Handgestricktes, Genähtes und Holzarbeiten

Handgestricktes, Genähtes und Holzarbeiten

Mittwoch, 26. Juni 2019

Ein GOLDENER Morgen und liebe Sommer-Überraschungspost ....

 ...GOLDEN war gestern der Morgen ...
... es war gegen 5 Uhr 30 ...

Immer geht irgendwo die Sonne auf; der Tau trocknet nie auf einmal; immer regnet es irgendwo; stets steigt Dunst auf. Ewiger Sonnenaufgang, ewiger Sonnenuntergang, ewige Morgenröte.
John Muir (1838 - 1914)

Die Stille der Morgenstunden ist oft viel größer als die des Abends, zumal in einer Stadt, wo das Leben bis tief in die Nacht weiter hastet, und die Morgenstunden vor Sonnenaufgang die verhältnismäßig stilleren sind, jedenfalls ist man da vor Störungen am sichersten. Kein Mensch denkt daran, den andern vor Sonnenaufgang und noch recht lange nachher aufzusuchen.
Carmen Sylva (1843 - 1916)
... zuvor kündigen diese zart rosa Wölkchen einen schönen Sonnenaufgang an ...
... das war kurz nach 5 Uhr ...
 ... eine gute Zeit, den Garten zu wässern, bevor die Hitze wieder allen zu schaffen macht ...

Derselbe Zusammenhang, der zwischen dem Durst unserer Kehle und dem Wasser in der Quelle besteht, herrscht auch zwischen der Menschheit und der ganzen Natur.
Ralph Waldo Emerson (1803 - 1882)
 ... auch die Vogel-und Insektentränken werden jeden Morgen neu versorgt und gesäubert ...
 ... die Clematis hat für sich ganz viele Wassertropfen eingesammelt ...
... auch heute morgen ist schon wieder alles gegossen und versorgt ...
🌞📯
... ganz liebe SOMMERPOST ist von der lieben Tanja ( Nostalgiefee ) gekommen ...
💖... herzlichen Dank, liebe Tanja, ich habe mich sehr über Deine lieben Worte gefreut! ...💖
 ... Achtung: dieser Teil kann Werbung enthalten, natürlich unbeauftragt und ohne jeglichen kommerziellen Nutzen! 😎...
... und von der lieben Heidi ( Heidi's Seite ) ...
... kam ein ganz liebes Päckchen voller Überrschungen! ...
 ... selbstgemachter, sehr leckerer Senf und einen wudnerbare selbstgemachte Seife waren darinnen ...
... eine wunderschöne Stickschere und herzige Kerzen, und ebenso eine kleine Leckerei ( ich liebe Minzschokolade 😊 )...
... und eine tolle Handpflegecreme, die kommt genau richtig für meine rauhen Hände 😊...
... Liebe Heidi...
... 💖 auch Dir ganz herzlichen Dank für diese so liebe Überraschung! Ich habe mich sehr darüber gefreut! 💖...
  ... die Hitze ist momentan - zumindest für mich - nur schwer erträglich ...
... Sommer ist wunderschön, aber diese Hitze ist nicht meine Welt😎 ...

Kommt alle gut durch den Tag,
vergesst nicht, genug zu trinken ...
🍹🍹🍹
Euch allen einen schönen
und freundlichen Wochenteiler!

♥ Liebe Grüße Claudia ♥

Montag, 24. Juni 2019

HeimatGLÜCK, süße FRÜCHTCHEN, neues für die Fensterbank und erste KRÄUTERtöpfe ....

... Bilder von letzten Mama-Wochenende wollte ich Euch gern zeigen ...
... auch hier blühen die Rosen so wie selten ...
... der Morgennebel ist einfach herrlich, diese ganz frühe Zeit draußen habe ich sehr genossen ...
... der Nachbar-Kater kam auch vorbei, er war wohl auf dem Heimweg vond er Mäusejagd ...
... in dieses Spinnennetz bin ich reingelaufen, es hing zwischen den Balken der Pergola und war riesig *lach* ...
 ... ein paar Rundumblicke, zum Mond, in die Wiesen drumherum und zur "Brennenden Liebe" ...
... unten rechts im Bild, es ist eine herrliche Staude, die mit ihren knallroten Dolden herrliche Blickpunkte setzt!...
 ... die Bodendecker-Rose arbeitet sich Jahr für Jahr durch den Baum hindurch ...
... es ist immer wieder märchenhaft verzaubernd, sie so zu sehen ...
 ... die alten Rosen haben soviele Blüten wie selten zuvor ...
... sie sind zum Teil schon über 40 Jahre alt! ...
... zum Schluß noch ein Blick über die Dächer und in den Gartenpfad ...
... wir haben gemäht, geschnitten, gerupft, und wurden lecker verwöhnt ...
... wie immer bei Mama, wie immer ein bischen Heimatglück ...
 ... dann habe ich in den letzten Tagen auch nochmal Marmelade gekocht ...
... dieses Mal ERDBEER pur und ERDBEER-APRIKOSE mit Zitronensaft ...
 ... in der Gärtnerei meines Vertrauens brachte ich mir noch Zimmerpflanzen mit ...
... das Fenster hat den ganzen Tag direkte Sonne und Blühpflanzen wollen hier einfach nicht bleiben ...
... das Lämpchen ist auch neu, der Holzbär ist über 30 Jahre alt ...
 ... eine Cocktailtomate, Schnittlauch und Petersilie stehen nun auf der Bank in der neuen Terrassenecke ...
... das Basilikum steht geschützt unterm Dach ...
... mal sehen, was noch dazukommen wird ...
 ... nun starten wir in eine, wie es aussieht, sehr heiße Woche ...

