Handgestricktes, GenÀhtes und Holzarbeiten

Handgestricktes, GenÀhtes und Holzarbeiten

Montag, 25. November 2019

Ein bischen Nebel, zartes Morgenrot und 🍂🍁🍂 herbstliche Impressionen ...

FrĂŒhe

Im Osten graut's, der Nebel fÀllt,
Wer weiß, wie bald sich's rĂŒhret!
Doch schwer im Schlaf ruht noch die Welt,
Von allem nichts verspĂŒret.

Nur eine frĂŒhe Lerche steigt,
Es hat ihr was getrÀumet
Vom Lichte, wenn noch alles schweigt,
Das kaum die Höhen sÀumet.
Joseph von Eichendorff (1788 - 1857)
 ... Guten Morgen ihr Lieben ... heute mit einem kleinen Gedicht ...
... ĂŒber einen schönen Morgennebel ...
 ... aber auch die Morgensonne lies sich an diesem Tag erahnen, zeigte sie bereits sehr frĂŒh ...
... zart rosarote Schimmer am Himmel ...
... so unterschiedlich kann es an ein und dem selben Morgen aussehen ...
 ... Auch bei Mama im Garten blĂŒhen noch letzte Rosen ...
... die Beete sind aufgerĂ€umt und bereit fĂŒr den Winterschlaf ...
 ... das letzte Laub fĂ€llt von den BĂ€umen ...
... herrliche Moose und Flechten schmĂŒcken die alten StĂ€mme und Zweige ...
 ... der WINTERJASMIN zeigt erste BlĂŒten ...
... die Futterstationen fĂŒr die Gartenvögel sind frsich aufgefĂŒllt ( es gbt mehr als diese beiden 😊)...
... und die bunten Glaskugeln sind ins Winterquartier eingezogen ...
... den letzten Blick darauf wollte ich einmal festhalten ...
 đŸ‚đŸđŸ‚
Herbst

Nun kommen die letzten klaren Tage
Einer mĂŒderen Sonne.
Bunttaumelnde Pracht,
Blatt bei Blatt.
So heimisch raschelt
Der Fuß durchs Laub.
O du liebes, weitstilles Farbenlied!
Du zarte, umrißreine Wonne!
Komm!
Ein letztes Sonnenblickchen
WĂ€rmt unser Heim.
Da wollen wir sitzen,
Still im Stillen,
Und in die mĂŒden Abendfarben sehn.
Da wollen wir beieinander sitzen
In HerbstmonddÀmmer hinein
Und leise
Verlorene Worte plaudern.
Johannes Schlaf (1892 - 1941)
 ... dieses Gehölz, dessen Name ich vergessen haben, zeigt bunte Herbstfarben und da, wo es geschĂŒtzt ist, ist es sogar noch grĂŒn! ...
Ich liebe den Herbst; seine Traurigkeit stimmt gut zu Erinnerungen. Wenn die BĂ€ume entlaubt sind, wenn der Abendhimmel noch in den tiefroten Farben glĂŒht, die einen goldigen Schein ĂŒber das Heu werfen, dann sieht man mit EntzĂŒcken alles verlöschen, was jĂŒngst noch im Herzen brannte.
Gustave Flaubert (1821 - 1880)
... noch zwei kleine Videos, wahrscheinlich werdet ich drĂŒber lachen, aber ...
... ich liebe es, an solchen kalten Tagen frĂŒh morgens den Rauch aus den Schornsteinen zu beobachten ...
 ... es neigt sich der November dem Ende entgegen ...
... am Sonntag beginnt mit dem 1.Advent der Dezember und die besinnliche Adventszeit ...

Ich wĂŒnsche Euch nun einen guten Start
in eine schöne, stressfreie und freundliche
letzte Novemberwoche!

♥ Liebe GrĂŒĂŸe Claudia ♥

51 Kommentare:

  1. Oh toll, dass sich da immer noch RosenblĂŒten zeigen, heißt doch auch, dass sie gar nicht mal so empfindlich sind und lange durchhalten.
    Hab einen guten Wochenstart, deine Martina

    AntwortenLöschen
  2. Ach, die Glaskugeln mĂŒssen auch rein^^ Meinste sie wĂŒrden dem Frost nicht standhalten? Noch ein paar bunte "Flecken" im Garten ist es doch immer schön wenn man sich gerade auch an trĂŒben Tagen daran erfreuen kann, gell. Schön jedenfalls auch wieder die Himmelsblicke und ja, so Rauch aus dem Kamin hat auch was. Hier wĂŒrde meine Nase sofort auf die Suche gehen wenn ich Rauch rieche ;-)

    WĂŒnsche dir einen schönen Wochenstart und sende liebe GrĂŒsse rĂŒber

    N☼va

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Claudia,

    die Himmelsansichten finde ich auch sehr schön, leider kann ich das mit der Kamera oft nicht so richtig einfangen. Dir ist das ganz gut gelungen.

