Handgestricktes, Genähtes und Holzarbeiten

Handgestricktes, Genähtes und Holzarbeiten

Mittwoch, 28. Oktober 2020

Süßes 🍎🍏🥖SEELENFUTTER .... BADEspaß😁 bei den STAREN..... und nochwas zu dem 🐞PUNKTLOSEN Glückskäfer

...Bevor es wieder Zeit für WOLKENBILDER ist ...
... gibt es heute nochmal was SÜßES ...
...🍎🍏 apfeliges SOULFOOD 🍏🍎 ...
... Vom Schwager gab es ja letztens frisch geerntete Äpfel aus dem Garten ...
... auf dem Bild nur ein Teil davon ...
... wir konnten uns auch welche mitnehmen, da es genug gab ...
... aus einem Teil hab ich diesen köstlichen Auflauf gemacht ...
BROTAUFLAUF mit ÄPFELN
 300 g Baguette (vom Vortag)
60 ml Calvados
150 g Marzipanrohmasse
2 säuerliche Äpfel (à ca. 150 g; z. B. Boskop)
60 g Mandelkerne
250 ml Milch
200 ml Schlagsahne
1 Msp. Zimt (gemahlen)
4 Eier (Kl. M)
3 El Puderzucker
30 g Butter (weich)

Baguette schräg in ca. 2 cm breite Scheiben schneiden. Scheiben nebeneinanderlegen und mit Calvados beträufeln. 
... den Calvados kann man auch weglassen und durch Obstsaft oder Sirup ersetzen ...
Auflaufform (30 x 20 cm) fetten. Marzipan in dünne Scheiben schneiden. Äpfel nach Belieben schälen, vierteln, entkernen und in 1-2 cm breite Spalten schneiden. Baguette- und Marzipanscheiben, 30 g Mandeln und die Apfelspalten in die Auflaufform schichten. Restliche Mandeln über den Auflauf streuen.
Milch, Sahne, Zimt, Eier und 1 El Puderzucker verquirlenund gleichmäßig über den Auflauf gießen. Auflauf mit dem restlichen Puderzucker bestäuben, Butter in Flöckchen darauf verteilen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Gas 2-3, Umluft 170 Grad) auf der 2. Schiene von unten 40-50 Minuten backen, bis der Guss gestockt ist und die Oberfläche eine schöne goldbraune Färbung angenommen hat. Auflauf warm oder kalt servieren. Dazu passt Vanillesauce. 

Der Auflauf schmeckt auch mit Birnen, Zwetschgen und anderem Obst der Saison. Saftige Früchte gut abtropfen lassen!
P.S. Man kann den Auflauf auch mit normalem Weißbrot machen oder Brötchen, die vom Vortag übrig sind!
SÜß - ÜPPIG- SOULFOOD 💖🍎🍏🥖
***
Es ist so wenig, wessen man zu seinem Glück bedarf; es kommt da ganz auf den Reichtum der Seele an: ein lächelndes Kinderauge, ein schönes Gesicht, eine Blume in einem stillen Garten, ein Baum, der das Gold der Sonne trägt, eine wohlgeformte Vase, eine Perlenkette. Das Glück ist nichts himmelstürmendes. Es schleicht sich still in unser Herz hinein. Aber es geht ein Leuchten von ihm aus wie von einer Kerze, deren Schimmer einen Raum geheimnisvoll belebt.
Paul Richard Luck (1880 - 1940)
 
