Handgestricktes, Gen├Ąhtes und Holzarbeiten

Handgestricktes, Gen├Ąhtes und Holzarbeiten

Montag, 2. Juli 2018

Erdbeeren­čŹô, K├Ąse ­čžÇ, Zwiebeln und Schinken ....Ein Gru├č aus der K├╝che ...

... aber nicht zusammen verarbeitet ...
... Gekocht hab ich letzte Woche ­čŹôErdbeermarmelade ...
 ... passende Gl├Ąser sammele ich mir ├╝bers Jahr , denn die kann man ...
... ja sehr gut mehrmals verwenden, auch wenn vorher Majo oder Gem├╝se oder ├Ąhnliches drin war ...
... die Deckel koche ich immer mit Essigwasser aus ...
... die ­čŹôErdbeeren waren k├Âstlich und es landeten mehrere in meinem Mund bei der Arbeit *lach* ...
1 Kg Erdbeeren
Wahre Disziplin beweist, wer Erdbeeren pfl├╝cken kann, ohne sich dabei welche in den Mund zu stecken.
Unbekannt
1,1 Kg Gelierzucker 1:1
100 ml ­čŹőZitronensaft, frisch gepre├čt
... Durch den Zitronensaft bekommt die Marmelade einen herrlich frischen Geschmack ... 
... aber ich hab gemerkt, ich mu├č auch etwas mehr Gelierzucker nehmen ...
... die ersten Naschproben schmeckten uns ! ...
... ich habe schon mit dem Zucker 1:2 versucht, auch mit anderen Geliermitteln ...
... ich komme immer wieder auf den ganz normalen zur├╝ck ...
... wie kocht ihr Eure Marmelade?
... und dann habe ich noch ein Brot gebacken, zum grillen ...
... Ein ­čžÇ­čŹľ­čŹ× Zwiebel-K├Ąse-Schinkenbrot ...
Zutaten:
500 g     Mehl
20 g     Hefe
1 TL     Salz
0,35 Liter     Mineralwasser
100 g     K├Ąse, pikanter, geraspelt
100 g     Schinkenw├╝rfel
50 g     R├Âstzwiebeln

( ich habe  allerdings nur 1/2 Rezept genommen, da das Brot sehr ├╝ppig ist und schnell satt macht ;O) ...
Es hat allen sehr gut geschmeckt! 
Wer kein Fleisch/Schinken mag, kann den auch raus lassen, nur mit Zwiebel und K├Ąse, dazu ein paar frische Kr├Ąuter, schmeckt es ebenfalls sehr gut!
 

Den Backofen auf 100 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Mehl in eine Sch├╝ssel geben. Die frische Hefe in eine Tasse br├Âckeln und das Salz dazugeben. So lange verr├╝hren, bis die Hefe fl├╝ssig geworden ist (die Hefe reagiert auf das Salz – eine Zugabe von Wasser ist nicht n├Âtig). Zusammen mit dem zimmerwarmen Mineralwasser sowie dem geraspelten K├Ąse, Schinkenw├╝rfeln sowie R├Âstzwiebeln zum Mehl geben. Alle Zutaten so lange zu einem Hefeteig verkneten, bis sich dieser vom Rand der Sch├╝ssel l├Âst, dabei evtl. je nach Bedarf entweder noch etwas Mehl oder Mineralwasser dazugeben. Die Sch├╝ssel nun mit einem Tuch zudecken und den Teig im warmen Backofen ca. 10 Min. gehen lassen. Die Sch├╝ssel danach herausholen und den Backofen nun auf 200 °C erhitzen.

Den Teig auf einer bemehlten Fl├Ąche zu einem runden Laib formen und auf ein vorbereitetes Backblech geben. In den hei├čen Backofen geben (Mittelschiene) und 50 Min. backen.Danach auf einem Kuchengitter ausk├╝hlen lassen.
( Man kann das Brot auch in der Kastenform backen )

Ein leckerer Genuss zum Grillen, aber auch zum so geniessen, zu einem Salat oder so ;O) 

Mit Gutem Appetit in die Neue Woche :O)
Ich w├╝nsche Euch allen einen guten Start in eine sch├Âne,
fr├Âhliche und leckere neue Woche!