    Zu dem Gehölz bei deiner Mutter: Das könnte vielleicht Cotoneaster sein, allerdings hat der rote kleine Beeren. Ich habe auch einen FĂ€cherzwergmispel vor der HaustĂŒr, der ĂŒber und ĂŒber mit roten Beeren bestĂŒckt ist.

    Liebe GrĂŒĂŸe
    Barbara

    AntwortenLöschen
  4. Guten Morgen, liebe Claudia, schön dass Dir der Vers Schlaf von meinem Post so gut gefallen hat, dass Du ihn hier zu Deinen Bildern bringst...

    ...herbstbunte GrĂŒĂŸe von Heidrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe HEidrun,
      oh, da mußte ich direkt mal nachschauen, Deinen Post hatte ich noch gar nicht gelesen, als ich meinen Post inlinte stellte *schmunzel* ... so ein Zufall!
      ♥️ Allerliebste GrĂŒĂŸe , Claudia ♥️

      Löschen
  5. Deine Parade ist wieder vom feinsten, so wohl in Bild als auch in Wort!

    LiebgrĂŒĂŸe und einen guten Wochenbeginn!
    Tiger
    🐯

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Dank liebe Tiger!
      ♥️ Allerliebste LiebgrĂŒĂŸe , Claudia ♥️

      Löschen
  6. Liebe Claudia, bei uns ĂŒberwiegt derzeit auch der Nebel und damit relativ nasskaltes Wetter. Daher freue ich mich umso mehr auf den Advent und die vielen Lichter, die am Abend dann leuchten.

    LG Kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kathrin, Nebel haben wir hier ganz wenig gehabt bisher, und die letzten Tage waren sogar trocken und sonnig! MAl sehen, wie das Wetter weitergeht :O)
      Auf die vielen Lichter in der Adventszeit freue ich mich auch schon sehr!
      ♥️ Allerliebste GrĂŒĂŸe , Claudia ♥️

      Löschen
  7. Liebe Claudia, ich bin erstaunt ,was die alten Dichter so ĂŒber den Herbst und die Jahreszeiten schreiben, sie treffen es genau auf den Punkt und Deine Bilder dazu ja auch. Es ist Ă€hnlich bei uns , aber ich muss meine eigenen Worte und Werke dafĂŒr finden, und das ist nicht immer einfach.
    Liebe GrĂŒsse in die Woche, KlĂ€rchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebes KlÀrchen, ja, das erstaunt mich auch immer wieder! Es gibt viele Dichter, die haben zu ihrer Zeit Worte geschrieben, die heute zu 100% passen!
      Aber es stimmt, es ist nicht immer leicht, zu bestimmten Bildern passende GEdichte oder Zitate zu finden!
      Herzlichen Dank fĂŒr Deine lieben Worte!
      ♥️ Allerliebste GrĂŒĂŸe , Claudia ♥️

      Löschen
  8. Nebel ist was tolles, er hĂŒllt die Natur ein und gibt schon einen ersten Vorgeschmack auf den Winter. Auch er macht die Welt ein wenig leiser und magischer!!!
    LG Gundi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, das stimmt, liebe Gundi! Wiwe heißt es in einem Zitat? "Nebel ist der Weichzeichner der Natur" ...Leiser und magischer, das hast Du schön gesagt! Herzlichen Dank fĂŒr Deine lieben Worte!
      ♥️ Allerliebste GrĂŒĂŸe , Claudia ♥️

      Löschen
  9. Liebe Claudia,

    gestern hatten wir noch schönen Sonnenschein, heute herrscht draußen Novembergrau vor.
    Du bringst von allem etwas mit, sogar der Sommer zeigt sich noch mit den hĂŒbschen RosenblĂŒten.:-)

    Ein feines Potpourri in Bild und Text, ganz lieben Dank dafĂŒr.:-)

