Handgestricktes, GenÀhtes und Holzarbeiten

Handgestricktes, GenÀhtes und Holzarbeiten

Freitag, 16. Februar 2018

Heimatbilder ❅... und ... SoulfoodđŸ„˜ aus Kindertagen ....

... in der Heimat hat es wieder geschneit ...
... und dazwischen schaut der FrĂŒhling aus der Erde ...
... der Himmel zeigte dicke Wolken ...
... aber auch strahlendes Blau ...
... Schneeglöckchen und Primel lassen sich nicht beirren ...
... und wachsen ĂŒberall im Garten ...
... und bei diesem Wetter ...
... gab es leckeres Soulfood đŸ„˜ aus Kindertagen ...
GRIEßKNÖDEL mit ZIMTBIRNEN
1 l Milch, 1 Pise Salz, 3 Eßlöffel Zucker 
und ein StĂŒck Butter zusammen aufkochen.
200 - 250 g Hartweizengrieß einrĂŒhren.
 5-10 Minuten köcheln lassen.
Dann unter schnellem RĂŒhren 2 Eier ( GrĂ¶ĂŸe M ) untermischen.

Dann ein wenig BUtter erhitzen und  mit Semmelbrösel 
brÀunen lassen.
Einen Eßlöffel erst in die Bröselbutter tauchen und damit dann
einen Grießknödel abstechen.
Das dann immer wiederholen ;O)

Dazu gibt es Zimtbirnen ( bei uns Eingemachte aus dem letzten Sommer )
Oder:
Birnen schÀlen, entkernen und in Spalten schneiden.
Zusammen mit Zucker, nach GefĂŒhl, und einer Zimtstange weichkochen.
AbkĂŒhlen lassen.
...  Am besten dann schon am Vortag kochen ...
... damit sie schön durchgezogen sind ... 

Guten Appetit! 

Ich möchte sagen, daß ich immer noch im und vom Sonnenschein meiner Kindheit lebe.
Christian Morgenstern (1871 - 1914)


 Und was ist Euer Soulfood aus Kindertagen?
Ganz herzlich darf ich heute Sylwia von stempel einfach begrĂŒĂŸen!
Herzlich Willkommen in unserer fröhlichen Runde, schön, daß Du da bist, nimm Platz und fĂŒhl Dich wohl hier!

... Auch bei uns hatte es gestern geschneit, gehagelt und geregnet ...
... die Strassen waren am frĂŒhen morgen ganz schön rutschig ...
... und am Nachmittag war alles zum GlĂŒck wieder weg! ...
... eine kurze erneute RĂŒckkehr des Winters ... 
... Viele UnfĂ€lle gab es, meist zum GlĂŒck nur BlechschĂ€den ...
... Ich hoffe, ihr seid alle gut und sicher ...
... durch den gestrigen Tag gekommen! ...
Nun wĂŒnsche ich Euch allen einen schönen Freitag und
einen guten Start in ein schönes, vielleicht ja wieder sonniges🌞 und
erholsames Wochenende!
♥ Liebe GrĂŒĂŸe Claudia ♥

Kommentare:

  1. Guten Morgen liebe Claudia, sehr schöne Heimatbilder und das Soulfood schaut auch sehr lecker aus, ich kenne nur die Sachen die ich nicht essen wollte aus meiner Kindheit, erinnern kann ich mich nur an arme Ritter, die mochte ich sehr gerne. Schönen Freitag und einen guten Start ins Wochenende Liebes herzlichst Tatjana

    AntwortenLöschen
  2. Gestern Abend kam bei uns der Winter kurz zurĂŒck, heute ist die weiße Pracht aber schon fast wieder verschwunden. Die Vögel zwitschern schon laut frĂŒh um die Wette...lange kann es also nicht mehr dauern mit dem FrĂŒhling...;-). LG Lotta.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Lotta,
      das stimmt, die Vögel zwitschern den FrĂŒhling herbei :O) Wir haben heute Sonnenschein und eben habe ich 9° draußen gemessen!Lange kann es ncht mehr dauern!
      ♥ Allerliebste GrĂŒĂŸe , Claudia ♥

