Handgestricktes, Genähtes und Holzarbeiten

Handgestricktes, Genähtes und Holzarbeiten

Montag, 17. September 2018

Mein Septembergarten .....

... in der ersten Hälfte vom September sah es so aus in unserem Gärtchen ...
 ... Das Eisenkraut schien erst verschwunden zu sein, ich hatte es im letzten Jahr neu gepflamzt ...
... und jetzt ist es doch wieder gekommen! ...
... Während ich die Bilder machte, flog die kleine weiße Feder einfach vom Himmel ...
 ... die Herbstastern haben ihre Blüten geöffnet, neue Farbe kommt ins Beet ...
...  Die Trauben vom wilden Wein lechten und laden die Vögel zum Schmaus ein ...
 ... die Rosen blühen wieder, oder immer noch ...

 ... die Herbstzeitlosen sind heimlich unter den Akeleiblättern hervorgekommen ...
 ...Oregano und Salbei blühen und freuen die Bienchen und Hummeln ...
 ... das Rosenbäumchen hat nochma 10 Rosen bekommen und die Triebe vom Ahorn leuchten dunkelrot in dir Höhe...
 ... die Hortensien sind verblüht, eigentlich mehr verbrannt ...
... aber ich lasse sie noch im Beet stehen...
... die Blaue auf dem linken Bild hat sich wie ein Gemälde fotografiert ...
... es muss am Lichteinfall gelegen haben ...
... ich habe da nichts bearbeitet ...
 ... und Wasserperlen gab es auch in der ersten Septemberhälfte zu sehen ...
Das ist nicht Sommer mehr, das ist September ... Herbst:
diese großen weichen Wolken am Himmel,
diese feinen weißen Spinnwebschleier in der Ferne
und hinter den Gärten mit den Sonnenblumen
der ringelnde Rauch aufglimmender Krautfeuer ...
und diese süße weiche Müdigkeit und diese
frohe ruhige Stille überall und trotzdem wieder
diese frische, satte, erntefreudige, herbe Kraft ...
das ist nicht Sommer ... das ist Herbst.

Cäsar Otto Hugo Flaischlen (1864 - 1920)


Euch allen einen guten Start in eine, 
wie es scheint,
nochmal spätsommerliche ,warme 
und gute neue Woche!

♥ Liebe Grüße Claudia ♥

Freitag, 14. September 2018

Ein 🍁HERBSTlicher🍁 Gewinn und neue Entdeckungen ....

🍁  ... ein wunderschön gefülltes Überraschungspäckchen kam gestern bei mir an ... 🍁
... von der lieben Nicole ( Niwibo ) ...
... bei ihrer Aktion : Niwibo sucht Sommerpost ...
... wurde ich unter 111 Teilnehmern der Linkparty ausgelost 😌... 
... Mit Liebe verpackt♥ stand drauf, und war auch so *lächel* ...
... eine wunderschöne Herbstkarte mit einem allerliebsten Eichhörnchen ...
... ein sehr hübsches Herbstschild zum aufhängen war noch drin ...
... und ein gehäkeltes, hübsches Spültuch und eine schöne geringelte Spülbürste ... 
... Herzlichen Dank, liebe Nicole, diese Überraschung ist Dir sehr gut gelungen! ...
... Sag, woher wußtest Du eigentlich, daß meine alte Spülbürste gerade kaputt ging??? ...
🍁
 ... neue Entdeckungen gab es auch schon wieder beim ...
... KleinBLÜMCHEN🌸kram ...
... ein wunderhübsches SCHMUCKKÖRBCHEN ist aufgeblüht ...
 ... rechts oben : fliederfarbene Blümchen, sie sehen aus wie Verilchen ...
... und immer mehr Ringelblumen öffnen sich, ebenso diese roten Blümchen...
... ich bin gespannt, was da noch so alles kommt 🌸🌼🌺😊...
 ... Zum Schluß ein paar Worte über die FREUDE ...

