtete unsere Zierkirsche im Wind ...
... das erste Laub zeigt sich schon, da wird es bald mit der Blütenpracht vorbei sein ...
... aber dann kommen wieder andere bunte Farbtupfer ...
🌷🌱🌷🌱🌷
... und wieder durfte ich mich über ganz liebe und wunderschöne Post freuen! ...
... eine Karte der besonderen Art in diesen Zeiten habe ich von der lieben Gundi ( papierelle) bekommen ... 
... im Rahmen einer besonderen Aktion hat sie diese schöne Karte verschickt ...
... 💖herzlichen Dank liebe Gundi, ich habe mich sehr über diese schöne Karte gefreut! ... 💖
... eine wunderschöne Karte mit 3 herzallerliebsten Osteranhängern kam von der lieben Trixi ( trixistrauminsel) ...
💖... ganz herzlichen Dank liebe Trixi, für diese so liebe Freu-Post, die mir ein Lächeln ins Gesicht zauberte! ...💖
... kleine Korrektur, sorry für meine Vergeßlichkeit: die wunderschönen Osteranhänger hatte ich auf " Bärbel bloggt" gewonnen! ...herzlichen Dank nochmals! Es war wohl bei mir untergegangen, da es bei Kerstin dort im Post stand ... 😌...
 ... und dann kam noch diese so schön gemalte Karte von der lieben Andrea ( ich-völlig ungeschminkt ) ...
... mit einem Schnittmuster für ein schönes Ostertäschchen! ...
... 💖 auch Dir, liebe Andrea, ein ganz herzliches Dankeschön für diese liebe Freu-Post, Bilder von der umgesetzten Näherei wird dann bald folgen 😀...💖
... gestern habe ich einen ersten Entwurf für meine Karten gemacht, hetue geht es an die Arbeit! ...
🥚🐇🥚🐰🥚🐇🥚

Jeder neue Tag hat zwei Griffe. Wir können ihn am Griff der Ängstlichkeit oder am Griff der Zuversicht halten.
Henry Ward Beecher (1813 - 1887)
💖🍀🐞💖🐞🍀💖 

Nun wünsche ich Euch einen guten Start in eine neue Woche
voller Zuversicht!
Kommt gut hindurch, paßt auf Euch auf
und
bleibt gesund!

♥ Liebe Grüße Claudia ♥

Freitag, 20. März 2020

Glücksgefühle im Briefkasten ... am Nähtisch und im Gärtchen ....

 ... ganz liebe Post durfte ich auch gestern und vorgestern wieder aus dem Briefkasten holen ...
... der zauberhafte Hase kam von der lieben Bettina ( Katzenfarm ) ...
💖... herzlichen Dank liebe Bettina, für diesen schönen Glücksmoment, über den ich mich sehr gefreut habe! ...💖
... liebe herzige und blütenfreudige Post kam von der lieben Kirsten ( Lila-Laune-Träume ) ...
💖... auch Dir, liebe Kirsten, herzlichen Dank für diesen schönen Glücksmoment, über die Sämereien habe ich mich ganz besonders gefreut! ...💖
 ... Glücksmomente gab es auch im Nähstübchen ...
... für liebe Bekannte aus dem Wildvogelforum konnte ich ein paar Nähereien machen ...
 ... Taschentuchtäschen waren gewünscht, mit der Öffnung an der schmalen Seite ...
... es paßt genau ein volles Päckchen rein 😀...
 ... und Topflappen waren gewünscht, mal etwas kleiner, 15 x 15 cm, für sie selbst, und ein paar normal große , 20 x 20 cm, zum verschenken ...
 ... dazu gab es natürlich auch wieder passende Kärtchen ...
... zu guter Letzt zeige ich Euch diese schöne Entdeckung in einem alten Blumentopf, in dem noch die Erde war ...
... ich nehme an, es sind Veilchen! ...
 ... ich habe mich sehr über diese Entdeckung gefreut, der Topf darf nun bleiben und die Veilchen dürfen weiter blühen! ...
... im Herbst werde ich sie dann ins Beet verpflanzen! ...

Ohne Kampf und Entbehrung ist kein Menschenleben, auch das glücklichste nicht, denn gerade das wahre Glück baut sich jeder nur dadurch, daß er sich durch seine Gefühle unabhängig vom Schicksale macht.
Wilhelm von Humboldt (1767 - 1835)

Euch allen einen guten und schönen Tag und ein
entspanntes, gutes und schönes Wochenende!
Paßt auf Euch auf und bleibt gesund!

♥ Liebe Grüße Claudia ♥

Mittwoch, 18. März 2020

Liebe FREU-Post .... EXPERIMENTelles Gärtnern ... und ... eine kleine Näherei ....