      Löschen
  3. Ich muss gestehen, ich habe gar kein Essen was ich besonders aus Kindertage als meines beschreiben wĂŒrde.
    Deine Bilder sehen sehr schön aus. Freu mich sehr ĂŒber die ersten BlĂŒten. Bis auf unsere Zaubernuss sieht das hier noch sehr farblos aus . Grau in grau . So ein paar BlĂŒten wĂŒrden mir richtig gut gefallen .
    WĂŒnsche Dir ein schönes WE
    LG heidi

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Claudia,
    bei uns zu Hause waren das Grieß-Schnitten, von dem "Grießbrei" gerne auch vom Vortag, StĂŒcke abgeschnitten und in Butter kurz angebraten, mit Zimt-Zucker bestreut, oberlecker. Deine Variante geht ja noch etwas schneller, das werde ich am Wochenende ausprobieren.

    Ich wĂŒnsche Dir ein schönes Wochenende
    liebe GrĂŒĂŸe
    Ilse

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo, liebe Ilse,
      oh ja, das kenn ich auch noch, das macht meine Mama auch heute noch ab und zu ;O) Viel Spaß beim ausprobieren und Guten Hunger :O)
      ♥ Allerliebste GrĂŒĂŸe , Claudia ♥

      Löschen
  5. Ach, das sind wieder ganz wunderbare Fotos. Schön, dass bei euch schon so viel FrĂŒhling ist.

    Und die Knödel sehen lecker aus ... hmmmm.
    GLG Sigrid

    AntwortenLöschen
  6. guten Morgen liebe Claudia
    wunderschöne Bilder zeigst du uns
    heute hat es wieder Sonnenschein nachdem es gester grau war ..erst geschneit und dann geregnet hat
    aber auf der Höhe ist es noch weiß
    aus der Kindheit erinnere ich mich an kalten Hund.. den hab ich ewig nicht mehr gegessen
    und im Sommer die Zitronensuppe mit EischneebÀllchen
    aber auch die gab es nur in der Kindheit ;)
    liebe GrĂŒĂŸe
    Rosi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo, liebe Rosi,
      herzlichen Dank, das freut mich sehr!
      Wir habaen auch heute herrlichen Sonnenschein und es ist richtig mild im Vergleich zu gestern!
      Kalter Hund, oh ja, das mag mein Holzwurm so gerne! Zitronensuppe mit EischneebÀllchen klingt köstlich erfrischend, das muss ich mal ausprobieren!
      ♥ Allerliebste GrĂŒĂŸe , Claudia ♥

      Löschen
  7. Liebe Claudia,
    der Winter will sich einfach noch nicht verabschieden. Das Rezept kenne ich gar nicht. So hat wohl jeder seine Erinneringen aus Kindertagen :-)
    Mein Lieblingsessen waren definitiv Eierkuchen aus der Pfanne mit Zucker drauf. So lecker und wenn ich sie nun fĂŒr meine Kinder mache - denke ich an frĂŒher :-)
    Ganz viele liebe GrĂŒĂŸe von Urte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Urte,
      mal sehen, heute ist s mild und sonnig, und das Wochenende soll so bleiben. Aber ich glaube auch, daß es das noch nicht war ...
      Hmmm, Eierkuchen mit Zucker, ja, das war auch immer lecker, und ist es auch heute noch ;O)
      ♥ Allerliebste GrĂŒĂŸe , Claudia ♥

      Löschen
  8. Oh, das klingt lecker....jetzt musste ich kurz ĂŒberlegen....was habe ich als Kind gerne gegessen? Da gab es einiges...aber am allerliebsten waren mir die gefĂŒllten Paprika mit Reis. Leider kann ich meine Mama nicht mehr fragen, was da genau drin war....denn egal wie ich oder mein Mann es versucht haben zu machen, sie schmecken nicht so wie bei Mama....
    Lieben Gruß
    Gisi

    AntwortenLöschen
  9. Das sind wunderschöne Fotos. Sieht so schön nach FrĂŒhling aus. Bei uns kann sich das Wetter noch nicht ganz entscheiden... aber ich hoffe, es wird langsam ;)
    Das Rezept hört sich sehr lecker an... ich liebe Zimt!
    Sonnige GrĂŒĂŸe
    Sylwia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sylwia,
      herzlichen Dank! Ja, heute sieht es nach FrĂŒhling aus, mal sehen, was die nĂ€chsten Tage so bringen. Noch ist es, glaube ich, nicht vorbei mit den Winterspielchen...
      Schön, daß Dir das Rezept gefĂ€llt!
      ♥ Allerliebste GrĂŒĂŸe , Claudia ♥

      Löschen
  10. Jaaaa, der FrĂŒhling ist im Anmarsch, die Schneeglöckchen lugen aus der Erde...und deit ein paar Tagen, scheint die Sonne und lockte den FrĂŒhling noch schneller hervor- hoffentlich;-)!