Die Sonne scheint für dich – deinetwegen; und wenn sie müde wird, beginnt der Mond, und dann werden die Sterne angezündet.
Es wird Winter, die ganze Schöpfung verkleidet sich, spielt Verstecken, um dich zu vergnügen.
Es wird Frühling; Vögel schwärmen herbei, dich zu erfreuen; das Grün sprießt, der Wald wächst schön und steht da wie eine Braut, um dir Freude zu schenken.
Es wird Herbst, die Vögel ziehn fort, nicht weil sie sich rar machen wollen, nein, nur damit du ihrer nicht überdrüssig würdest.
Der Wald legt seinen Schmuck ab, nur um im nächsten Jahr neu zu erstehen, dich zu erfreuen....
All das sollte nichts sein, worüber du dich freuen kannst?
Lerne von der Lilie und lerne vom Vogel, deinen Lehrern: zu sein heißt: für heute dasein – das ist Freude.
Lilie und Vogel sind unsere Lehrer der Freude.
Søren Aabye Kierkegaard (1813 - 1855)


🍁Euch allen einen schönen Tag und
einen guten Start in ein schönes, sonniges und freundliches Herbstwochenende!
🍁
Diesen Post verlinke ich dann direkt mit:
Niwibo sucht Herbstpost
🍁
Und HIER gibt es Neues von PAUL 🐻

♥ Liebe Grüße Claudia ♥

Mittwoch, 12. September 2018

HEIMAT 🍁herbststimmung .... und liebe POST .....

 🍁 ... wir waren vor kurzem wieder bei Mama ...  🍁
... auch hier kehrt der Herbst langsam ein, aber man sieht auch noch die Dürre der langen Hitze des Sommers...
... es gab weit weniger Regen als bei uns hier zum Beispiel ...
... es mußte viel gegossen werden, damit wenigstens die Blumen überlebten ...
 ... das Pampasgras hat sich entschlossen, doch zu blühen ... erst wollte es gar nicht ...
 ... Apfelbaum-Schattenspiele am späten Nachmittag ...
... man sieht, wie fahl das Gras noch ist, kaum Grün zu sehen ...
 ... Blicke in den Himmel dürfen nicht fehlen ...
... die Felder ringsum sind abgeerntet und umgepflügt ...
 ... der Sonntag morgen kam in zarter Farbe ...
 ... noch ein bischen Verblühter Charme ...
 ... und, wie immer bei Mama, ein bischen Soulfood ...
... diesmal Bisquitboden mit Heidelbeersahne ...
 ZUTATEN Bisquitboden 
150 g Mehl
140 g Zucker
2 TL Backpulver
3 Eier , Größe M
1 Päckchen Vanillezucker
1 Prise Salz
 Eier mit Zucker, Vanillezucker und Salz gut schaumig rühren. Mehl und Backpulver mischen, sieben und zu der schaumigen Eimasse geben. Vorsichtig unterheben.
Den Teig in eine gefettete Springform ( 26cm, den Boden mit Backpapier auslegen und den Rand mit Semmelbrösel ausstreuen ) geben  und bei 180 ° ( vorheheizt, mittlere Schiene)  für 20 Minuten backen.
 Die Heidelbeeren mit etwas Zucker aufkochen und ein wenig einköcheln lassen, mit Mondamin abbinden. Abkühlen lassen.
Sahne mit Sahnesteif schlagen , die hälfte unter die Heidelbeermasse geben und auf dem Boden verteilen, die restliche Sahne darüber. 
Am besten dann für ein, zwei Stunden kalt stellen.
 🎂
Mama macht immer die doppelte Menge Teig , schneidet den Boden dann in der Mitte durch und friert eine Hälfte ein. Funktioniert bestens udn man hat immer einen Obsboden parat ;O)
 ⛅
... und noch ein Blick auf den Morgenhimmel ...
... nachdem die Farbe verschwand, kam ein Wolkenmaler vorbei und strich mit einem breiten Pnsel und weißer Farbe ...
... über das Blau des Firmaments ...
 ... und dann erreichte mich auch wieder liebe Post ...
... diese allerliebste Katzenkarte kam von der lieben  Papierelle ...
... darüber habe ich mich sehr gefreut, denn sie paßt sehr gut zu unserem Miezen-Mädchen 😻, herzlichen Dank , Du Liebe! ...
 ... Urlaubspost aus Dalmatien kam von der lieben Paula ...
... ein schönes Urlaubsfleckchen hat sie sich ausgesucht ! ...
... auch Dir herzlichen Dank für die liebe Karte! ...
 ... und von der lieben Ulrike kamen geerntete Winden-Sämereien ...
... gleich in zwei wunderschönen Farben kamen die Samen in einem zauberhaft bedruckten Kuvert ...
... mit einer ebenso zauberhaften Karte und ganz lieben Worten ...
... herzlichen Dank, liebe Ulrike, am Wochenende werde ich sie gleich aussäen! ...
... Zum Schluß noch zwei Sprüche, ich konnte mich nicht für einen entscheiden, also hab ich sie beide aufgeschrieben ...
Man sollte Anteil nehmen an der Freude, der Schönheit, der Farbigkeit des Lebens.
Oscar Wilde (1854 - 1900)