♥ Liebe Gr├╝├če Claudia ♥

Kommentare:

  1. So isses...das mache ich auch und grosse Gurkengl├Ąser sind heute umgestaltet bei mir Aufbewahrungsgl├Ąser f├╝r Nudeln, Reis und Co ;-)

    Dazu dann auch kleine Gl├Ąser f├╝r Mojos, Chutneys und Marmelade^^ Superlecker sieht die Erdbeermarmelade aus...yammi, und ja, ich komme auch immer auf den "normalen" Gelierzucker zur├╝ck. Klappt bei mir am besten.

    So, und da ich noch nicht gefr├╝hst├╝ckt habe, jetzt mein Magen grummelt, werde ich mir auch ein Br├Âtchen schmieren ;-))

    ├ťbrigens, Erdbeermarmelade mag ich auch sehr gerne auf K├Ąse^^

    Tollen Wochenstart und viele liebe Gr├╝ssle

    N☼va

    AntwortenL├Âschen
  2. Meine liebste Claudia,

    das Brot werde ich mit Sicherheit nachbacken. Habe es mir gleich mal abgespeichert.
    Ich sammel auch die Gl├Ąser. Im Laden kosten sie echt viel Geld und so finden sie immer wieder mal ihre Gelegenheit f├╝r etwas neues.
    Mein Mann hat aus verschiedene Fr├╝chten eine Art Rumtopf gemacht. Da waren die Gl├Ąser von den Salzgurken von den Polen besonders willkommen. Sie haben einen sch├Ânen dicken Bauch.

    Hast du auch mal ein Rezept f├╝r einen leckeren Stachelbeerkuchen? Sie werden jetzt Reif und ich m├Âchte unserer Tochter einen backen und mit ins KH nehmen. Sie hat noch einmal eine ganz harte Woche vor sich.

    Ganz liebe und herzliche Gr├╝├če schickt dir
    Paula

    AntwortenL├Âschen
    Antworten
    1. Meine liebste Paula,
      oh, das freut mich aber! Dann viel Spa├č beim nachbacken!
      Genau so seh ich das auch mit den Gl├Ąsern! Ha, ja, die runden Gurkengl├Ąser hab ich auch schon ├Âfter gehabt und dann mit Mixed Pickles gef├╝llt zum verschenken ;O)
      Rhabarberkuchen, muss ich mal bei meinen alten Rezepten von Mama und Oma schauen, da ist sicher was dabei ;O) ICh meld mich dann sp├Ąter per Mail bei Dir ;O)
      ♥ Allerliebste Gr├╝├če , Claudia ♥

      L├Âschen
  3. Brot und Marmelade sehen sehr lecker aus . ich liebe selbst gemachte Marmelade .
    Wenn man die im Winter isst erinnert das immer ein bisschen die Sonnenstrahlen
    vom Sommer .
    LG heidi

    AntwortenL├Âschen
  4. Als Diabetikerin kann ich leider beide Rezepte nur lesen.
    Zum genie├čen ist das leider nichts f├╝r mich , so schade :-(
    Aber die Rezepte werden bestimmt viele Leser zum nachkochen anregen !
    Einen sch├Ânen Wochenstart w├╝nscht dir
    ♥lichst Jutta

    AntwortenL├Âschen
    Antworten
    1. Oh, das tut mir leid, liebe Jutta! Dann mu├č ich beim n├Ąchsten Mal aufpassen, da├č es auch was f├╝r Diabetiker dabei gibt *l├Ąchel*
      IcCh danke Dir f├╝r Deine lieben Worte :O)
      ♥ Allerliebste Gr├╝├če , Claudia ♥

      L├Âschen
  5. Das Brot h├Ârt sich ├╝belst lecker an und pass sicher hervorragen zum Grillen. Erdbeermarmelade liebe ich ebenfalls. Ich gebe immer ein wenig Minze dazu. Das passt perfekt zum Erdebeergeschmack ­čŹô­čŹô
    LG, Varis ­čĆľ

    AntwortenL├Âschen
  6. Hallo meine liebe Claudia,
    was soll ich sagen.... am fr├╝hen Morgen: leckere Erdbeermarmelade und dann noch das Brot f├╝r heute ABEND... ich komm' vorbei, hi, hi...
    Ich w├╝nsche Dir einen guten Start in die neue Woche
    Ganz liebe Gr├╝├če Karin
    PS: ├╝brigens, "Gl├Ąser sammeln" ist eine gro├če "Leidenschaft von mir und sie werden dann f├╝r alles M├Âgliche verwendet.....