    LG KLaudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das stimmt, liebe Klaudia, wenn die Sonne da ist, dann kann man den BlĂŒmchen zusehen, wie sie sich ihr entgegenstrecken!
      ♥ Allerliebste GrĂŒĂŸe , Claudia ♥

      Löschen
  11. Dankeschön liebe Claudia fĂŒr deine schönen Bilder und die lieben Texte dazu. Danke fĂŒr das feine Rezept dazu.

    Das Wort Soulfood habe ich noch nie gehört, oder gelesen.
    Es tönt nach rassiger Musik.
    Ich denke einmal du willst fragen was hast du fĂŒr eine Lieblings Speise Erinnerung an frĂŒher.

    Meine war Griesbrei.

    Ich wĂŒnsche dir ein ganz schönes Wochenende liebe Claudia

    Sei lieb gegrĂŒsst von Bea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Bea,
      gern geschehen, es freut mich, daß Dir der Post gefallen hat!
      Soulfood ... Essen fĂŒr die Seele, wĂŒrde ich es grob ĂŒbersetzen :O) Es hat weniger mit rassiger Musik zu tun ;O)
      Griesbrei, ja, das mochten alle Kinder gern und es ist , glaube cih, auch heute noch so bei vielen Kindern ;O)
      ♥ Allerliebste GrĂŒĂŸe , Claudia ♥

      Löschen
  12. Mmmhh.. wa fĂŒr ein leckeres Gericht aus Kindertagen, liebe Claudia. Zimtbirnen.. ich kann den Duft bis hier hin riechen. Danke fĂŒr das Rezept. Hab' ein schönes Wochenende, meine Liebe. Herzlichst, Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Dank, liebe Nicole!
      Ja, da duftet das ganze Haus danach, wenn man die kocht ;O)
      ♥ Allerliebste GrĂŒĂŸe , Claudia ♥

      Löschen
  13. Zimtbirnen hm, das kenne ich nicht und wÀre wohl auch nicht meins. Als Kind habe ich Linseneintopf geliebt mit Essig und Knackern. Das mag ich auch heute noch. Vielleicht sollte ich das nÀchste Woche mal wieder kochen.
    WinkegrĂŒĂŸe Larissa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Larissa,
      naka, man kann ja nicht alles mögen ;O) ICh hab auch einiges, was ich gar nicht ese *lach*
      Linseneintopf mit Essig und WĂŒrstchen, das mögen wir auch ;O) Das gibt es , gerade in der kalten Jahrszeit auch öfters mal ;O)
      ♥ Allerliebste GrĂŒĂŸe , Claudia ♥

      Löschen
  14. Ach herrje! Lecker!!! mir trieft der zahn! Der reisauflauf meiner mama mit rosinen, nĂŒssen, ganz knusprig gebacken und mit Apfelkompott... ja und arme Ritter mit zucker und zimt :0) hab ein schönes WE liebe claudia und ganz LG aus DĂ€nemark, Ulrike :0

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hmmm, Dein Reisauflauf klingt aber auch köstlich, liebe Ulrike!!! Und arme Ritter und Zucker und Zimt, da könnt ich mich auch reinkieen *lach*
      ♥ Allerliebste GrĂŒĂŸe nach DĂ€nemark, Claudia ♥

      Löschen
  15. Ja meine Liebe gestern war ein Wettertag, da gab´s mal wieder von Allem etwas. Heute dafĂŒr ein schöner Sonnentag, einfach herlich.

    Das hört sich richtig lecker an, mag ich auch.
    Ich hab als Kind gerne Milchreis mit Zucker und Zimt gegessen. Hi heut auch noch.