***
... egal, welches Wetter auch in den vergangenen Tagen war ...
... die Vögel liesen sich nicht von ihren täglichen Badezeiten abhalten ...
... selbst im Regen hatten sie Badespaß! ...
... hier ein paar Schnappschüsse vom PAAR-Baden  😁...
🐞🐞🐞
... zum Schluß noch ein paar kurze Infos zu dem punktlosen Glückskäfer ...
... wenn ihr in der Suchmaschine "Marienkäferarten in Deutschland" eingebt, werdet ihr staunen, wieviele Sorten und Farben es hier gibt ...
"In der Bundesrepublik Deutschland sind rd. 70 Marienkäfer-Arten nachgewiesen, weltweit kennt man sogar 4.500. Ihre Farbe - rot, gelb, oder schwarz - variiert von Art zu Art. Aber auch innerhalb einer Art kann es beträchtliche Variationen geben, die die Bestimmung erschweren. Viele Arten werden nach der Zahl ihrer Punkte benannt, die entgegen langläufiger Meinung damit keine Aussage über das Alter des Tieres zulassen.
Unter den heimischen Marienkäfern ist der Siebenpunkt mit bis zu neun Millimetern eine der größeren Arten. Der Gehölze bewohnende Zweipunkt dagegen - mal rot mit schwarzen Punkten, mal schwarz mit roten Punkten, und manchmal auch vollständig schwarz ganz ohne Punkte - ist nur halb so groß.
Weitere verbreitete Arten sind der vier Millimeter große, schwarz-gelbe 14-Punkt-Marienkäfer und der 22-Punkt-Marienkäfer, fünf Millimeter messend und zitronengelb mit schwarzen Punkten. Im Schilf unserer Feuchtgebiete findet sich häufig auch der kleine 19-Punkt- oder Teichmarienkäfer. "
 ( Quelle:Nabu )
🐞🐞🐞
... hier nochmal ein Rückblick auf letztes Jahr im Juni, auf Marienkäfer KLAUS und seine Kumpels ...
 Sollt' ein schönes Glück mich kränken,
Weil es allzurasch entfloh?
Kurz Begegnen, lang Gedenken
Macht die Seele reich und froh.
Emanuel Geibel (1815 - 1884)
 
🍎🍏🥖😁🐞😁🥖🍏🍎
Euch allen wünsche ich nun
einen schönen
und freundlichen
Wochenteiler!
🍎🍏🥖😁🐞😁🥖🍏🍎

♥ Liebe Grüße Claudia ♥

Kommentare:

  1. Guten Morgen Claudia,
    Brotauflauf, mmmmh, hab' ich schon so oft gelesen, aber noch nie ausprobiert. Dein Auflauf sieht richtig lecker aus. Mal sehen, ob ich es doch einmal schaffe, einen zu backen. Wobei, bei uns wird das Baguette nie alt. 'grins'
    Letzte Woche hatten wir regelrecht eine Marienkäfer-Invasion. Die Hauswände waren voll davon. Man durfte kein Fenster aufmachen und flux waren mindestens 20 im Haus. Ich glaube, die waren auf der Suche nach einem Winterquartier. Jedes Jahr zur selben Zeit.
    Ich grüße dich ganz lieb. Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen liebe Kathrin,
      mach das, probier ruhig mal aus! Ich hatte mir extra ein Baguette mitgberacht *lach* ... hatte auch keins übrig, meist haben wir Baguette eh nur , wenn gegrillt wird. Aber, man kann den Auflauf auch mit übrigen Brötchen oder Weißbrot ;O)
      Von Marienkäfer-Invasionen liest und hört man gerade vermehrt, es scheint am noch sehr milden Wetter zu liegen. Ja, sie suchen ein Winterquartier ...
      Herzlichen Dank für Deine lieben Worte!
      ♥️ Allerliebste Grüße, Claudia ♥️

      Löschen
  2. Guten Morgen liebe Claudia, lecker dein Brotauflauf, danke für das Rezept und interessant
    mit den Marienkäfcheren und noch so süsse auf der Collage!
    Das milde Wetter liegt es bestimmt da wir fast keine hier haben und kühler über Tag auch haben immer.
    Schöne Woche wünsche ich dir!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen liebe Elke,
      herzlichen Dank für Deine lieben Worte!
      ♥️ Allerliebste Grüße, Claudia ♥️

      Löschen
  3. Guten Morgen Claudia,
    was für ein leckeres Rezept. Brotauflauf habe ich schon ewig nicht mehr gegessen. Danke für´s Erinnern.
    Hab einen schönen Tag und bleib gesund.
    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen liebe Tina,
      ich hatte ihn auch ewig nicht mehr gemacht, aber diese Äpfel waren perfekt dafür ,ein guter Backapfel! Frag mich jetzt aber nicht, wie diese alte Sorte heißt!
      Herzlichen Dank für Deine lieben Worte und bleib Du auch gesund!
      ♥️ Allerliebste Grüße, Claudia ♥️