    AntwortenL├Âschen
  7. Liebe Claudia,
    dein kulinarisches Wochenende hat sicher alle begeistert, die Marmelade sieht herrlich fruchtig aus und vom Brot ist sowieso nichts mehr ├╝brig, da bin ich mir sicher.
    Auch ich "sammle" Gl├Ąser, d.h. ich werfe sie nicht weg, sondern verwende sie weiter. Durch Marmeladekochen etc. erspart man so der Umwelt wieder viel M├╝ll, egal ob recyclebar oder nicht.
    Auch dir eine frische, s├╝├če und fruchtige neue Woche und alles Gute,
    Erna

    AntwortenL├Âschen
  8. Liebe Claudia, vielen Dank f├╝r die tollen Rezepte. Ich mache die Marmelade so wie Du. Allerdings bei Erdbeeren meist mit 1:2. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass 1:2 nur dann nicht klapp, wenn man zuvor die Fr├╝chte durch die Flotte Lotte passiert hat.

    LG Kathrin

    AntwortenL├Âschen
    Antworten
    1. Liebe Kathrin,
      ok, ich verstehe, ich gehe immer kurz mit dem Mixstab durch , so m├Âgen wir sie am liebsten ;O) Aber, ich probier das nochmal aus, wenn es wieder Erdbeeren gibt! Danke f├╝r Deine lieben Worte!
      ♥ Allerliebste Gr├╝├če , Claudia ♥

      L├Âschen
  9. liebe Claudia
    also bei dir l├Ąuft einem das Wasser im Mund zusammen. so fleissig warst du wieder. liebste Gr├╝sse und einen sch├Ânen Tag Marlies

    AntwortenL├Âschen
  10. Hmmm, das sieht lecker aus und erinnert mich daran, dass ich auch noch Marmelade machen wollte :)
    Komm gut in die neue Woche.
    GLG sigrid

    AntwortenL├Âschen
    Antworten
    1. Dann ab in die K├╝che, liebe Sigrid und Danke sch├Ân :O)))
      ♥ Allerliebste Gr├╝├če , Claudia ♥

      L├Âschen
  11. Sieht lecker aus die beiden, Erdbeermarmelade und Brot.

    Meine Eltern z├╝chteten Erdbeeren zum Verkauf und die kleinsten wurden in Marmelade gekocht. Der Duft einer s├╝sslich kochenden Erdbeermarmelade f├╝hrt mich immer zu einer sorglosen Kindheit.

    Sch├Âne Woche & viel Spass!

    AntwortenL├Âschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, liebe Riitta,
      oh, dann bist Du ja immer an der Erdbeerquelle *schmunzel*, das ist toll! Die Erinnerungen beschreibst Du sehr sch├Ân, so geht es mir auch :O)
      ♥ Allerliebste Gr├╝├če , Claudia ♥

      L├Âschen
  12. Liebe Claudia, ooh beides so lecker!! Ich erinnere mich noch an die k├Âstliche Marmelade, die Du mir mal geschenkt hast :)) Ich w├╝nsche Dir einen wundersch├Ânen Nachmittag und schicke ganz herzliche Gr├╝├če, Duni

    AntwortenL├Âschen
    Antworten
    1. Liebe Duni,
      auch Dir herzlichen Dank! Das freut mich, da├č Du Dich daran noch erinnerst *l├Ąchel* ... ich muss mal noch ein paar Gl├Ąser kochen ;O)Es sind noch soviel Gl├Ąser ├Ąltere MArmelade da, die muss erst aufgegessen werden *lach*
      ♥ Allerliebste Gr├╝├če , Claudia ♥