    Da wird im Video aber ordentlich gequalmt. *g*

    Liebe GrĂŒĂŸe und ich wĂŒnsche dir eine schöne neue Woche
    Christa

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Claudia,
    war haben die ganze Zeit Bewölkung und Nebel und auch heute besonders zÀhen Nebel und da passt dein Posting wunderbar dazu. Die Fotoauswahl ist wunderschön ausgesucht und mal wieder deine Videos unterstreichen alles..
    Die letzten Tage vergehen jetzt und mal schauen was kommen wird im nÀchten Monat!
    Ich wĂŒnsche dir schöne letzte Novemberwoche!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elke,
      auch Dir danke ich herzlich fĂŒr Deine lieben Worte! Auch ich bin gespannt, welche Wetterkapriolen der Dezember mitbringt !
      ♥️ Allerliebste GrĂŒĂŸe , Claudia ♥️

      Löschen
  11. Liebe Claudia,
    da hast Du wirklich wunderbare November-Gedichte ausgesucht. Vor allem das von Schlaf gefÀllt mir.
    Im Garten gibt es auch jetzt noch Buntes und natĂŒrlich die eine oder andere letzte Arbeit vor dem Frost, gell.
    Ich schaue auch gerne zu, wenn Rauch (weißer!!!) aus den Schornsteinen steigt. Ich denke dann immer, dass im Inneren es Menschen wohlig warm haben und das ist gut so, gell.
    Schönen Wochenbeginn und liebe GrĂŒĂŸe
    moni

    AntwortenLöschen
  12. Beautiful collages Claudia. Especially the two first with sky are wonderful. Happy week.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thanks a lot, Riitta! Happy week to you too! hugs, Claudia xo

      Löschen
  13. Jaaa, diese Rosen, die bringt aber wirklich nichts um. Im Krankenhaus Garten in Ludwigsburg blĂŒhen sie auch noch.
    Heute etwas kurz, habe heut meine erste Infusion bekommen und bin total erledigt.
    Heute morgen bin ich nicht mehr zum Kommentieren gekommen.
    Hab einen schönen Abend und lieben Gruß Eva
    die sich fĂŒr die hĂŒbsche Collage bedankt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Dank liebe Eva!
      Oh, Infusion, das klingt nicht so schön , alles Gute fĂŒr Dich!
      Und es ist doch nicht schlimm, wenn man nicht immer direkt zum kommentieren kommt! Ich hinke ja auch sehr oft hinterher!
      ♥️ Allerliebste GrĂŒĂŸe , Claudia ♥️

      Löschen
  14. Liebe Claudia,
    ein herzliches Danke fĂŒr die tollen Augenfreuden-Fotos und trotzdem: was wĂ€re der November ohne Nebel... Das Gedicht dazu gefĂ€llt mir ;-))
    Ich schicke Dir liebe GrĂŒĂŸe
    Herzlich Traudi.♥

    AntwortenLöschen
  15. so wunderschöne himmelsbilder hast du wieder gemacht! hier war es fast nur grau, da freut man sich schon ĂŒber ein kleines bissche blau dort oben! meine rosen sind jetzt alle verblĂŒht, aber moos hat es hier auch reichlich. ich mag das, es sieht immer so schön kuschelig aus! winterjasmin hab ich noch gar nicht gesehen, ich werde die augen offenhalten!
    liebe grĂŒĂŸe und eine ganz schöne woche!
    mano

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Mano, ich danek Dir herzlich fĂŒr Deine lieben Worte!
      Oh ja, das Moos sieht kuschelig aus, da hast Du Recht! Ich liebe es auch, barfuß ĂŒber Moos zu laufen, es sit ein so herrliches GefĂŒhl :O)
      ♥️ Allerliebste GrĂŒĂŸe , Claudia ♥️

      Löschen
  16. Liebe Claudia,

    wieder sooo schöne Gedichte und Bilder versĂŒĂŸen uns den Montag und ich kann sie gerade richtig schön genießen. :) Bei uns wachsen im Moment die FrĂŒhlingsblĂŒher wie verrĂŒckt und ich bin gespannt ob ich die ersten BlĂŒten bald fotografieren kann.

    Habe einen tollen Start in die Woche und ganz liebe GrĂŒĂŸe
    deine nÀhbegeisterte Andrea :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Andrea,
      es freut mich, daß Dir Bidler und Gedichte gefallen haben! Herzlichen Dank fĂŒr Deine lieben Worte!
      Die FrĂŒhlingsblĂŒher wacshen? Dann sit es bei Dir noch viel milder als bei uns! Wer weiß, wie sich das Wetter noch wandeln wird ...
      ♥️ Allerliebste GrĂŒĂŸe ,Deine Claudia ♥️

      Löschen
  17. schöne Morgen - und Abendstimmung
    und die Rosen sind auch noch so schön
    passende Gedichte dazu runden es ab

    heute ist es sehr neblig und grau.. wurde gar nicht richtig hell

    liebe GrĂŒĂŸe
    Rosi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Dank, liebe Rosi!
      Ja, solche grau und duster bleibenden Tage hatten wir auch schon zwischendurch! Es ist halt November ;O)
      ♥️ Allerliebste GrĂŒĂŸe , Claudia ♥️

      Löschen
  18. Liebe Claudia,

    einen schönen Post hast Du wieder zusammengestellt. In Deinen Bildern spĂŒrt man diese ganz besondere Stimmung des Novembers und die Gedichte gefallen auch sehr gut.