Sommer ist die Zeit, in der es zu heiß ist, um das zu tun,
wozu es im Winter zu kalt war.

Mark Twain (1835 - 1910)

Kommt alle gut hinein und durch, durch die heißen Sonnentage!
🌞🍹🌞🍹🌞
Euch allen einen guten Start in
eine schöne neue Woche,
die letzte im Juni ... 
😎😎

♥ Liebe Grüße Claudia ♥

Freitag, 21. Juni 2019

Von PELZIGEM Kopf, SCHILLERINDEN Flügeln, BAUMGÄNSEN und anderen TIERISCHEN Begebenheiten...

 ... neben den vielen Blüten, die sich jetzt überall im Gärtchen öffnen...
... war auch TIERISCCH wieder viel los und zu entdecken ...
... angefangen mit diesem lustigen , bepelzten Kerl ...
 ... der GEBÄNDERTE PINSELKÄFER ...
... sieht er nicht lustig aus? ...
... er gehört zur Famile der Blatthornkäfer und ist zwischen 9 und 12 mm lang...
... sein pelziger Look soll an Hummeln erinnern und ihn vor Freßfeinden schützen ...
... er ernährt sich von Pollen und lebt hauptsächlich in Waldwiesen und an Waldrändern ...
... wie er den Weg zu uns fand? Er wollte es nicht erzählen 😎...
 ... mit dem Öffnen der ersten Kornblume in der Bienenweide erschien diese schillernde Gestalt ...
... der GRÜNE SCHEINBOCKKÄFER ...
 ... es ist ein Männchen, was an den verdickten Hinterbeinen zu erkennen ist ...
... er ist auch ein häufiger Besucher von Wiesenblumen an Waldrändern oder in Gärten ...
... es scheint, daß die Bienenweide nicht nur Bienen anlockt und ich bin gespannt, ob noch mehr Arten hier über die Zeit auftauchen werden! Ich freu mcih drauf ...
 ... die veränderliche KRABBENSPINNE war auch wieder unterwegs ...
... sie hatte sich kurzerhand eine SCHWEBFLIEGE gefangen ...
... links oben ist erneut eine MARIENKÄFERLARVE tätig...
... rechts ein BOCKKÄFER ...
 ... BIENEN und HUMMELN lieben den Lavendel ...
... die jungen MEISEN sind gar nicht so schreckhaft und manchmal kann ich einen Schritt näher dran 😊...
... die SPATZEN sind überall und zahlreich und geniessen die Leckereien...
 ... Familie SPECHT kommt auch regelmäßig, letztens waren sie ZU DRITT im Baum ...
... und dann waren da noch unsere BAUMGÄNSE 😃...
... seit über zwei Wochen ercheinen sie fast jeden Morgen ...
... ein Pärchen landet im Tannenbaum auf der Nachbarwiese ...
... sie bleiben eine Zeitlang dort sitzen, und schnattern vor sich hin ...
.. könnt ihr sie erkennen? ...
 ... eine konnte ich noch beim Anflug erwischen, die andere saß schon im Baum ...
... es geht immer so schnell, so schnell kommt die Handykamera nicht hinterher 😎...
 ...vorgestern kamen sie nochmal zurück und saßen noch eine Zeit auf der anderen Baumseite, um die Morgensonne zu geniessen ...
... so, das war es mal wieder für heute aus der TIERISCHEN GARTENWELT ...
Je mehr das Wesen des Baumes, Vogels, Tieres in uns lebendig wird, desto mehr gewinnen wir Anteil an dem lebendigen Kräften ... . Die höchste Liebe zu allem Lebendigen ist also ein Weg zum Leben selbst, das wie aus tausend Batterien in uns zurückfließt, nicht nur aus Baum und Vogel und Insekt, – aus den wirbelnden Schneeflocken und Sturm und Meer.
Prentice Mulford (1834 - 1891)