      L├Âschen
  13. Hallo liebe Claudia,
    beim Lesen des Brot-Rezeptes rinnt mir f├Ârmlich das Wasser im Mund zusammen - das klingt ja wirklich k├Âstlich :) ...
    Und Deine Erdbeer-Marmelade sieht so strahlend rot und fruchtig aus - mhmmmmm ...
    Aber ich habe kein "gutes H├Ąndchen" f├╝r Marmelade - kaum ├Âffne ich ein Glas - schon setzt sich Schimmel an - dabei verwende ich immer nur einen komplett sauberen L├Âffel - irgendwie mag mich Marmelade offensichtlich nicht *ggggg* ....
    Ganz liebe Gr├╝├če - Sandra

    AntwortenL├Âschen
    Antworten
    1. Hallo, liebe Sandra,
      oh, danke sch├Ân :O) Ich hoffe, Du konntest es aushalten *Schmunzel* .... Hmmm, das mit der Marmelade versteh ich nicht. ICh glaube nciht, da├č es an dem L├Âffel h├Ąngt ... wenn sie einmal ge├Âffnet ist, stelle ich sie immer in den K├╝hlschrank, da passiert sowas ├╝berhaupt nicht ;O)
      ♥ Allerliebste Gr├╝├če , Claudia ♥

      L├Âschen
  14. K├Âstlich, ich liebe Erdbeermarmelade auch ├╝ber alles. Am liebsten mag ich sie mit 1/3 Rhabarber gemischt.
    Das Brotrezept probiere ich gerne aus, sieht sehr lecker aus. Danke f├╝rs teilen.
    Liebe Gr├╝sse
    Doris

    AntwortenL├Âschen
    Antworten
    1. Oh ja, ich mag sie auch irgendwie am liebsten, neben Quittengelee ;O)))Mit Rhabarber hat sie meine Mama fr├╝he auch immer gemacht, als wir den noch im Garten hatten, die hab ich auch geliebt. Aber, da hier am liebsten die pure Version gegessen wird, gibt es halt keinen Rhabarber mehr drin ;O) Danke f├╝r Deine lieben Worte!
      ♥ Allerliebste Gr├╝├če , Claudia ♥

      L├Âschen
  15. L├Ąchel, liebe Claudia - ich hab mich echt schon gefragt, was das wohl f├╝r ein Gericht ist, in dem Erdbeeren­čŹô, K├Ąse ­čžÇ, Zwiebeln und Schinken gleichzeitig vorkommen ;-) Dein Brot mit K├Ąse, Zwiebeln und Schinken klingt jedenfalls super-lecker und sieht auch so aus - und Erdbeermarmelade geh├Ârt sowieso zu unseren Lieblingssorten. Gestern haben wir allerdings mal etwas ganz Neues ausprobiert - angeregt durch das Buch "Geh raus, deine Stadt ist essbar" habe ich n├Ąmlich nicht nur von den Mirabellen, die drau├čen wachsen, GENASCHT, sondern richtig viele GEERNTET. Und daraus unter anderem 3 gro├če Gl├Ąser udn ein kleines Glas Marmelade gekocht. WIr nahmen diesmal ├╝brigens den Gelierzucker 1:3, aber ich bin da nicht festgelegt. Mal so, mal so. Und auch die Marmeladen haben wir unterschiedlich aromatisiert - eine mit Vanilleesenz, eine mit Rum, eine mit Zimt, und das kleine Glas lie├čen wir pur, das bekam meine Tochter.
    Ich w├╝nsche dir einen wunderbaren Start in den Juni,
    herzlichst die Traude
    https://rostrose.blogspot.com/2018/07/bahntrip-nach-budapest-teil-1.html

    AntwortenL├Âschen
    Antworten
    1. sollte nat├╝rlich Start in den JULI hei├čen!!!

      L├Âschen
  16. Liebe Claudia,

    jetzt h├Ątte ich gerne deine Kreativit├Ąt umgesetzt gewusst, alle oben genannten Ingredentien in einem Rezept verarbeitet zu sehen....grins. *g*


    Du k├╝ndigtest ja schon an, Erdbeermarmelade zu kochen, nun hast du es vollbracht. :-)
    Ich sammele auch immer Gl├Ąser, die ich dann mehrere Male verwende. Zum Wegwerfen sind sie einfach zu schade, finde ich.
    Meistens verwende ich Gelierzucker 1:2 und das klappt prima. Habe aber auch schon nach alter Tradition mit 1:1 gekocht, aber mit der ersten spart man doch ein paar Kalorien ein.
    Die Fr├╝chte werden nur klein geschnitten und nicht p├╝riert. Wir m├Âgen es, wenn wir Fruchtst├╝cke in der Marmelade haben.