    Liebe GrĂŒĂŸe
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jutta,
      das freut mich sehr, herzlichen Dank auch Dir fĂŒr Deine lieben Worte!
      ♥️ Allerliebste GrĂŒĂŸe , Claudia ♥️

      Löschen
  19. Ich bin erstaunt, wie bunt es noch ĂŒberall ist. Auch die BĂ€ume haben noch nicht alle BlĂ€tter verloren.
    Nur Rosen gibt es hier keine mehr.
    Am Sonntag habe ich die letzten KĂŒbel verpackt und muss eigentlich nur noch mal fegen, oder auch noch öfter...
    Dir einen schönen Abend, lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt, liebe Nicole, der Herbst ist nicht mehr so wie frĂŒher, ĂŒberhaupt haben sich die JAhreszeiten alle ein wenig geĂ€ndert, finde ich zumindest ...
      Fegen, Laub kehren, ja, das muss man noch öfter, auch wenn der Garten ansonsten fĂŒr den Winter bereit ist :O) Auch Dir herzlichen Dank fĂŒr Deine lieben Worte!
      ♥️ Allerliebste GrĂŒĂŸe , Claudia ♥️

      Löschen
  20. Liebe Claudia,
    schade,daß die bunte Zeit nun bald ein Ende hat.Hier zog heute auch tagsĂŒber plötzlich Nebel auf...
    Freuen wir uns auf die schöne Adventszeit!
    GGLG Kristin

    AntwortenLöschen
  21. Vor Jahren hat in unserem Garten eine Rose im Januar geblĂŒht.
    Seid dem wundert mich nichts mehr :)) Die Farbe der
    letzten BlĂŒten ist einfach wunderschön . Einen Lippenstift
    in der Farbe wĂ€re toll :))Der Blick ĂŒber das Feld gefĂ€llt mir auch extrem gut
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  22. Lieb eClaudia,
    die "Rauchzeichen-Videos" haben mich tatsĂ€chlich schmunzeln lassen - aber sie strahlen schon etwas sehr GemĂŒtliches aus. DU hast noch wunderschöne Herbstbilder eingefangen - sowohl Nebel als auch Sonnenstimmungen - und sogar noch wunderschöne Rosen bei deiner Mutter! Mooe und Flechten, habe ich mir mal sagen lassen, sind ein gutes Zeichen und sprechen fĂŒr Gesundheit.
    Zauberhafte Gedichte hast du auch wieder gefunden, die deine Bilder und Texte schön untermalen!
    Dank dir sehr fĂŒr die Lieben Zeilen, die du mir geschrieben hast! Ich wĂŒnsche dir eine gute Nacht und einen schönen neuen Tag!
    Herzlichst, Traude
    https://rostrose.blogspot.com/2019/11/freunde-kultur-genuss-in-wien.html

    AntwortenLöschen
  23. Beautiful photos. Autumn is ending. Not much color here. Thanks for visiting. I just got home from visiting my mom for over a week. She loves her Christmas decor. Lots of love.xoxo

    AntwortenLöschen
  24. Deine Fotos sind wieder ganz wunderbar. Ich liebe den Nebel am morgen, aber wenn es dann den ganzen Tag so bleibt, finde ich das weniger schön.
    Ich vermisse gerade sehr die Sonne und freu mich ĂŒber deine farbenfrohen Fotos.
    Dir eine wunderschöne Woche und einen herrlichen Tag.
    GLG sigrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Dank liebe Sigrid!
      Oh ja, den FrĂŒhnebel mag ich auch ganz besonders! Wir hatten gestern Sonne bei 12°, ,heute soll es nocoh milder werden, allerdings nieselt es schon !
      ♥️ Allerliebste GrĂŒĂŸe , Claudia ♥️

      Löschen
  25. Ich finde die Farben des Herbstes so unglaublich stellenweise, ganz wunderbar. Überhaupt hat der Herbst doch die meisten Gesichter, oder?