      Löschen
  4. ...und bei uns sogar die beigen die ich im letzten Jahr das erste Mal gesehen und gezeigt habe^^ Ich mag die unwahrscheinlich gerne. Schade dass dein Holzwurm keine Möglichkeit hatte die Ansammlung zu fotografieren^^

    Lecker "Ofenschlupfer" Für sowas bin ich auch immer zu haben, dann als süsses Mittagessen ;-)

    Dir noch einen schönen Tag und liebe Grüsse rübergeschickt

    N☼va

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... stimmt, ich erinnere mich daran, liebe Nova!
      Ja, das hatte ich auch zu meinem Holzwurm gesagt, aber, diese Bürofenster, wo die saßen, lassen sich nicht öffnen ;O)
      Ofenschlußfer, ja, so wird der Auflauf mancherorts auch genannt ;O)
      Wir essen solche süßen Speisen auch gern mal als Mittagessen ( auch wenn das bei uns erst abends stattfindet *lach*)
      ♥️ Allerliebste Grüße, Claudia ♥️

      Löschen
  5. Liebe Claudia,
    da hört sich ja sehr lecker an! Danke für`s Rezept!
    Sei lieb gegrüßt und bleib gesund
    Gisela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Gisela,
      sehr gerne , war auch sehr lecker :O)
      ♥️ Allerliebste Grüße, Claudia ♥️

      Löschen
  6. Hallo Claudia,

    genial Brotauflauf...wie oft hat man dies oder jenes Brötchen übrig. Das ist eine super Idee. Lieben Dank für´s Rezept.

    Liebe Grüße

    Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Monika,
      genau, Brötchen haben wir auch oft mal über, damit kann man den Auflauf auch sehr gut machen! Herzlichen Dank für Deine lieben Worte!
      ♥️ Allerliebste Grüße, Claudia ♥️

      Löschen
  7. Ofenschlupfer. Das ist eine süße Hauptmahlzeit, die es bei uns früher auch hin und wieder mal gab. Danke für das leckere Rezept, und auch für die Ausführungen zum Käferchen.
    Den Geibel - Spruch mag ich ebenfalls!

    Liebgrüße,
    Tiger
    🐯

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, auch Ofenschlupfer genannt liebe Tiger :O)
      Solche Gerichte gibt es auch heute noch bei uns immer mal wieder ;O) Soulfood aus der Kindheit :P===
      ♥️ Allerliebste Grüße, Claudia Hab ♥️

      Löschen
  8. Du verführst uns schon wieder mit einem leckeren Rezept, wie gut das noch jede Menge Äpfel da sind.
    Lieben Inselgruß
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kerstin, es freut mich, daß Dir das Rezept gefällt *lächel*, gut, daß Du noch Äpfel hast ;O)
      ♥️ Allerliebste Grüße, Claudia Hab ♥️

      Löschen
  9. Ist ja zu putzig, den Beiden beim Baden zuzuschauen. Für ein Schulprojekt meines Sohnes haben wir uns vor ein paar Jahren auch mal intensiv mit den Marienkäfern beschäftigt, man staunt wirklich über ihre Vielfalt. LG GUndi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, liebe Gundi, es ist jeden Tag eine Freude, ihnen beim Baden zuzuschauen, vor allem kenne ich jetzt ihre Zeiten, man kann fast die Uhr danach richten!
      Daß die Marienkäfer-Vielfalt so zahlreich hier bei uns ist, hätte ich auch nicht gedacht! Man lernt nie aus!
      ♥️ Allerliebste Grüße, Claudia Hab ♥️

      Löschen
  10. Was für ein schönes Rezept, das hab ich mir gleich mal gespeichert. Ich mag Rezepte, die von anderen erprobt sind, sehr. Das weiß man, was man bekommt.
    Wir haben in diesem Jahr so viele Äpfel, daß ich garnicht mehr weiß, wohin damit. Es ist einfach zu viel. Wir haben schon an Freunde und Nachbarn abgegeben, dennoch reicht es für alle und der Rest bleibt für die Vögeln hängen.
    Schöne Grüße
    Susan