    Das Brotrezept nehme ich mir mit, denn dein Brot sieht oberlecker aus, vielen Dank daf├╝r. :-)

    Ganz liebe Gr├╝├če und dir noch einen sch├Ânen Sommerabend, ich muss jetzt drau├čen wieder die Gie├čkanne schleppen
    Christa

    AntwortenL├Âschen
  17. Liebe Claudia,

    so lecker sieht Dein Brot aus, das werde ich sicher auch mal machen. Erdbeermarmelade habe ich dieses Jahr nicht gemacht, irgendwie ist die Erdbeerzeit sowieso an mir vorbei gegangen. Wir hatten nur 1 x welche. Kaum gab es sie waren sie auch schon wieder weg. Gl├Ąser sammle ich auch in allen m├Âglichen Gr├Â├čen. F├╝r Marmelade sind mir die kleinen am Liebsten da wir nur zu zweit sind und meist 2 bis 3 Sorten im Gebrauch haben.

    Liebe Gr├╝├če, Burgi

    AntwortenL├Âschen
    Antworten
    1. Liebe Burgi,
      ich danke Dir und viel Spa├č beim nachbacken! Es ist wirklich sehr lecker! Die Erdbeersaison h├Ątte ich f├╝r Marmelade auch fast verpa├čt, es ging alles so schnell zu Ende wegen der argen Hitze! Genau so mach ich das auch, wir haben auch immer mehrere Sorten in Gebrauch ;O)
      ♥ Allerliebste Gr├╝├če , Claudia ♥

      L├Âschen
  18. Liebe Claudia,
    das Brot sieht richtig lecker aus. Werde ich nachbacken.
    Erdbeermarmelade koche ich immer mit Gelierzucker 1:2. Zitronensaft gibt's auch noch dazu. So fruchtig m├Âgen wir es am Liebsten.
    Ich w├╝nsche dir noch einen entspannten Abend.
    Liebe Gr├╝├če
    Tina

    AntwortenL├Âschen
    Antworten
    1. Liebe Tina,
      das freut mich ;O) Danke f├╝r Deine lieben Worte!
      Mit dem Gelierzucker 1:2 hatte ich noch nie Gl├╝ck, vielleicht probier ich es doch nochmal aus ;O)
      ♥ Allerliebste Gr├╝├če , Claudia ♥

      L├Âschen
  19. mhmm, bitte ein St├╝ck Brot zu mir liebe Claudia.
    Das sieht ja lecker aus. Ich liebe solche etwas anderen Brote.
    Und auch Erdbeermarmelade geht immer.
    Dir guten Appetit und lieben Gru├č
    Nicole

    AntwortenL├Âschen
    Antworten
    1. Das w├╝rde ich sofort machen, liebe Nicole ;O) Ach, das w├Ąr doch klasse, wenn wir uns solche Leckereien einfach hin-und herbeamen k├Ânnten *lach* aucH Dir vielen Dank !
      ♥ Allerliebste Gr├╝├če , Claudia ♥

      L├Âschen
  20. Flei├čig, flei├čig!
    .,und wie gut, da├č ich satt bin, sonst w├╝rde ich jetzt ins Display bei├čen.­čĄú
    Ich hatte vergangene Woche auch noch mal die ganze Wutzrei mit Johannisbeeren und Kirschen zum wiederholten Male. Aber was man hat, das hat man ! :-)....und kann auch immer mal ein Gl├Ąschen hergeben.

    Last es Euch schmecken!

    Liebgru├č,
    Tiger
    ­čÉ»

    AntwortenL├Âschen
    Antworten
    1. Lieber Tiger,
      ich mu├čte herzlich lachen, denn ich sah Dich bildlich vor mir beim in das Display beissen *grins*
      Meine Johannisbeeren mu├č ich unbedingt am Wochenende pfl├╝cken, dann steht mir diese "Wutzerei" noch bevor ;O)
      Selbstgemachte Marmelade verschenke ich auch sehr gern ;O)
      Danek f├╝r Deine herzlichen Worte !
      ♥ Allerliebste Gr├╝├če , Claudia ♥

      L├Âschen
  21. Sorry, Du wolltest ja noch wissen, ...

    ich hatte zuletzt 1+ 3, das lief super, aber auch schon 1: 1 benutzt, genauso wie den 1:2.

