Handgestricktes, Genähtes und Holzarbeiten

Handgestricktes, Genähtes und Holzarbeiten

Freitag, 24. Januar 2020

Es saßen drei Spatzen 🐦🐦🐦......

 ... nein, nicht Bauch an Bauch 🐦🐦🐦...
... und auch nicht im Haselstrauch, sondern auf der Bretterwand ...
... dennoch hab ich das so schöne Gedicht dazu geschrieben ...
Die drei Spatzen

In einem leeren Haselstrauch
da sitzen drei Spatzen, Bauch an Bauch.

Der Erich rechts und links der Franz
und mitten drin der freche Hans.

Sie haben die Augen zu, ganz zu,
und oben drüber da schneit es , hu!

Sie rücken zusammen, dicht an dicht.
So warm wie der Hans hat's niemand nicht.

Sie hör'n alle drei ihrer Herzlein Gepoch.
Und wenn sie nicht weg sind, so sitzen sie noch.
Christian Morgenstern (1871 - 1914)
 ... die Drei auf der Bretterwand waren aber nur Zaungäste, denn in und an den Futterstationen war mächtig was los ...
... Heute einfache Bilder, keine Videos ...
 ... es sind immer bestimmte Zeiten, da kommen sie in Scharen zum futtern ...
... da könnte ich stundenlang zuschauen ...
 ... zwischendurch sind sie ganz plätzlich auch mal veschwundern, dann sitzen sie meist im Busch ...
... aber, auch wenn man sie nicht sieht, so hört man sie doch laut und deutlich! 😁...
Vater Spatz

"Habt ihr meinen Sohn gehöret?"
Ruft entzückt der Vater Spatz,
"Nachtigallensang nur störet,
Solch ein Lied das ist ein Schatz."

Und so preist er wahnbetöret
Als Genie den eigenen Fratz –
Auf die eigene Sippe schwöret
Mancher ganz wie Vater Spatz.
Hermann Dechent (1850 - 1935)
 ... eins der Rotkehlchen lies sich von dem Trubel nicht stören und futterte genüßlich im großen Futterhaus ...
Rotkehlchen

Schwalben waren schon lang
Fort und auf der Reise,
Nur ein Rotkehlchen sang
Lieblich und leise
Unter dem Dach
Eines Hauses, das, halb zerstört,
Allmählich zusammenbrach.
Es wurde von niemand gehört,
Und dennoch sang es. Das Moos
Wuchs auf der Schwelle,
Die Steine bröckelten los,
Des Abendlichtes Helle
Schlief in den Zimmern allein,
Die Stürme gingen aus und ein
In dem großen verödeten Gang,
Aber das Rotkehlchen sang.
Lust und Freude war entflohn,
Alles war aus,
Es wußte nichts davon;
Es sang im öden, verfallenden Haus
Mit einem eignen lieblichen Ton.
Hermann Lingg (1820 - 1905)
 🐦🐦🐦
... Die Bilder hab ich gestern nachmittag gemacht, aber dieses Schauspiel haben wir jeden Tag 😉...

Nun wünsche ich Euch einen schönen Tag
und einen guten Start in ein
schönes, gemütliches und fröhliches
Wochenende!

♥ Liebe Grüße Claudia ♥

Mittwoch, 22. Januar 2020

Ein zarter Hauch WINTER kam gestern vorbei ....

 ... was für ein schöner Tag war das gestern ...
... morgens war bei - 3 ° alles herrlich weiß gereift ...
... ein Hauch Winter lag über der Natur!...
... Selbst am Nachmittag war er noch zu sehen ...
... nur, wo die Sonne hinkam, waren die Frostkristalle verschwunden ...
 ... auf dem Laub in den Beeten hielten sich mancherorts die herrlichen Kristalle den ganzen Tag ...
... auf dem Rosenlaub, das weit oben Sonne abbekam, gefroren die geschmolzenen Kristalle zu einem Eistropfen ...
 ... zu diesem Tag passt schön das Gedicht aus meinem Kalender, auch wenn es nur Frost war, der die Welt einen Tag lang weiß anmalte ...
❄❅❆❅❄
Heller Morgen

Als ich schläfrig heut erwachte,
- und es war die Kirchenzeit –
hörte ich’s am Glockenschlage,
dass es über Nacht geschneit.