    Genieß den schönen Sonnentag und den Start ins Wochenende
    Liebe GrĂŒĂŸe
    Angelika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kannst Du laut sagen, liebe Angelika! Gestern war richtiges Aprilwetter und heute lacht die Sonne bei milden 9°
      Milchreis mit Zimt und Zucker, das gibt es bei uns auch immer wieder mal, zum GlĂŒck mag mein Holzwurm auch diese Speisen ;O)))
      ♥ Allerliebste GrĂŒĂŸe , Claudia ♥

      Löschen
  16. Oh ne - ich komm gleich vorbei- heb mir was auf- Griesknepp - ich liebe sie, ganz gerne mit brauner Butter - auch ohne Brösel, so hat sie meine Mama gemacht, und dazu eingemachtes Obst - Ach du weckst Kindheitserinnerungen.
    liebe GrĂŒĂŸe an dich, deine Martina

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Claudia,
    mein Lieblingsessen aus Kindertagen ist eindeutig der Apfelpfannkuchen. Da kann ich mich heute noch vollfuttern.
    Lecker!
    Und ja, geschneit hat es hier gestern genug.
    Dir einen schönen Nachmittag, liebe Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nicole,
      Apfelpfannkuchen , ja, die waren und sind auch noch immer was sehr leckeres!
      Schnee hatten wir gestern gar nicht soviel, eher Graupel und dann viel Regen!
      ♥ Allerliebste GrĂŒĂŸe , Claudia ♥

      Löschen
  18. Herrliche Fotos, vielen Dank dafĂŒr, liebe Claudia.
    Mein Lieblingsessen als Kind und auch noch heute sind knusprige Kartoffelpuffer mit Apfelmus ;-)
    Ein schönes Wochenende, liebe GrĂŒĂŸe, Jutta

    AntwortenLöschen
  19. Schöne Fotos und Soulfood - absolutes Wohlbehagen fĂŒr Auge, Körper und Seele. Bei uns gab es manchmal Buchteln mit MarmeladefĂŒllung und Vanillesoße, das war auch Leckerbissen :-)
    Liebe Claudia, ich wĂŒnsche dir ein schönes Wochenende und feine, erholsame Stunden,
    Erna

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Claudia,
    oh, Grießknödel das klingt ja lecker! Mein absolutes Lieblingsessen als Kind war Kaiserschmarren mit Apfelmus.
    Schön, wie bei euch schon die ersten BlĂŒmchen blĂŒhen. Bei uns liegt noch viel Schnee.
    Ganz liebe GrĂŒĂŸe,
    Christine

    AntwortenLöschen
  21. ja, genau so etwas wie deine sĂŒĂŸen Grießknödel mit Bröselbutter ist Soulfood, kann ich mir gut vorstellen! Als Kind war mein Soulfood eher etwas Salziges... lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So hat jeder seine Vorlieben, von frĂŒher Kindheit an ;O) Ich bin heute auch eher fĂŒr das Pikante als fĂŒr das SĂŒĂŸe , liebe Friederike;O)
      ♥ Allerliebste GrĂŒĂŸe , Claudia ♥

      Löschen
  22. Thank you for sharing your childhood treat, dear Claudia! Anything with cinnamon brings back delicious memories for me, too. Old Man Winter is not done with us here, either - we are expecting snow soon, too. Lovely to see the snowy countryside and your pretty spring gardens. Stay warm and cozy, my friend. Sending hugs and love xo Karen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dear Karen, thank you so much for your kind words! We also still have frost, but the last days have been sunny ...
      Stay warm and tke caare, my friend, Love and hugs, Claudia xo

      Löschen
  23. Liebe Claudia,
    ich hatte Sonnenschein die Tagen bis heute und trocken. Schöne Wetter und Blumenbilder! Lecker diese Griesknödel mit den Birnen habe ich auch noch nie gemacht!
    Ich wĂŒnsche dir ein schönes Wochenende!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elke,
      gestern und heute haben wir auch Sonnenschein und es ist trocken! Aber auch frostig kalt, am Morgen war alles weiß gefroren!
      ♥ Allerliebste GrĂŒĂŸe , Claudia ♥

      Löschen
  24. Liebe Claudia,
    der Spruch von Christian Morgenstern spricht von so viel WĂ€rme und Liebe, dass es einfach nur gut tut! Dass Du selbst auch so empfindest, spĂŒrt man in Vielem was von Dir ausgeht! Denn auch das ist herzerwĂ€rmend!