    AntwortenL├Âschen
    Antworten
    1. 1:3 hab ich noch nie probiert .. ging das gut?
      ♥ Allerliebste Gr├╝├če , Claudia ♥

      L├Âschen
  22. Liebe Claudia,
    Lecker sieht die Erdbeermarmelade aus und auch besonders lecker das Zwiebel-K├Ąse-Schinkenbrot! Einfach herzhaft.
    Lieber Gru├č,
    Mariette

    AntwortenL├Âschen
    Antworten
    1. Liebe Mariette,
      vielen Dank! Ja, beides ist sehr lecker und ... ich mag sogar auf solchem herzhaften Brot die Marmelade drauf ;O)
      ♥ Allerliebste Gr├╝├če , Claudia ♥

      L├Âschen
  23. mmmh ... Erdbeermarmalade - und frisches Brot.
    Das mag ich :-)
    Danke f├╝r die Rezepte

    Herzliche Gr├╝├če von Heidi-Trollspecht

    AntwortenL├Âschen
    Antworten
    1. Danke f├╝r Deine netten Worte, liebe Heidi!
      Es freut mich, da├č Dir die Rezepte gefallen :O)
      ♥ Allerliebste Gr├╝├če , Claudia ♥

      L├Âschen
  24. mhmmm da krieg ich ja gleich Hunger! Das schaut alles sooo gut aus ♥♥ Wir haben auch Marmelade eingekocht - allerdings mit Heidelbeeren. Alles andere ├╝berlasse ich immer meiner Mama :-)

    Alles Liebe
    nima

    AntwortenL├Âschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, liebe Nima! Hmmm, Heidelbeermarmelade liebe ich auch, aber da hab ich noch vom letzten Jahr, die muss erest aufgegessen werden ;O)
      ♥ Allerliebste Gr├╝├če , Claudia ♥

      L├Âschen
  25. Die hei├čt wirklich 1 plus 3 . Ja, ging sehr gut. Wunderbar fruchtig und nicht so babbisch s├╝├č.

    AntwortenL├Âschen
    Antworten
    1. Aha, ich dachte, das w├Ąre ein Tippselfehler gewesen ... wieder etwas gelernt, liebes Tigerlein :O)))
      Muss ich mal gucken, ob ich die finde und mal ausprobieren;O) Babbisch s├╝├č mu├č die Marmelade auch nicht sein, denn babbisch ist sie ja eh ganz von alleine *lach*
      ♥ Allerliebste Gr├╝├če , Claudia ♥

      L├Âschen
  26. Liebe Claudia,
    bei Erdbeermarmelade bin ich v├Âllig auf freiwillig Spender wie meine Mama angewiesen, die Erdbeeren kommen so schnell in meinen Mund, dass das mit der Marmelade gar nichts wird....*lach*. Dein Brot sieht k├Âstlich aus, da bekomme ich ja gleich Appetit.
    Liebe sommerliche Gr├╝├če
    Sigrid

    AntwortenL├Âschen
    Antworten
    1. Liebe Sigrid,
      hihi, jetzt mu├čte ich lachen, denn ich hab Dich vor meinen Augen gesehen, wie Mama die Marmelade machen will, und Du Erdbeere f├╝r Erdbeere wegfutterst *lach*
      Danek f├╝r Deine herzlichen Worte :O)
      ♥ Allerliebste Gr├╝├če , Claudia ♥

      L├Âschen
  27. Ich nehme immer den 2:1 Gelierzucker. Ich esse Marmelade eigentlich nur zu K├Ąse (egal welchen), aber das t├Ąglich ;) Un am allerliebsten Zwetschgenmarmelade, aber letztes Jahr fielen die Zwetschgen leider komplett dem Fr├╝hlingsfrost zum Opfer :( Meine Mutter schwor immer noch auf normalen Zucker 1:1 mit fast einer Stunde Kochzeit. Mir war die eigentlich zu s├╝├č, aber die Zwetschgenmarmelade war un├╝bertroffen, weil sich die H├Ąute durch die lange Kochzeit ganz vom Fruchtfleisch befreit und zusammengekringelt hatten - sooo lecker, aber ich mag trotzdem nicht eine Stunde lang r├╝hren m├╝ssen!!
    Was mich bei deinem Brot verbl├╝fft, ist, dass du die Hefe im Salz aufl├Âst. Ich habe bei Brotrezepten schon ├Âfters gelesen, dass die "pure" Hefe nicht mit dem Salz in Ber├╝hrung kommen d├╝rfe??
    Liebe Gr├╝├če
    Moni