Als ich froh die Läden aufstieß,
trug die Welt ein weißes Kleid,
meine ganze Seele wurde
glänzend weiß und hell und weit.

Denn in meinem hellen Zimmer
klang so hell der Glockenschlag,
dass ich schon im Traume wusste:
heute wird ein heller Tag.

Börries Freiherr von Münchhausen
(1874-1945)
 ... herrliche Eisspiele sah ich im alten Mörser ( der Miezen- und Vogeltränke 😉)...
... in der Eisscherbe am Stößel spiegelte sich der Sonneneinfall wider ...
 ... der Himmel war strahlend blau, die Sonne war so angenehm und die Vögel genossen ihr Nachmittagsfutter ...
 ... und kurz nach halb 3 Uhr kam der Nebel zurück ...
... schlagartig lag die Welt wieder versunken im Nebel ...
... alles sah wieder aus, wie ein riesiges Aquarell ...
... weich gezeichnet von der Natur ...
 ... Wahrscheinlich ist es heute wieder damit vorbei, es soll wieder regnen und etwas milder werden ...
 Nun wünsche ich Euch einen
schönen und freundlichen
Wochenteiler!

♥ Liebe Grüße Claudia ♥

Montag, 20. Januar 2020

VORFRÜHLING .....gefährlicher Garten .... Neu und Alt ...

 ... beim Rundgang durch das Gärtchen am Wochenende konnte ich die ersten grünen Spitzen entdecken ...
... Mini-Narzissen, Schnee- und Hasenglöckchen und Hyazinten wollen heraus aus der Erde ...
... und das Immergrün hatte eine erste Blüte! ...
... Links daneben ist ein Löwenmäulchen, das sich auf dem alten Forsythienstumpf empor gerichtet hat und auch das hat erste Blütenansätze! ...

Vorfrühling

Über den Feldern ein warmer Hauch,
Schwellende Knospen am Dornenstrauch
Ungeduldige Wölkchen schweben
Über mir hin, und fern im Land,
Wo die Berge ihr Haupt erheben,
Aus dem feinen, bläulichen Rauch
Winkt eine Hand:
»Wartest du auch?
Wartest du auch auf das blühende Leben...?«
Anna Ritter (1865 - 1921)
 ***
... Auch das ist Natur, wahrscheinlich mußte hier eine Taube ihr Leben lassen, der Bussard wird es gewesen sein ...
 ... kurz danach war auch der Sperber wieder zu Besuch, diesmal bin ich ihm sogar ein bischen näher gekommen! ...
 ... das kleine Video vom Sperber ist leider ein bischen wackelig, weil ich in dem Moment noch näher rangehen wollte 😎...
 ... die Amaryllis blüht unbeirrt, mittlerweile ist die erste Blüte verblüht und die 2. Blüte zeigt sich in voller Pracht. Die dritte Blüte ist nun auch schon nach oben gekommen😀...
 ... Zum Schluß noch ein weiteres Gedicht zum VORFRÜHLING ...

Vorfrühling

Schon entkeimt die Hyazinthe.
Aber unsereiner steckt
Bis zum Nabel in der Tinte,
Die nicht halb so lieblich schmeckt.

Alle Zwiebeln, alle Knollen
Sind vom Bildungstrieb gereizt,
Und sie wissen, was sie wollen,
Wenn man nicht mit Wasser geizt.

Ohne weitre Redensarten,
Ohne Zutat oder Mist
Rührt sich das in seinem Garten,
Bis das Rüchlein fertig ist.

Unsereinem ist inweilen
Auch ein Resultat entflohn:
Ein Papier voll kurzer Zeilen
Oder gar ein Feuilleton.
Dr. Owlglass (Eulenspiegel) (1873 - 1945)
 💖💖💖
 Ich wünsche Euch nun einen
guten Start in eine schöne
und freundliche neue Woche!

♥ Liebe Grüße Claudia ♥

Freitag, 17. Januar 2020

Unterwegs in GRÜNEN Mikrowelten .......und ein knackiger Januar-Salat 🥗...

... Unterwegs in GRÜNEN Mirkowelten war ich wieder in Mama's Garten 😃...
... an diesen winzgen Moosen und Flechten kann ich mich nicht sattsehen ...
... Bilderflut ohne viel Worte ...
... am Ende kommt der Salat 😄...

