Handgestricktes, Genähtes und Holzarbeiten

Handgestricktes, Genähtes und Holzarbeiten

Dienstag, 12. März 2013

Kreislauf ........

.... ein Gedicht im März, das irgendwie zu dem Wetter in den letzten Tagen gut paßte ... 

Kreislauf
Wenn im März die erste Lerche singt -
O wie hold verheissungsvoll das klingt!
Horch! die Nachtigall im Rosenhag -
O wie golden bist du Frühlingstag!
Der Pirol ruft aus dem Kirschenbaum -
Sommer ist's und war doch Frühling kaum.
Ach wie bald weht Herbstresedaduft,
Und der Kranich ruft aus hoher Luft.
Nur ein Weilchen noch, dann starrt der See,
Und die Krähen krächzen über'm Schnee!
O wie hold verheißungsvoll das klingt,
Wenn im März die erste Lerche singt!
 Heinrich Seidel (1842-1906)

Eine Lerche konnt ich zwar nicht fotografieren, aber der Gesang der Vogelwelt ist schon die ganze Zeit wie im Frühjahr. Gestern konnten wir ein Rotkehlchenpaar bei gemeinsamen Fluspielen beobachten, leider habe ich nur eins vor die Linse bekommen....
 Den Blauen Himmel, Sonnenschein und milde 17° hatten wir vor einer Woche....
Gestern abend hat es begonnen zu schneien, und heute morgen ist alles wieder weiß ....
 Und die Spatzen und Meisen und Amseln versammeln sich täglich in großer Schar im und um den Fliederbusch und singen, was das Zeug hält.
Ich denke, der Frühling kommt wirklich bald :O)

Euch allen einen schönen Dienstag! 

Vielen Dank auch für Eure lieben Kommentare zu meinem gestrigen Post. Eure Mails dazu werd ich schnellstmöglich beantworten :O)

♥ Liebe Grüße Claudia ♥

Kommentare:

  1. Guten Morgen liebste Claudia
    Ein wunderschöner Frühlingspost! Bei uns soll morgen der Schnee kommen ;o)
    Doch wie heisst es so schön.... Märzenschnee tut nicht mehr weh! Auf's Wochenende soll bereits wieder der Frühling zurückkommen.
    Einen glücklichen Dienstag wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Claudia,
    wie schön dein Frühlingsgedicht und die Fotos. Was ist ein Pirol? ich hab nie davon gehört!
    Zum Glück haben wir keinen Schnee.
    Liebe Grüße von Tatjana

    AntwortenLöschen
  3. Ach, ein Frühlingsgedicht und hier schneit´s dicke, dicke Flocken - bähhhhh!

    LG Astrid

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Claudia,

    ein schöner Post! Nun hoffe ich, dass du recht hast und der Spuk bald vorbei ist!
    Wir haben seid drei Tagen wieder Schnee und im Moment scheit es schon wieder! ;(

    Liebe Grüße von Danny

    AntwortenLöschen
  5. guten morgen liebe claudia,
    das gedicht ist so passend und deine bilder wieder so schön.
    bei uns ist zur zeit auch (mehr oder weniger) sonnenschein aber von mittwocjh auf donnerstag soo es schneien und sogar wieder munisgrade bekommen. ich früchte um meine usgtribe im garten....
    alles liebe und hab' einen schönen tag
    margit

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Claudia,

    dein Gedicht ist sehr passend und dein Rotkehlchen welches du noch vor deine Linse bekommen hast , finde ich sehr schön, ich hab leider noch keines so nah erwischt.
    Ja das Wetter macht was es will , wir haben zum Glück noch keinen Schnee, aber wer weiß...

    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  7. Guten Morgen liebe Claudia ,
    sehr schöne Bilder hast du für das Gedicht gemacht .
    Hoffen wir mal , dass der neue Wintereinbruch nur ein kurzes Gastspiel hält .
    Hier geht es noch .... Regen , Schneeregen , Schnee wechseln sich ab , aber die Temperaturen sind schon arg in den Keller gerutscht .
    Allerliebste Grüße & einen feinen Tag noch ,
    Christine

    AntwortenLöschen
  8. Rotkehlchen kann ich bei unserer Futterstelle im Garten auch beobachten. Heute ist es wieder kalt geworden. Mal sehen, ob auch wir nochmal Schnee abbekommen.
    LG
    Petra

    AntwortenLöschen
  9. Was für ein schöner Post…..ach….diese Woche soll das Wetter ja noch mal böse zuschlagen….und ich hatte schon so gehofft!
    Liebe Grüße
    Gisela

    AntwortenLöschen
  10. Ein zauberhaftes Gedicht :-)

    Liebe Grüße, Tanja

    AntwortenLöschen
  11. Wie wunderschön! Ich liebe die Rotkehlchen mit ihren süssen Knopfaugen!
    Wir sind glücklicherweise vom Schnee verschont geblieben und können das frühlingshafte Vogelgezwitscher bei milderen Temperaturen geniessen.
    Der Frühling kommt!
    Herzlichst
    Margrith

    AntwortenLöschen
  12. Hallo liebe Claudia,
    Deine Fotos sind wirklich wunderbar und unterstreichen die Stimmung dieses Gedicht ganz toll - das Gedicht ist auch wirklich sehr passend - noch ist der Frühling ja eher "wackelig auf den Beinen" ....
    Aber ich hoffe, dass das letzte Winter-Aufflackern nicht mehr zu heftig wird ;) ....
    Liebe Grüße - Sandra

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Claudia,
    Ein lieber Gruss aus Georgia, ohne Schnee.
    Mariette

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Claudia.
    Ein schönes Gedicht und das Rotkehlchen hat schön still gehalten beim knipsen. Past alles wunderbar
    zusammen.Liebste GRüße Jana.

    AntwortenLöschen
  15. Hi Claudia.Past alles wunderbar zusammen die Fotos und das Gedicht.Wirklich die Vögel zwitschern schon frühlingshaft.
    Das Rotkehlchen hat schön still gehalten beim knipsen.
    Schönen Abend und liebste GRüße Jana.

    AntwortenLöschen

♥ HERZLICHEN DANK FÜR DEINE LIEBEN WORTE!♥
Auch wenn ich nicht immer antworten kann, freue ich mich über jeden lieben Kommentar von Euch!

Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten, bzw. unersichtlichen Seiten ( ohne erkennbare URL-Adresse ) beinhalten, werden aus Sicherheitsgründen direkt gelöscht.