    AntwortenL├Âschen
    Antworten
    1. Liebe Moni,
      hhihi, Marmelade und K├Ąse, oh ja, das ist auch bei mir so :O) Ob auf Emmentaler oder Camembert, oder auch mit Quark .... das geht einfach immer! Allerdings bei mir am liebsten mit Erdbeermarmelade oder Apfelgelee. Zwetschgenmarmelade, nein, Latwerge, die ess ich am liebsten auf frischem Brot mit Butter *lach*
      Die koch ich noch so wie Oma fr├╝her, mit wenig bis gar kein Zucker, daf├╝r Gew├╝rze und ein Schu├č Essig ;O) ( P├Ąlzer Latwerge ;O) ...)
      Mit dem Salz und der Hefe ... wenn Du s├╝├čen Hefeteig machst, dann trifft das auch zu, aber in das Brot kommt ja kein Zucker, daher wird hier die Hefe mit dem Salz verr├╝hrt .
      ♥ Allerliebste Gr├╝├če , Claudia ♥

      L├Âschen
  28. So isses!!! ­čĄú­čĄú

    (sorry, ich kann nicht auf "antworten" per Handy, das geht einfach nicht , sondern mu├č immer neu kommentieren)

    AntwortenL├Âschen
    Antworten
    1. Is nicht schlimm, liebes Tigerlein ­čĄú­čĄú
      ♥ Allerliebste Gr├╝├če , Claudia ♥

      L├Âschen
  29. Liebe Claudia,
    ich mag sie zwar auch am liebsten roh, bestenfalls noch ganz auf einem Kuchen ohne dieses olle Geleezeugs obendr├╝ber, doch vom Feld esse ich sie nie ungewaschen. Im Garten haben wir leider nicht viele, aber auch die werden vor dem Rohessen erst gewaschen.

    Liebe Gr├╝├če
    Sara

    AntwortenL├Âschen
    Antworten
    1. Liebe Sara,
      roh mag ich Erdbeeren auch sehr gern :O) Oh, vom Feld, sonnengew├Ąrmt, doch, da wandert schon mal die ein oder ander in den Mund, und bei unseren Pfl├╝ckfeldern sind sie immer sehr sauber und auf Stroh gebettet und, ihc bin als Kind vom Land da auch nicht so zimperlich *lach*
      ♥ Allerliebste Gr├╝├če , Claudia ♥

      L├Âschen
  30. Liebe Claudia!
    Sehr flei├čig warst Du ! Ich habe beschlossen, dieses Jahr keine Marmelade zu machen, da die aus den Vorjahren noch nicht aufgebraucht ist. Ich mache zwar wahnsinnig gerne Marmeladen, esse sie aber kaum ;-). Dein Brot klingt sehr gut, werde ich mir auf jeden Fall merken!
    Liebe Gr├╝├če

    Karen

    AntwortenL├Âschen
    Antworten
    1. Liebe Karen,
      herzlichen Dank :O) Ich wollte auch erst keine kochen dieses Jahr, aber die Erdbeermarmelade war alle "oh Schreck" ;O), ich hab dann f├╝r meine Mama noch mitgekocht :O) Marmelade verschenke ich auhc sehr gern oder nehm sie als kleines Mitbringsel mit , das ist immer eine willkommene Freude!
      ♥ Allerliebste Gr├╝├če , Claudia ♥

      L├Âschen
  31. Liebe Claudia,

    das mit den Gl├Ąsern mache ich auch so, auch wenn ich diese schon von Arbeitskollegen bekomme. Da es hier irgendwie nicht reicht. Ich muss mich auch noch um die Johannisbeeren k├╝mmern.... . :) Dein Rezept von deinem Brot klingt sehr lecker, meine Kiddies lieben diese Brote auch sehr. Vielleicht probiere ich es auch mal aus.