In den kleinsten Dingen zeigt die Natur die allergrößten Wunder.
Carl von Linné (1707 - 1778)

Unsere Empfindung ist sicherlich nicht der Maßstab für die Schönheit des unübersehbaren Plans der Natur.
Georg Christoph Lichtenberg (1742 - 1799)
... der Riss in der alten Mauer ist eine Strasse für kleine grüne Wunderwesen ...

Wie die Natur sie gegeben hat, so ist jede Schönheit richtig.
Sextus Aurelius Properz (49 - 15 v. Chr.)
... es war schönes Wetter und ich konnte auch ein bischen was tun ...
... und dabei den Winterjasmin bewundern ...
 Nun noch etwas leckeres, knackiges , gesundes 😀
🥗
Wenn man in den Saisonkalender für Obst und Gemüse schaut, findet man für den Januar auch den
 CHICORÉE
Dazu fiel mir ein Salat ein, den ich sehr gerne esse!
CHICORÉE-MANDARINEN-SALAT
4 Chicorée
300 g Mandarinen (frisch oder aus der Dose )

Für das Dressing
100 g Joghurt
100 g Crème Fraiche
1 Esslöffel Zitronensaft
Salz, Pfeffer
1/2 Teelöffel Zucker ( oder Zuckerersatz )

Chicoree waschen, putzenund halbieren, dann in feine Streifen schneiden. Kurz in lauwarmes Wasser stellen, das nimmt ein bischen den bitteren Geschmack ( wie bei Endivien auch )
Aus Joghurt, Crème Fraiche und Zironensaft und Zucker das Dressing anrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken. 
MAndarinen und Chicorée abtropfen lassen (Dose) und vermischen, Dressing darüber, fertig!
Falls man frische Mandarinen verwendet, muss man sie NICHT von den Häutchen befreien, lediglich das Weiße , was von der Schale noch dranhängt entfernen. Allerdings sollte man dann ein wenig Honig ,Agavendicksaft oder Stevia dazugeben.
Ich schneide die frischen Mandarinenschnitzen einfach mittig durch, nehm die Kerne raus (falls welche drin sind), so bekommt man auch etwas Saft dazu!
Wer mag, kann auch noch Bananenscheiben und gehackte Walnüsse mit in den Salat geben!
Im CHICORÉE steckt sehr viel Gesundes:
Seine Bitterstoffe sind gut für Verdauung, Stoffwechsel und Kreislauf. Er ist reich an Kalium, Folsäure und Zink, liefert auch die Vitamine A, B und C. 100 Gramm Chicorée haben nur 16 Kilokalorien, aber sehr viel Inulin. Der Ballaststoff ist gut für die Darmflora, macht lange satt und lässt den Blutzuckerspiegel nur sehr langsam ansteigen.

Nun wünsche ich Euch 
einen schönen Tag
und
einen guten Start 
in ein schönes, freundliches und entspanntes Wochenende!

♥ Liebe Grüße Claudia ♥

Mittwoch, 15. Januar 2020

BÄRIGE 🐻 Küchenhelfer und ..... lange DACKEL 🐶.....

 ... ein bischen bin ich zwischendurch auch wieder zum nähen gekommen ...
... es sind 🐻 BÄRIGE Küchenhelfer entstanden ...
... für die Vorratskiste ...
... 2 Paar sind entstanden, je 19 x 19 cm ...
... und wie immer doppelt gefüttert, mit Vlies und Thermolan ...
... und ...
... ein Einkaufsbeutel mit langen DACKELN 🐶...
... das war ein Geschenk für eine liebe Dackelmama ...
... hier habe ich die Henkel lang gemacht, damit man die Tasche auch gut über die Schulter nehmen kann, was beim Einkauf doch oft hilfreich ist ...
Das wahre Geschenk besteht nicht in dem, was gegeben oder getan wird, sondern in der Absicht des Gebenden oder Handelnden.
Lucius Annaeus Seneca (ca. 4 v. Chr. - 65 n. Chr.)
... da werde ich sicher noch einige machen, also, mit langen Henkeln 😉...
Weitere Taschen sind zugeschnitten, Socken sind auf den Nadeln, mal sehen, was als nächstes fertig wird 😃

Draußen stürmt es schon seit gestern recht heftig, mal sehen, was der neue Tag so bringt!
Der Sturm geht lärmend um das Haus,
ich bin kein Narr und geh hinaus;
aber bin ich eben draußen,
will mich wacker mit ihm zausen.
Joseph von Eichendorff (1788 - 1857)

Nun wünsche ich Euch einen 
schönen und freundlichen Wochenteiler!