 ... heute beginne ich mit ganz lieber Frühlings- und Osterpost, die mich in den letzten Tagen erreicht hat 😃...
... die liebe Susan ( Frau Nähfreundins Tagebuch ) schickte diese so schön umhäkelte Karte mit Bienenweidensämereien und einem herrlichen Schmetterling , der jetzt an meinem Ganzjahresstrauch klammert ...
💖... liebe Susan, herzlichen Dank für diese so schöne und liebe Post, ich habe mich sehr darüber gefreut! ...💖
 ... von der lieben Christa ( What I Love ) kam diese wunderschöne Osterkarte mit einem schönen Anhänger, der ebenfalls an meinem Ganzjahresstrauch ein Plätzchen gefunden hat, und einem leckeren SChokolädchen ...
💖... herzlichen Dank auch Dir, liebe Christa, für diese zauberhafte Karte und den hübschen Anhänger, nicht zu vergessen, Deine lieben Worte, über die ich mich auch sehr gefreut habe!...💖
Man sollte für die Freude, die Schönheit, die Farbe des Lebens erglühen. Je weniger man von der Schwere des Lebens redet, desto besser.
Oscar Wilde (1854 - 1900)
 ... weiter geht es mit EXPERIMENTELLEM Gärtnern ...
😎😁😎
... jetzt fragt ihr Euch sicher, was das soll ? ...
... ich sag es Euch ...
... gestern habe ich den Rasen gemäht, der sah aus, ein dicker Pelz kam herunter ...
... die Mieze hat die Treppe genommen und sich auf ihrer Plattform in die Sonne gepackt ...
 ... der Rasen ist eigentlich, durch den vielen Regen, eher eine Mooswiese und kein Rasen mehr, mal sehen, wie er sich jetzt weiterentwickelt ...
... beim Ahornbäumchen steht das eine Vogelhaus, das auch dort bleiben soll ...
🌱🌾🌿🌾🌱
... rundherum gehen viele Sonnenblumen und Gräser auf, wo ich mir gedacht habe...
... das darf jetzt alles mal wachsen und wir beobachten, was da vielleicht aufblühen wird!😀😀😀 ...
... dazu werde ich noch ein paar Bienenweiden-Samen streuen 🐝🐞🦋...
 ... ich bin sehr gespannt, wie sich dieser Platz im Laufe der nächsten Wochen verändern wird! ...
... natürlich werde ich alles bildlich festhalten!📸 ...
Warum denn warten von Tag zu Tag?
Es blüht im Garten, was blühen mag.

Klaus Groth (1819 - 1899)
 ... zum Schluß habe ich noch eine einfache Handyhülle, die entstanden ist...
... sie wurde aus dem so schönen Meisenstoff gewünscht!...
Ich wandere den ganzen Tag, um den Frühling zu suchen und meine Schuhe gehen kaputt. Am Abend habe ich den Frühling noch nicht gefunden. Ich kehre heim und sehe eine Kirschblüte in meinem Garten. Der Frühling ist da.
Aus China
... mit diesem herrlichen Bild von gestern schliesse ich meinen heutigen Post ...

Ich wünsche Euch allen einen
guten und freundlichen Wochenteiler!
Kommt gut durch den Tag und bleibt gesund! 
💖💖💖💖💖

♥ Liebe Grüße Claudia ♥

Montag, 16. März 2020

Frühlingsgefühle 😊🌼 ..und...der März auf "hessisch" ...

 ... wie versprochen, kommen heute noch ein paar Bilder ...
... die ich letzte Woche im Gärtchen gemacht habe ...
... die Gänseblümchen aus dem Freitagspost sind auch nochmal dabei 😊🌼 ...
Der schönste Monat für das Herz
ist und bleibt der Monat März.

Deutsches Sprichwort
Ein windiger März und ein regnerischer April machen einen schönen Mai.
Thomas Fuller (Historiker) (1608 - 1661)
Der Indianer nennt Februar und März die "schwachen Monate"! Er erkennt die Neigung zur Inaktivität, Müdigkeit und Ruhe im Organismus, die nur jene erneuernde, regenerierende und schaffende Kraft begleitet.
Prentice Mulford (1834 - 1891)
Im neuen Jahr ein neues Hoffen,
die Erde wird noch immer grün;
auch dieser März bringt Lerchenlieder,
auch dieser Mai bringt Rosen wieder,
auch dieses Jahr läßt Freuden blühn.

Karl von Gerok (1815 - 1890)
 ... neben all den Sorgen und Ängsten in dieser schwierigen Zeit ...
... sollten wir nicht die Augen vor den schönen Dingen verschliessen ...
... sie sind BALSAM für die SEELE ...
 ... zum Schluß ein Gedicht auf hessisch ...
... über den März ...
... ich fand es einfach schön und ich liebe Mundart-Gedichte😀😀 ...
 
März

Im März fängt bunt de Frühling aa.
Die Blümmcher blühe hie un da,
umschwärmt von Biencher mit Gesumm.
Aa Glück: De Winter is erum!
De aale Urlaub werd genomme.
Der is aan jetzt so recht willkomme.

Zum Winterschlaf in dere Zeit
kimmt oft noch Frühjahrsmüdigkeit.
Doch wenn in alle Äst un Zweische
so nach un nach die Säfte steische,
erwache Triebe, lacht des Herz.
En scheene Monat is der März!