Nicht nur die Sonne oder der Sommer, auch jede andere Stunde und Jahreszeit müssen der Freude ihren Zins geben.
Ralph Waldo Emerson (1803 - 1882)

Euch allen einen schönen, freundlichen
und fröhlichen Wochenteiler!

♥ Liebe Grüße Claudia ♥

Montag, 10. September 2018

🍐BIRNEN🍐 ...leckere Gartenfrüchte und Gedichte...

 ... heute wird es fruchtig, in jeder Hinsicht *schmunzel* ...
 🍐 ... es gab köstliche Williams Christ Birnen ... 🍐
... da mußte ich unbedingt wieder welche für den Winter einkochen, mit Zimt und Zucker ...
 ...🍐 BIRNEN schälen, klein schneiden,mit Zucker und Zimt aufkochen und ca. 10 Minuten köcheln lassen ...
... in Gläser abfüllen, mit dem Kochsud auffüllen und 30 Minuten bei 90° einkochen ...
... Sehr lecker im Obstsalat, zu Eis, zu Milchreis, zu Grießschnitten und vielem mehr ...
 🍐  ... wer kennt nicht das Gedicht von dem Herrn Ribbeck und dem Birnbaum ...🍐
 ... viele von uns mußten es in der Schulzeit, lernen, oder? ...
... Ich habe es aus meinem alten Lesebuch aus der Grundschule abgeschrieben ...
🍐
Herr von Ribbeck auf Ribbeck im Havelland,
Ein Birnbaum in seinem Garten stand,
Und kam die goldene Herbsteszeit
Und die Birnen leuchteten weit und breit,
Da stopfte, wenn's Mittag vom Turme scholl,
Der von Ribbeck sich beide Taschen voll.
Und kam in Pantinen ein Junge daher,
So rief er: "Junge, wiste 'ne Beer?"
Und kam ein Mädel, so rief er: "Lütt Dirn,
Kumm man röwer, ick hebb 'ne Birn".

Fontane, Theodor (1819-1898)
Das komplette Gedicht und mehr zur Geschichte von Ribbeck könnt ihr hier nachlesen.
🍐
Inserat im August

Die verehrlichen Jungen, welche heuer
Meine Äpfel und Birnen🍐 zu stehlen gedenken,
Ersuche ich höflichst, bei diesem Vergnügen
Womöglichst insoweit sich zu beschränken,
Daß sie daneben auf den Beeten
Mir die Wurzeln und Erbsen nicht zertreten.
Theodor Storm (1817 - 1888)
 🍐
Der Birnenschmaus

So komm, du lieber Sonnenschein,
Laß unsre Birnen gut gedeih‘n!

Und wenn sie gelb geworden sind,
Dann komm und wehe, lieber Wind!

Komm, Wind, und schüttle jeden Ast
Und lad‘ uns alle samt zu Gast!