♥ Liebe Grüße Claudia ♥

Montag, 13. Januar 2020

Von einem zauberhaften MOND-Morgen und der STERNENseherin Lise ....

 ... Zauberhaft und in schwarz-weiß erschien der Mond-Himmel am Samstag morgen ...
... es war kurz nach 6 Uhr und Vollmond ...
🌕🌝🌕
Wir sind aus solchem Zeug wie das zu Träumen,
Und Träume schlagen so die Augen auf,
Wie kleine Kinder unter Kirschenbäumen,

Aus deren Krone den blassgoldnen Lauf
Der Vollmond anhebt durch die grosse Nacht.
Nicht anders tauchen unsre Träume auf.

Sind da und leben, wie ein Kind, das lacht,
Nicht minder gross im Auf- und Niederschweben
Als Vollmond, aus Baumkronen aufgewacht.

Das Innerste ist offen ihrem Weben,
Wie Geisterhände im versperrten Raum
Sind sie in uns und haben immer Leben.

Und drei sind eins: ein Mensch, ein Ding, ein Traum.
Hugo von Hofmannsthal (1874 - 1929)
 ... dieser Himmel faszinierte mich wieder sehr😃  ...
 ... am gleichen Tag fand ich dieses wunderschöne Gedicht in meinem Abreiss-Kalender ...
... ich finde es so zauberhaft , auch wenn an diesem Morgen kaum Sterne zu sehen waren ...
⭐🌟⭐

Die Sternseherin Lise

Ich sehe oft um Mitternacht,
Wenn ich mein Werk getan
Und niemand mehr im Hause wacht,
Die Stern' am Himmel an.

Sie gehn da, hin und her zerstreut
Als Lämmer auf der Flur;
In Rudeln auch, und aufgereiht
Wie Perlen an der Schnur.

Und funkeln alle weit und breit
Und funkeln rein und schön;
Ich seh’ die große Herrlichkeit
Und kann mich satt nicht sehn….

Dann saget unterm Himmelszelt
Mein Herz mir in der Brust:
“Es gibt was Bessers in der Welt
Als all ihr Schmerz und Lust.“

Ich werf mich auf mein Lager hin,
Und liege lange wach,
Und suche es in meinem Sinn:
Und sehne mich darnach.
Matthias Claudius (1740 - 1815)
... nun fehlt nur noch die Sonne im Bunde, aber die war nicht so richtig vorhanden am Wochenende ...
... Sonne , Mond und Sterne ...
🌞🌛🌟
Wisse, daß du eine zweite kleine Welt bist und daß die Sonne und der Mond in dir selbst sind, und ebenso die Sterne.
Origines (185 - 254)
 🌞🌛🌟
Nun wünsche ich Euch
einen guten Start in eine 
schöne, freundliche und fröhliche 
neue Woche!

♥ Liebe Grüße Claudia ♥

Freitag, 10. Januar 2020

Von Vögeln, bewegten Bildern und einer verloren geglaubten Weihnachtskarte ....