    Nana

    AntwortenLöschen
  26. Liebe Claudia,
    das sind sehr schöne Bilder, besonders die mit dem rosaroten Schimmer, das sind schon fast GemĂ€lde. Unser Garten sieht jetzt ganz Ă€hnlich aus, und ein paar Rosen blĂŒhen auch noch. Ich bin immer wieder erstaunt, wie lange diese Rosen doch blĂŒhen.

    Viele liebe GrĂŒĂŸe
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Wolfgang,
      herzlichen Dank! Ich glaube, in diesem Jahr gab es soviele herrliche Morgen- und auch Abendrothimme, wie lange nicht mehr, oder?
      ♥️ Allerliebste GrĂŒĂŸe , Claudia ♥️

      Löschen
  27. Liebe Claudia,
    ja auch ich staune ĂŒber meine Rosen, sie haben tatsĂ€chlich noch BlĂŒten. DafĂŒr ist es aber sonst so richtig kahl, nur noch vereinzelt hĂ€ngen BlĂ€tter ...
    Deine Collage mit den Flechten finde ich ganz besonders schön, da ist und bleibt immer etwas GrĂŒn ĂŒbrig!
    Liebe GrĂŒĂŸe
    Kirsi (die sich sehr ĂŒber das erste Gedicht von Eichendorff gefreut hat, gehört er doch zu meinen "Lieblingen")

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kirsi,
      ja, die Rosen blĂŒhen noch immer, und es kommen auch noch neue Knospen, denen hat der erste leichte Frost nichts ausgemacht!
      Herzlichen Dank fĂŒr Deine lieben Worte, schön, daß Dir auch die Gedichteauswahl so gut gefallen hat *lĂ€chel*
      ♥️ Allerliebste GrĂŒĂŸe , Claudia ♥️

      Löschen
  28. Ja wie unterschiedlich Himmel und Wetter innerhalb kurzer Zeit sein können, haben der Held und ich am Wochenende auch gesehen ;) Wunderschön hast du das angefangen - die Tage des Herbst sind gezÀhlt - nun lÀuft der letzte Countdown des Jahres ;)

    Alles Liebe nima

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, das ist schön, liebe Nima, daß ihr auch so herrliche Himmelsbilder am Wochenende hattet! Herzlichen Dank fĂŒr Deine lieben Worte!
      ♥️ Allerliebste GrĂŒĂŸe , Claudia ♥️

      Löschen
  29. Das Gehölz, dessen Namen du vergessen hast, könnte eine 'Berberitze' sein?
    Der Winter-Jasmin blĂŒht, das ist fein und die letzten Rosen, ein wenig Wehmut schwingt auch in den Gedichten mit. Der Himmel hat alles in petto, außer Schnee - ob der noch lange auf sich warten lĂ€sst?
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Heidi,
      es könnte sein, allerdings wÀchst eine Berberitze irgendwie buschiger, und das hier wÀchst so herrlich die Wand entlang *lach* Wie gesagt, ich muss Mama nochmal fragen ;O)
      Herzlichen Dank auch Dir fĂŒr Deine lieben Worte!
      ♥️ Allerliebste GrĂŒĂŸe , Claudia ♥️

      Löschen
    2. P.S. Also, der Schnee kann sich ruhig noch ein wneig Zeit lassen *schmunzel*

      Löschen
  30. Wow..., was fĂŒr Bilder, der Himmel brennt richtig.
    Lieben Inselgruß
    Kersdtin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Dank liebe Kerstin!
      ♥️ Allerliebste GrĂŒĂŸe,Claudia ♥️

      Löschen
  31. wundervoll herbstliche Bilder. Lieben Dank dafĂŒr.
    WinkegrĂŒĂŸe Lari

    AntwortenLöschen

♥ HERZLICHEN DANK FÜR DEINE LIEBEN WORTE!♥
Auch wenn ich nicht immer antworten kann, freue ich mich ĂŒber jeden lieben Kommentar von Euch!
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Auf Grund der neuen Datenschutzrichtlinien ist dies bitte zu beachten: Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklÀrst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch diese Webseite einverstanden.

Beim Setzen eines Hakens fĂŒr weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare erklĂ€rst Du Dich ebenfalls einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten abgespeichert werden können.

Hier könnt ihr NÀheres nachlesen:
DatenschutzerklÀrung von google
DatenschutzerklÀrung von mir
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten, bzw. unersichtlichen Seiten ( ohne erkennbare URL-Adresse ) beinhalten, werden aus SicherheitsgrĂŒnden direkt gelöscht.