Dann eilen wir zum Haus hinaus
Und halten einen Birnenschmaus

August Heinrich Hoffmann von Fallersleben (1798-1874)
 
🍐
... Einen besonders leckeren 🍐Birnenschmaus habe ich jetzt auch für Euch ...
... FLAMMKUCHEN mit Birnen, Pilzen und Gorgonzola ...
... das Rezept habe ich irgendwann aus einer Zeitschrift ausgeschnitten ...
( keine Ahnung mehr , welche das war ...)
... und natürlich auch schon gemacht! ...
Zutaten für 2 Portionen
ein halber Bund Thymian
120 Gramm Schmand
1 Packung Flammkuchenteig (260 g, aus dem Kühlregal)
150 Gramm Kräuterseitling (oder Champignons)
1 EL Olivenöl
Salz
Pfeffer (frisch gemahlen)
1-2 
🍐Birnen (je nch Größe)
70 Gramm Gorgonzola

... man kann auch einen zarten milden Camembert nehmen! ...
 
1
Lauchzwiebel ( ich nehm immer zwei, dann ist es hoch ein bischen herzhafter...)
Backofen auf 220 Grad, Umluft 200 Grad, Gas Stufe 5 vorheizen.
Thymian abspülen, trocknen, 3-4 Zweige zurücklegen. Restliche abgezupfte Thymianblätter und Schmand verrühren. Teig abrollen, mit Backpapier auf ein Backblech legen, Schmand daraufstreichen.
   Pilze putzen, in Scheiben schneiden, im heißen Öl  braten, salzen und pfeffern. Birne abspülen, trocknen, halbieren, in Scheiben schneiden. Käse zerbröckeln.
Vorbereitete Zutaten auf dem Teig verteilen, mit grobem Pfeffer bestreuen. 
Auf der unteren Schiene im Ofen 12-15 Minuten goldbraun backen. 
Lauchzwiebel putzen, abspülen, in feine Ringe schneiden. Zum Servieren zusammen mit den Thymianstängeln darüberstreuen. 
Guten Appetit 😊 
🍐
An einen Hypochonder

Du runzelst die Stirne,
Du wetterst und schreist,
Dieweil mit der Birne🍐
Den Wurm du verspeist.
Was folgst du empfindlich
Der grausigen Spur?
Erfreu dich doch kindlich
Der reichen Natur.
Je herber dein Liebchen,
Um so süßer sein Kuß,
Und je kleiner sein Stübchen
Desto größer dein Genuß.
Frank Wedekind (1864 - 1918)
🍐
Nach einem sonnigen, herrlichen Herbstwochenende wünschen wir
Euch allen einen guten und leckeren Start
in eine schöne neue Woche! 
Dieser Post kann nichtbeauftragte Werbung enthalten > Link zu Gartenliteraturseite

♥ Liebe Grüße Claudia ♥

Freitag, 7. September 2018

Karten,Katze und Getier .... Querbeet zum Freitag ....

... zwei Karten mit Stockrosensamen hab ich verschickt ... 
... an die liebe Kerstin ( Bienenelfen) und die liebe Traude (Rostrose)...
... von Kerstin weiß ich, daß sie schon angekommen sind 😊...
... bei Dir, liebe Traude, treffen sie hoffentlich auch bald ein! ...
 ... Wespen, Schwebfliegen, Wildbienen und andere Summseltierchen ...
... haben sich an einige Weintrauben und den letzten Blüten vergnügt ...
 ... Bienen tummeln sicih bei den Pollen der letzten Sstockrosenblüten ...
 ... Hummelflug beim Salbei und den Wandelröschen ...
 ... Feuerwanzen haben es sich auf den verblühten Knospen der Stockrose gemütlich gemacht ...
 ... Herr (oder Frau?) Kröte ( oder Frosch??? ) saß morgens um halb 5 Uhr mitten auf der Terrasse ...
( daher sind die Bilder auch nicht so scharf, ich wollte keinen Blitz benutzen )
 ... und Fräulein Mieze macht es sich, wie immer, irgendwo gemütlich ...
 ... mit diesem entspannten Katzenbild wünsche ich Euch allen ...
... einen schönen Tag und ...
...stopp ...
... liebe Grüße noch von Emil bei der Kürbisernte ...
... bei der lieben  Tanja gibt es noch weitere Bildchen zu sehen ...
 ... und nun ...
... einen guten Start in ein ...
... wunderschönes ...
... entspanntes ...
... fröhliches ...
... Wochenende! ...

♥ Liebe Grüße Claudia ♥

Mittwoch, 5. September 2018

Neue Entdeckungen beim KleinBLÜMCHEN🌸kram ... und ÜBERRASCHUNGSpost ...