 ... Auch im neuen Jahr werden sehr gern Wünsche erfüllt ...
... so war der erste Wunsch ein paar Ofenhandschuhe ...
... mit dem schönen Meisenstoff ...
 ... zum Glück hatte ich noch ein ausreichendes Stück von diesem Stoff da ...
... die Aussenseite hab ich wieder abgesteppt, das mache ich meist frei Hand, ohne genau abzumessen, und jedesmal gerne etwas anders 😏...
 ... der Wunsch wurde erfüllt und die Ofenhandschuhe sind bereits auf dem Weg ...
... gerne hätte ich Euch ja erste Videos aus der Badestelle gezeigt, aber da sind mir noch keine brauchbaren Aufnahmen gelungen ...
... gesehen habe ich sie aber schon 😀...
... statt dessen zwei kleine Videos von Rotkehlchen und Spatzen ...
... manchmal ist ja die Terrasse voll, wenn ich dann die Tür aufmache um ein Filmchen zu drehen, verschwinden sie blitzartig alle im Busch 😂...
... also, nur ein kleiner Auszug heute , ich bleibe aber dran ...
... von heute bis zum 12.Januar läuft auch die bundesweite Mitmachaktion ...
... DIE STUNDE DER WINTERVÖGEL ...
... ich bin gespannt, wieviel ich in einer Stunde zählen kann ...
... wer Interesse hat, schaut hier nach ...
( unbeauftragte, unbezahlte Werbung )
 🐦🐦🐦
... zu guter letzt tauchte Anfangs dieser Woche die verloren geglaubte Karte von der lieben Sabine auf ...
 ... ich hatte hier schon berichtet ...
.. es war ja Umschlag 22 vom Briefumschlag-Adventskalender ...
... hir ist nun die ursprüngliche Karte 😀...
... der Grund, warum sie so spät kam, wollte ein Aufkleber erklären ...
... es hätte eine falsche Anschrift draufgestanden ...
... auf dem Aufkleber stand meine "ermittelte" korrekte Anschrift ...
... als ich den Aufkleber vorsichtig abzog, was meint ihr, was darunter stand? ...
...Ja!!!...
... genau die Anschrift, die ermittelt wurde!...
 ... sehr deutlich und kein Schreibfehler drin ...
... ich frag mich echt, was das soll ...
... Sabine hat jetzt mal bei der Post nachgefragt und ich bin auf eine Reaktion schon sehr gespannt! ...
... habt ihr das auch schon mal erlebt?...
... ich warte und staune und bin VERWUNDERT ...

Voll Verwunderung steht die Henne vor dem ersten Ei
und den Kopf bedächtig schüttelnd denkt sie mancherlei.
Es ist nicht bloß die weiße Farbe, die sie wunder nahm,
wenn sie denkt, wie es gekommen und woraus es kam.
Ludwig Thoma (1867 - 1921)

In diesem Sinne 
wünsche ich Euch nun einen schönen Tag
und einen guten Start in ein
schönes und entpsanntes Wochenende!

♥ Liebe Grüße Claudia ♥

Mittwoch, 8. Januar 2020

Nimm Dir Zeit 🕐🕔🕦.... oder ... "Statt-Weihnachtskarten-Neujahrskarten" ......

Nimm Dir Zeit .... ein guter Vorsatz für das neue Jahr ...
daher fand ich diesen Text auch schön für meine 
  "Statt-Weihnachtskarten-Neujahrskarten" 
😀😀😀
Nimm Dir Zeit
Nimm Dir Zeit um zu arbeiten, es ist der Preis des Erfolges
Nimm Dir Zeit um nachzudenken, es ist die Quelle der Kraft
Nimm Dir Zeit um zu spielen, es ist das Geheimnis der Jugend.
Nimm Dir Zeit um zu lesen, es ist die Grundlage des Wissens.
Nimm Dir Zeit um freundlich zu sein, es ist das Tor zum Glücklichsein.
Nimm Dir Zeit um zu träumen, es ist der Weg zu den Sternen.
Nimm Dir Zeit um zu lieben, es ist die wahre Lebensfreude.
Nimm Dir Zeit um froh zu sein, es ist die Musik der Seele.
Nimm Dir Zeit um zu genießen, es ist die Belohnung Deines Tuns.
Nimm Dir Zeit um zu planen, dann hast Du Zeit für die übrigen neun.

(Nach einem alten irischen Gebet)
🕐🕔🕦🕠🕝🕝
 ... Kartenmaterial hab ich ja immer da, schöne Stöffchen auch ...
... nur die Minikalender hab ich noch besorgen müssen ...
... so legte ich los und am Ende waren 50 Karten fertig ...
Bloggen macht Freu(n)de
... die meisten Karten sind unterwegs, oder auch schon angekommen ...
... einige gingen auch an private Freunde und nette Personen aus dem Wildvogel-und Igelforum ...
... die letzten Karten machen sich noch diese Woche auf den Weg😊😊  ... 
... LEIDER konnte ich auch diesmal nicht JEDEM eine Karte schicken, ich hoffe, ihr verzeiht es mir! ...
... Aber es wird sicher noch weitere Kartenaktionen geben, und dann kommen auch andere wieder dran *lächel* ...
... im nächsten Post geht es dann weiter mit stoffigen Arbeiten 😀...
 ... Zum Schluß noch ein Spruch, den ich auch in meinem Poesiealbum stehen habe ...