    Jetzt noch kurz zu unserem KrÀuterhÀusli, genannt Grill-Kotta: Liebe Claudia,
    darf ich fragen, wie groß Dein Garten ist? Diese kleine AusfĂŒhrung des finnischen Grillkottas ist von dem Platzbedarf her nicht grĂ¶ĂŸer als eine Grillstelle im Freien mit umlaufender Sitzgelegenheit. Im Gegenteil, unser Grillplatz im Garten (der unter freiem Himmel), ist grĂ¶ĂŸer. Wenn Du Fragen hast - gerne!
    Alles Liebe
    Heidi

    Und Dein Rezept ist ebenso wundervoll!

    AntwortenLöschen
  25. Liebe Claudia,

    der FrĂŒhling klopft schon mit wunderbaren Farben an Deine GartentĂŒr - sehr schöne Bilder!
    Das Rezept ist sehr sehr leckere Kindheitserinnerung :) - die man bestimmt nicht vergisst!

    Herzliche GrĂŒĂŸe von Senna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Senna,
      danke schön! Ja, so langsam geht es dem FrĂŒhling entgegen, auch wenn es die letzten Tage nachts noch sehr frostig war!
      Diese Kindheitserinnerungen weren öfters hervorgerufen, da wir solche Spesen auch heute noch gern essen ;O)
      ♥ Allerliebste GrĂŒĂŸe , Claudia ♥

      Löschen
  26. Bom dia, a linda primavera estĂĄ quase, quase a chegar, com ela vem o sol, lindas flores e alegria na alma que provoca sorrisos, gostei das belas fotos e da sugestĂŁo dos bolinhos.
    Feliz fim de semana,
    AG

    AntwortenLöschen
  27. Liebe Claudia,
    wie stimmungsvoll doch Dein Post ist. Die Bilder, das Kindheitsgericht, es spricht mich so sehr an. Mein bevorzugtes Gericht in der Kindheit war unter anderem Milchreis mit Obst.
    Liebe GrĂŒĂŸe und hab ein schönes Wochenende
    Sigrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sigrid,
      herzlichen Dank fĂŒr Deine lieben Worte! Ja, Milchreis gehört auch zu unseren Lieblingsgerichten aus Kindertagen ;O)
      ♥ Allerliebste GrĂŒĂŸe , Claudia ♥

      Löschen
  28. mmmmhh wie lecker das aussieht liebe Claudia, ja, ich habe auch ein Kindheitsgericht welches ich immer mal wieder koche. Dampfnudeln mit Vanillesoße, das hat meine Oma immer fĂŒr mich gemacht und ich habe es geliebt♥ Sehr schöne Fotos.

    Herzlichst
    die Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kerstin, acuh Dir vielen Dank! Oh ja, Dampfnudeln mit Vanillesosse, die stehen bei meinem Holzwurm gern auf dem Speiseplan ;O)
      Ich mochte sie auch sehr gern, am liebsten die salzigen Krusten, wenn Oma sie im alten Gusseisentopf gemacht hat ;O)
      ♥ Allerliebste GrĂŒĂŸe , Claudia ♥

      Löschen
  29. Liebe Claudia,
    schön sind alle deine Bilder, auch die vom Winter, aber auf die vom FrĂŒhling reagiert meine Seele momentan trotzdem ein bisserl stĂ€rker ;-) Mmmmmmmmmmmmmmm, aber ganz besonders stark reagiere ich auf GRIEßKNÖDEL mit ZIMTBIRNEN - das klingt ja köstlich! Ich glaube, eine kleine Portion davon könnte ich selbst um diese Zeit noch verdrĂŒcken!
    Mein Kindheits-"Soulfood" war ĂŒbrigens nichts SĂŒĂŸes - meine Kleine Oma konnte mir die allergrĂ¶ĂŸte Freude mit ihrem KartoffelpĂŒrree machen, in das sie ganz kleine HĂŒhnerfleischstĂŒckchen (und manchmal auch Essiggurkerln) hineingeschnitten hat. Das wĂŒnschte ich mir jedes Mal von ihr, wenn ich sie besuchte :-))
    Herzliche Rostrosen-WochenendgrĂŒĂŸe
    Traude