Euch allen wünsche ich nun einen
schönen Tag und
einen guten Start in ein
entspanntes,
gemütliches,
sonniges
und vielleicht auch erlebnisreiches
Wochenende!
♥ Liebe Grüße Claudia ♥

Mittwoch, 19. Juni 2019

Der HOLZWURM war aktiv .... oder.....von FELIGUNDE und anderen neuen Blümchen ...

... in den letzten beiden Wochen hatten wir unter anderem auch ein paar Tage Urlaub und haben endlich die eine Ecke auf der Terrasse ein wenig neu gestaltelt ...
 ... leider habe ich vergessen, vorher von dem zu arg wuchernden Kirschlorbeer, der hinter dem Wilden Wein saß, ein Bild zu machen ...
... Der Kirschlorbeer drang immer mehr durch den Gartenzaun auf die Terrasse ...
... also, mußte eine Lösung her ...
... Achtung: dieser Post kann Werbung enthalten, undbeauftragt und unbezahlt!... wegen Namensnennung Rose und der anderen Blümchen ...
... also haben wir Bretter und Holzöl geholt und losgelegt ...
... die Wand, die links vorne auf der Terrasse steht, gibt es schon länger ... 
... die mußte erst mal weg ...
... der Rest war schnell gemacht, da die Balken zum befestigen schon ziemlich lange saßen und noch gut waren ... 
... nun sieht diese Ecke schön und gemütlich aus ...
... auf die leere Bank, wo momentan die alte Laterne steht ...
... kommen noch meine Kräutertöpfe hin ...
... die Stockrose, die vorn in dem schmalen Beet wuchs, konnten wir retten und sie konnte sitzenbleiben! ...
... der Kirschlorbeer wurde stramm zurückgeschnitten in diesem Bereich und der Wilde Wein mußte leider weichen ...
... er wurde zu wild und zu wuchernd für diesen kleinen Platz ...
... einziehen durfte hier ...
FELIGUNDE
... Ghislaine de Feligonde, eine Ramblerrose ...
...  in Begleitung hat sie zwei Lavendel  mitgebracht ...
... blüht sie nicht wunderbar?...
... in das kleine Pflanzbeet, was schon hier stand, als wir einzogen ...
... sind kleine Steingartengewächse eingezogen ...
... eine bunte, bienen- und insektenfreundliche Mischung ...
Kein Mensch auf Erden hat mir soviel Freude gemacht als die Natur mit ihren Farben, Klängen, Düften, mit ihrem Frieden und ihren Stimmungen.
Peter Rosegger (1843 - 1918)
.. in Kästen und Schalen sind rosa Eisbegonien und Geranien eingezogen ...
... in dem alten Steinguttopf sind noch die zwei letzten Steingartenblümchen, die in das kleine Beet nicht mehr paßten ...
... da hatte ich mich beim Einkauf wohl verschätzt 😎...
... aber schöne Blümchen kann man nie genug haben, oder? ...
... ein paar Lavendelzweige waren beim einpflanzen abgebrochen, die dürfen aber dennoch hierbleiben ...
Ich will nicht mehr unterscheiden, nicht zergliedern die Gestalten, die Töne, die Farben ihres Himmels und ihrer Erde; Ein Lied, Ein unnennbares, untheilbares Bild ströme sie mir durch Aug' und Ohr, und fülle meine lechzende Seele mit der Wonne, die keine Zunge stammeln kann! Dies ist die allgemeine Zauberei der schönen Natur, Allen fühlbar, wenn gleich nicht von Allen erkannt; die wohlthätige Macht, die uns Alle hält und nährt und erfreuet, und deren Wirkungen die Vernunft nicht fassen kann; denn des Genusses Gränze ist Zergliederung des Eindrucks.
Georg Forster (1754 - 1794)
 ... diese kleine gefüllte Nelke "Dianthus Plumarius" war heute morgen endlich ganz geöffnet ...
... daher hab ich noch schnell ein Bild gemacht, damit sie mit in diesen Post kommt! ...
... dabei mußte ich noch unsere seit Tagen zu Besuch kommenden Baumgänse 😁 beobachten ...
... dazu aber mehr in einem anderen Post!...
 
Nun wünsche ich Euch allen
einen zauberhaften, sonnigen
und glücklichen Wochenteiler!
 