 ... Vom KleinBLÜMCHEN🌸kram hatte ich Euch hier schonmal berichtet ...
... nun habe ich wieder neue Blümchen da entdeckt ...
... vielleicht haben die Samen ja einfach länger gebraucht in diesem heißen Sommer ...
... DILL  ist aufgegangen und blüht jetzt herrlich ...
 ... an immer anderen Orten gehen neue, kleine Ringelblumen auf ...
 ... zu meiner großen Freude war sogar ein Löwenmäulchen dabei ...
... in einem herrlichen Rosaton ...
... das Bild in der Mitte ist bei trübem Wetter entstanden , daher leuchtet die Farbe da nicht so schön ...
 ... Winden in verschiedenen Farben sind plötzlcih da ...
... leider sind sie aber meist nur ein, zwei Tage zu sehen , dann sind sie wieder weg ...
 ... diese zwei pinkfarbenen Schönheiten sind gestern einfach da gewesen, was es für Blümchen sind, keine Ahnung ...
...schön sind sie aber!...
... mancherorts blüht es und mancherorts haben sich schon Samen gebildet ...
... eine wundersame Welt ist dieser KleinBLÜMCHEN🌸kram ...

 ... gestern Abend fiel mir auf, daß sich neben dem rosa Löwenmäulchen noch ein zartgelbes geöffnet hat ...
... in diesem Moment zeigte sich die untergehende Sonne zwischen den Bäumen ...
... da mußte ich auch noch schnell ein Bild machen 😊...
Kein Mensch auf Erden hat mir soviel Freude gemacht als die Natur mit ihren Farben, Klängen, Düften, mit ihrem Frieden und ihren Stimmungen.
Peter Rosegger (1843 - 1918)
 ... und dann kam noch Überraschungspost von der lieben Christa ( What I Love ) an ...
...eine wunderschöne Karte mit ganz lieben Worten ...
... und ein Sockenstrickheft *Schmunzel* ...
... ganz herzlichen Dank, liebe Christa, das war eine sehr schöne Überraschung 😉...


Euch allen einen schönen und freundlichen
Wochenteiler!
♥ Liebe Grüße Claudia ♥

Montag, 3. September 2018

KARTEN für Dies und Das ... BLACK & WHITE als Untersetzer.... und letzte AugustHIMMEL...

 ... Karten für Dies & Das hab ich aus einem Stück Stoff gemacht, das ich beim Aufräumen gefunden habe ...
... mit der Feder und Schriften darauf gefiel mir das sehr gut - es muss ja nicht immer bunt sein, oder? ...
 ... Dann habe ich ein UFO fertig gemacht, die Untersetzer waren schon lange zugeschnitten ...
... jetzt sind sie fertig und erst mal in der Vorratskiste ...
... mit 12 x 12 cm haben sie eine schöne Größe, egal, ob für Tassen oder Gläser ...
 ... und die HIMMELSBILDER aus den letzten Augusttagen hab ich noch für Euch ...
... dieses Bild gefiel mir irgendwie besonders, es sah aus, wie ein Himmelsgemälde ...
 ... witzige Formationen waren auch wieder dabei ...
... links oben, da sah ich einen Teddybär, der auf dem Rücken liegt *lach*😉 ...
  ... unten links könnte ein Pilz sein, oder? ...
 ... die Sonne hielt sich öfters hinter Wolken auf, das gibt immer ein besonderes Licht ...
 ... und manchmal gab es ganz zartes MorgenROSA ...
... aber es war immer wieder ganz schnell verschwunden ...
 ... ein Falke kreiste öfters über der Wiese am Himmel, leider kam er nicht näher ...


Es ist ein gewöhnlicher Gedanke, den man gerade deshalb leicht vergißt, daß tagtäglich die fühlenden Seelen immer seltener und die Verstandesmenschen immer häufiger werden.
Henri Stendhal (1783 - 1842)

Willkommen , September,🍁🍂🍃
 Euch allen einen guten Start in die erste Septemberwoche!

Der September ist der Mai des Herbstes.
Volksmund

♥ Liebe Grüße Claudia ♥