    AntwortenLöschen
  30. Liebe Claudia,
    Ja leckeres Soulfood aus der Kinderzeit und ich musste damit lachen da wir heute morgen zur Bruch bei Freunde noch 'Grits' zu essen bekamen. Hier ist es aber nie mit Zucker sondern mit KĂ€se oder sonst herzhaftes zubereitet. Wie es anders sein kann in verschiedene Weltteile!
    Endlich mal wieder meine Runde teilweise schaffen.
    Hatte mal wieder einen Geburtstag und auch mit Freunde lecker essen gegangen. Dann wieder Ć«ben fĂŒr und mit mein Chor und auch die Bewegungen einstudieren. Haus sauber gemacht, WĂ€sche gebĂŒgelt usw. und als Belohnung einen sehr schmerzhaften RĂŒcken. Dann ist man wirklich fast wertlos... soviel was man will, soll und nich KANN.
    Ganz lieber Gruß,
    Mariette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe MAriette,
      oh, ihr habt auch Gries gehabt! Mit KÀse kenn ich das nicht, aber das wÀre sicher mal auszuprobieren! Ich mag den nÀmlich auch herzhaft als Grieschnitten gebacken oder so ;O)
      Du hattest Geburtstag? Herzlichen GlĂŒckwunsch anchtröglich, Du Liebe!
      ♥ Allerliebste GrĂŒĂŸe , Claudia ♥

      Löschen
  31. Deine Bilder sind wieder so schön. Ich mag Deine Naturaufnahmen immer sehr gerne. Die Grießknödel sehen so lecker aus. Da bekomme ich doch gleich Appetit. Als Kind mochte ich HĂŒhnerfrikassee besonders gerne.
    LG
    Ari

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ari, vielen lieben Dank!
      HĂŒhnerfrikassee ist auch was Feines, das mag ich heute auch gern. Als Kind war das nicht so mein Ding *lach*
      ♥ Allerliebste GrĂŒĂŸe , Claudia ♥

      Löschen
  32. Deine Bilder sind wieder toll Claudia. Und die Griessklösse sehen lecker aus.Zimtbirnen sowieso.
    Mit guten WĂŒnschen Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, liebe Sabine!
      ♥ Allerliebste GrĂŒĂŸe , Claudia ♥

      Löschen
  33. Hmmmm, liebe Claudia, diese Knödel mit den Birnen ... das ist wirklich Seelennahrung. Bei mir gibt es so etwas Ă€hnliches mit Äpfeln. Aber deine Variante probiere ich ganz bestimmt aus.
    Hab eine wundervolle Zeit
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elisabeth, wie schön, daß Du mal wieder hereingeschaut hast! Danke fĂŒr Deine lieben Worte! Mit Äpfeln schmeckt das sicher auch sehr lecker!
      ♥ Allerliebste GrĂŒĂŸe , Claudia ♥

      Löschen
  34. Liebe Claudia,

    bist du denn des Wahnsinns kecke Beute? Ich liege hier auf dem Bett, blogge und nichts ahnend lese ich deinen Post. Ist das aber lecker!!! WĂŒrde ich jetzt sofort nehmen, auf der Stelle.

    Liebe GrĂŒĂŸe aus Berlin
    Doreen

    AntwortenLöschen

♥ HERZLICHEN DANK FÜR DEINE LIEBEN WORTE!♥
Auch wenn ich nicht immer antworten kann, freue ich mich ĂŒber jeden lieben Kommentar von Euch!
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Auf Grund der neuen Datenschutzrichtlinien ist dies bitte zu beachten: Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklÀrst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch diese Webseite einverstanden.

Beim Setzen eines Hakens fĂŒr weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare erklĂ€rst Du Dich ebenfalls einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten abgespeichert werden können.

Hier könnt ihr NÀheres nachlesen:
DatenschutzerklÀrung von google
DatenschutzerklÀrung von mir
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten, bzw. unersichtlichen Seiten ( ohne erkennbare URL-Adresse ) beinhalten, werden aus SicherheitsgrĂŒnden direkt gelöscht.