    Habe eine tolle Woche und viele liebe Gr├╝├če deine N├Ąhbegeisterte

    AntwortenL├Âschen
    Antworten
    1. Meine liebe N├Ąhbegeisterte,
      genau, die sch├Ânen kleinen Gl├Ąser sind immer gut zum sammeln und wieder benutzen! Lass mich dann mal wissen, falls Du das Brot ausprobierst, wie es Deinen Kiddies geschmeckt hat ;O) Herzlichen Dank f├╝r Deine lieben Worte!
      ♥ Allerliebste Gr├╝├če , Deine Claudia ♥

      L├Âschen
  32. Liebe Claudia,
    tolles Brotrezept! Die Erdbeeren sind bei mir auch alle schon eingekocht, nzw. zu einem Erdbeerbalsamico verarbeitet. Ich geh├Âr zu denen die Pfl├╝cken kann ohne zu naschen :) mag keine Erdbeeren :).....aber die meisten die ich kenne essen sie auch gleich so frisch vom Feld bevor sie in das K├Ârbchen kommen. Da lohnt dann das Ernten doppelt.
    Liebe Gr├╝├če und danke f├╝rs Brotrezept!
    Petra

    AntwortenL├Âschen
    Antworten
    1. Liebe Petra,
      vielen Dank! Hmmm, Erdbeerbalsamico, ja, der ist auch sehr lecker, aber en hab ich noch nie selber gemacht! Oh, Du magst keine Erdbeeren? Das ist schade, die sind doch soooo lecker, genau, gerade frisch vom Feld in den Mund *lach*
      ♥ Allerliebste Gr├╝├če , Claudia ♥

      L├Âschen
  33. Ich koche auch am liebsten mit dem 1:1 Gelierzucker. Gestern habe ich meine kleinen Sauerkirschen im Entsafter zu Saft eingekocht und daraus dann Kirschgelee gekocht (750ml Saft und 1kg Gelierzucker)
    Heute geht es weiter mit Stachelbeeren und Johannisbeeren.
    Winkegr├╝├če Lari

    AntwortenL├Âschen
    Antworten
    1. Liebe Larissa, hmm, Sauerkirschen, acuh sehr lecker! Ja, mit 1:1 wird sie einfach am besten und vor allem h├Ąlt sie sich l├Ąnger ;O)
      Heute ist bei mir auch Johannsbeergelee dran ;O)
      ♥ Allerliebste Gr├╝├če , Claudia ♥

      L├Âschen
  34. Ein tolles Brotrezept!!
    Das will ich unbedingt ausprobieren.
    Ich nehme f├╝r s├Ąmtliche Marmelade und Gelees 2:1 Zucker. Bin damit sehr zufrieden.
    Angela

    AntwortenL├Âschen
    Antworten
    1. Herzlichen Dank, liebe Angela!
      Das Brot ist wirklich sehr lecker und ich hab es schon wieder zweimal gebacken ;O)
      Mit dem Gelierzucker hat eben so jeder seine Erfahrungen und Vorlieben und das ist ja auch gut so ;O) MIr gelingt sie halt immer am besten mit dem 1:1 ;O)
      ♥ Allerliebste Gr├╝├če , Claudia ♥

      L├Âschen

♥ HERZLICHEN DANK F├ťR DEINE LIEBEN WORTE!♥
Auch wenn ich nicht immer antworten kann, freue ich mich ├╝ber jeden lieben Kommentar von Euch!
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Auf Grund der neuen Datenschutzrichtlinien ist dies bitte zu beachten: Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erkl├Ąrst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch diese Webseite einverstanden.

Beim Setzen eines Hakens f├╝r weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare erkl├Ąrst Du Dich ebenfalls einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten abgespeichert werden k├Ânnen.

Hier k├Ânnt ihr N├Ąheres nachlesen:
Datenschutzerkl├Ąrung von google
Datenschutzerkl├Ąrung von mir
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten, bzw. unersichtlichen Seiten ( ohne erkennbare URL-Adresse ) beinhalten, werden aus Sicherheitsgr├╝nden direkt gel├Âscht.