Willst du glücklich sein im Leben,
Trage bei zu andrer Glück,
Denn die Freude, die wir geben,
Kehrt ins eigne Herz zurück.

Marie Calm (1832 - 1887)

Nun wünsche ich Euch allen einen
schönen und freundlichen Wochenteiler!

♥ Liebe Grüße Claudia ♥

Montag, 6. Januar 2020

Von einem dicken Wunschsocken🧦paket und einer herrlich roten Blume ....

 ... ein dickes Wunschsocken🧦paket ging - gerade noch rechtzeitig vor Weihnachten - ...
... zu der lieben Nicole ( Frau Frida ) ...
... sie hatte sich wieder für die ganze Familie Weihnachtssocken gewünscht ...
... ich hatte rechtzeitig begonnen, aber wie es manchmal geht, kommt das wahre Leben mit Unterbrechungen dazwischen und zum Schluß mußte ich Gas geben ...
... aber es hat noch alles geklappt und das Paket war rechtzeitig vorm Fest bei der lieben Nicole gelandet!...
 ... von Größe 37/38 bis Größe 46/47 war alles dabei 😊...
 ... ich hatte gleich noch jedes Sockenpaar in ein Tütchen verpackt und mit dem entsprechenden Namen versehen ...
... Nicoles Mann hatte sich Wolle für 3 Paar ausgesucht, ein Paar lag unterm Baum , die anderen beiden Paare sind in Arbeit und machen sich dann auch bald auf den Weg! 😌 ...
 ... Es war mir wieder eine große Freude, diesen Wunsch für Dich und Deine Lieben zu erfüllen, liebe Nicole! 😌...
... nun möchte ich Euch meine Amaryllis zeigen, ich bekam sie von Mama zu Weihnachten ...
 ... die erste Knospe war noch nicht geöffnet, der Stiel gerade mal 10 cm hoch ...
... mittlerweile sind alle vier Blüte geöffnet, und die zweite Blüte ist schon genauso hoch ...
... an der Knolle hab ich gesehen, daß wahrscheinlich noch eine dritte Knospe kommen wird! ...

 ... eine sehr hübsch gestaltete Weihnachtskarte mit herrlichen Schmetterlingen kam  noch von der lieben Heidrun an ...
💖... herzlichen Dank , liebe Heidrun, ich habe mich sehr darüber gefreut! ...💖
... diese liebe Karte kam von einer HEIDI an, leider ohne Adresse und Hinweis auf den Blog... 
... an Hand der Schrift kann ich nicht erkennen, von welcher Heidi ( ich kenne einige 😌) sie kommen könnte! ...
... bitte medel Dich, wenn Du diese Karte geschickt hast, damit ich mich auch bei Dir bedanken kann!...
... VIELEN DANK! ...
 ... zum Schluß noch ein Gedicht zum neuen Jahr ...

Zum neuen Jahr

Zum neuen Jahr ein neues Herze,
ein frisches Blatt im Lebensbuch.
Die alte Schuld sei ausgestrichen.
Der alte Zwist sei ausgeglichen
Und ausgetilgt der alte Fluch.
Zum neuen Jahr ein neues Herze,
Ein frisches Blatt im Lebensbuch!

Zum neuen Jahr ein neues Hoffen!
Die Erde wird noch immer wieder grün.
Auch dieser März bringt Lerchenlieder.
Auch dieser Mai bringt Rosen wieder.
Auch dieses Jahr lässt Freuden blühn.
Zum neuen Jahr ein neues Hoffen.
Die Erde wird noch immer grün.
Karl Gerok (1815-1890) 

 
Nun wünsche ich Euch allen einen
guten Start in eine schöne und freundliche neue Woche!
Einige von Euch haben noch einen Feiertag heute, wir leider nicht.
Genießt den zusätzlichen freien Tag!

♥ Liebe Grüße Claudia ♥