Aus Frankfurt
Frankfurter Mundartgedicht
🌺🌺🌺
... ganz liebe Post kam noch am Wochenende, aber die muss ich noch fotografieren ...
... sie hat etwas mit neuen Blümchen und Bienchen zu tun 😍und ich hab mich sehr darüber gefreut!!! ...
... mehr dazu dann im nächsten Post! ...

Nun wünsche ich Euch allen
einen guten Start in die neue Woche,
kommt gut rein, gut durch und
bleibt gesund!

♥ Liebe Grüße Claudia ♥

Freitag, 13. März 2020

Kleine Nähereien und ein sonniger Gruß 🌼🌼🌼 aus dem Garten ...

 ... da meine Vorräte an Taschentuch-Täschchen völlig erschöpft war ...
... habe ich ein bischen genäht ...
... an diesem, etwas anderen IGEL-Stoff konnte ich nicht vorbei 😃...
 ... noch mehr lustige IGEL, mal in TÜRKIS, ...
 ... mal in BRAUN ...
 ... fröhliche FRÜHLINGSFARBEN ...
 ...  der beliebte MEISENstoff ...
( hier waren die ersten 4 sofort ausgeflogen und ich hab nochmal 6 nachgemacht 😄 )
... und auch EICHHÖRNCHEN durften nicht fehlen ...
... zu denen, die sofort weg waren, gab es natürlich auch ein passendes Kärtchen dazu ...
... insgesamt habe ich 35 Tatü's genäht und die, die noch da sind, wandern jetzt in die Vorratskiste 😊...
... falls jemand Bedarf hat, ihr wißt ja Bescheid 😉💖...
🌼🌼🌼
... nun noch ein kleiner Gruß aus der Wiese ...
... gestern war herrlicher Sonnenschein, endlich mal ...
... aber es wehten noch stürmischen Winde ...
... mehr Bilder aus dem Garten gibt es im nächsten Post ...
🌼🌼🌼
 Nun wünsche ich Euch allen einen schönen Tag
... heute ist ja Freitag der 13.te 😎🐈...

Im Prinzip bin ich ja nicht abergläubisch, aber wenn wir heute Freitag den 13. hätten, käme ich doch lieber ein andermal wieder.
Alexander Sergejewitsch Puschkin (1799 - 1837)

und einen guten Start in ein
schönes, hoffentlich entspanntes Wochenende!
🌼🌼🌼

♥ Liebe Grüße Claudia ♥

Mittwoch, 11. März 2020

KUSCHELIG und GRÜN = WIR

... eine liebe Freundin erzählte mir von dem Wunsch, den ihr Sohn zum Geburtstag hatte ...
... es ging um eine Plüschfigur aus einen Buch, was in der Grundschule Teil des Unterrichts ist... 
*Achtung, jetzt kommt unbeauftragte und unbezahlte Werbung!!! *
 ... es geht um "Das Kleine Wir" ...
... diese Figur gibt es wohl als Handpuppe in der Schule und die Kinder sind ganz vernarrt in sie, so auch ihr Sohn 😃...
... die Frage war also, ob ich vielleicht eine solche Figur als Kuschelpuppe machen könnte ...
... ich wollte es sehr gerne versuchen! ...
... ich gebe zu, es ist ein bischen anders geworden als die Vorlage ... 
... nach ein bischen Suche hatte ich passendes Material gefunden ...
 ... die Blümchen auf dem Kopf sollten lieber wegblieben, so hab ich ein paar grüne Haare gehäkelt ...
 ... ich sah selber aus wie ein kleines grünes Wir, da der Plüsch ganz schön fusselte 😂...
... aber es hat sehr viel Spaß gemacht, diese Figur zu nähen! ...
( der Bauchnabel ist ein SCHWARZER Knopf, kein blauer 😂)
 ... noch ein kurzes Fotoshooting , bevor es in den Karton ging ...
 ... und dann fiel mir ein, daß ich noch eine Karte dazu machen könnte ...
 ... für die Mama gab es noch diese Karte mit ins Paket hinein ...
... das Paket ist gut angekommen, und die Mama war schonmal sehr angetan ...
... nun hoffe ich nur noch, daß auch ihr Sohn sich freut, wenn er in Kürze an seinem Geburtstag die Figur auspacken kann 😌...

Wir sind stark, wenn wir zusammenhalten:
die Starken und Schwachen, die Jungen und Alten.

Kurt Tucholsky (1890 - 1935)

Wir haben ganz vergessen, daß die menschliche Beziehung nicht auf Barzahlung zu reduzieren ist.
Thomas Carlyle (1795 - 1881)
Nun geht es weiter mit den nächsten Wünschen, es stehen noch ein paar Dinge auf der Liste 😊

Euch allen wünsche ich einen
schönen und zufriedenen Wochenteiler
und
bleibt gesund! 

♥ Liebe Grüße Claudia ♥