♥ Liebe Grüße Claudia ♥

Montag, 17. Juni 2019

Der Himmel zeigt HERZ 💙 .... und bunte WILDNIS🌸 ...

 💙 ... dieses Wolkenherz hab ich letzte Woche für Euch eingefangen ...💙
 ... als es am Himmel vorbeizog ...
 ... es blieb nur wenige Augenblicke ...
 ... bis es sich wieder auflöste und verschwand ...
Die Sonne blickt mit hellem Schein
So freundlich in die Welt hinein.
Mach's ebenso! Sei heiter und froh!
Der Baum streckt seine Äste vor;
Zur Höhe strebt er kühl empor.
Mach's wie der Baum - Im sonnigen Raum!
Die Quelle springt und rieselt fort,
Zieht rasch und leicht von Ort zu Ort.
Mach's wie die Quell - Und rege Dich schnell!
Der Vogel singt sein Liedlein schnell,
Freut sich an Sonne, Baum und Quell.
Mach's ebenso! Sei rüstig und froh!

Johann Gottfried von Herder (1744 - 1803)
🌸 ... und dann wollte ich Euch noch einen Blick auf die Bienenweiden-Wildnis zeigen ...🌸
 ... ein kleiner Ausschnitt aus der Nähe zeigt, wie schön bunt es nun ist ...
 ... und noch immer tauchen neue Blümchen auf ...
... es ist wirklich eine schöne Vielfalt in diesem Samentütchen gewesen! ...
 ... eins ist sicher, auch im nächsten Jahr wird an dieser Stelle eine Bieneweide ausgesät! ...
... es summt fleissig drin, Bienen, Schwebfliegen und andere Insekten besuchen die Blütenvielfalt! ...
... ich hoffe, ich kann auch hier noch ein paar schöne Bilder einfangen ...
... was es sonst noch Neues aus dem Garten gibt, erzähle ich Euch in einem nächsten Post ...

Euch allen einen schönen und freundlichen
Start in die neue Woche!

♥ Liebe Grüße Claudia ♥

Freitag, 14. Juni 2019

Ein bischen QUERBEET zum Wochenende ....

 ... von Karten,
vom "musen" ,
von Überraschungsblüten,
von Pilzen,
von einem neuen Helferlein 
und...
 von einem stachligen Besucher ...
🍊🌸🍄🐞🦔
 ... beim letzten Post hatte ich ganz vergessen, die Karten zu den Handarbeiten zu zeigen , daher hab ich sie in den Querbeet-Post mit reingepackt ...
 ... in der Küche hab ich " gemust" 😀...
... ich hab Aprikosenfruchtmus gemacht, das schmeckt so superlecker auf Naturjoghurt ...
... Aprikosen kleingeschnitten, mit ganz wenig Wasser und ein wenig Zucker und Zitronensaft geköchelt, püriert, und abgefüllt ...
... damit es sich besser hält, hab ich die Gläser nochmal für 20 Minuten eingekocht ...
... heute ist noch Aprikosenmarmelade dran ...
 ... im Garten tauchte nach Jahren eine alte Bekannte auf ...
... die PASSIONSBLUME war plötzlich wieder da und eine Blüte war geöffnet, 5 weitere Knospen sind noch da ...
... die hatten wir gepflanzt, als wir hier einzogen, und nach 2 Jahren kam sie nicht mehr , bis jetzt ...
 ... am alten Stumpf von der Forsythie wachsen Piizwälder, der Regen lies sie spriessen ...
 ... ein weiteres Helferlein ist geschlüpft, hier noch ohne Punkte zu sehen, die sind aber mittlerweile auch da 🐞😊...
 ... unser Igel ist momentan fast jeden Tag am frühen Abend zu sehen, gestern döste er unter der Hecke in der Abendsonne und lies sich nicht stören ...
Mein Holzwurm hat ihn übrigens getauft:
... er heißt jetzt HILBERT J. HENSEN 😎...
 ... den Abschluß macht heute diese kleine Häuserschnecke, die es sich über der kleinen Clematsblüte gemütlich gemacht hat ...
In den kleinsten Dingen zeigt die Natur die allergrößten Wunder.
Carl von Linné (1707 - 1778)

Nach einer regenreichen Nacht ( es hat immer wieder geschüttet), hoffe ich nun auf einen schönen sonnigen Tag!
Der Regen  hat mich immer wieder wach gemacht, daher bin ich heute morgen ein bischen später dran ... um 4 Uhr bin ich doch nochmal eingechlafen ....

Euch allen einen schönen, freundlichen Tag
und einen guten Start in ein
wundervolles Wochenende!

♥ Liebe Grüße Claudia ♥