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, das freut mich, liebe Susan! So geht es mir auch, ich probier auch am liebsten Rezepte aus, die bereits erprobt sind, aber .... ich probier dennoch auch andere Rezepte aus, wenn mich eins besonders anspricht. Wenn es dann nichts ist, Pech gehabt, die Geschmäcker sind ja auch unterschiedlich.
      Viel Spaß und guten Appetit beim nachbacken!
      ♥️ Allerliebste Grüße, Claudia ♥️

      Löschen
  11. Loebe Claudia,
    oja, das ist wirklich ein Rezept für die Seele :-) und
    es hat bestimmt genial geschmeckt. Sehr gemütlich in dieser Jahreszeit!
    Ganz viele liebe Grüße sendet dir Urte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das hat es, liebe Urte! Herzlichen Dank für Deine lieben Worte!
      ♥️ Allerliebste Grüße, Claudia ♥️

      Löschen
  12. Brotauflauf? Kenne ich so gar nicht. Aus dem übrigen Brot - was selten passiert - werden Croutons für den Salat oder für morgen Mittag auf die Ingwer-Kürbissuppe zum Knuspern...

    ...interessant, was es alles an Käfern bei uns gibt.

    Herbstbunte Grüße 🍁🍂🍁 von Heidrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Heidrun,
      Brotauflauf ist eine Art Brotreste lecker aufzubreiten! Leckere Rezepte gibt es mit vielerlei Brot und aus vielen Ländern ;O) Croutons mach ich auch schon mal , wenn ich sie gerade brauche ;O)
      ♥️ Allerliebste Grüße, Claudia ♥️

      Löschen
  13. tolles Rezept für deinen Brotauflauf bzw. bei uns würde man Scheiterhaufen dazu sagen, der Calvados darin und Marzipan gefällt mir besonders!
    Die Marienkäferfotos finde ich auch witzig, ich mag die Käfer gern, ich glaube sie suchen derzeit nach einem Überwinterungsplätzchen, lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich, liebe Friederike! Es gibt soviel leckere Rezepte dafür, sowas geht zwischendurch immer wieder mal ;O)
      Herzlichen Dank für Deine lieben Worte!
      ♥️ Allerliebste Grüße, Claudia ♥️

      Löschen
  14. Danke für das Rezept, liebe Claudia, das werde ich ausprobieren.
    Und Marienkäfer ohne Punkte gibt es bei uns auch, nur die Amseln baden gar nicht mehr .... es gibt viel weniger Amseln aus früher.
    Liebe Grüße an dich, Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist schön, liebe Jutta!
      Amseln haben wir zum Glück wieder einige, bei uns waren im letzten Jahr so gut wie keine hier ... ich hoffe, ihr Bestand erholt sich wieder!
      ♥️ Allerliebste Grüße, Claudia ♥️

      Löschen
  15. Lecker sieht der Brotauflauf ja aus, liebe Claudia. Der hat bestimmt auch ganz fantastisch geschmeckt. Für mich ist das ja immer viel zu viel. Bei mir gibt es dann meist irgendetwas mit Eierkuchen und Apfel.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Dank liebe Jutta, ja, er war sehr lecker!
      ♥️ Allerliebste Grüße, Claudia ♥️

      Löschen
  16. Hach, so ein süßer Auflauf wäre jetzt genau richtig, damit bekommst Du mich direkt.
    Und ich hätte nicht gedacht, dass es so viele Marienkäferarten gibt.
    Dir einen schönen Abend, lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, schön, liebe Nicole, hätt ich das gewußt, hätte ich Dir eine Portion aufgehoben ;O)
      ♥️ Allerliebste Grüße, Claudia ♥️

      Löschen
  17. Mmmmmhhh lecker liebe Claudia hätte ich gerne jetzt♥ Ich mag Marienkäfer auch so gerne aber dass es so vele Arten gibt wusste ich auch nicht.

    Herzliche Grüße
    Kerstin und Helga

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr gern hätte ich auch Dir eine Portion rübergeschickt liebe Kerstin *lächel*
      ♥️ Allerliebste Grüße, auch an Mama Helga, Claudia ♥️

      Löschen
  18. Liebe Claudia,
    dein Brot-Auflauf ist ein wahr gewordener Traum, ich liebe solch eine leckere Verwendung von Brot. Hab vielen Dank für das leckere Rezept und auch über die aufschlussreiche Info über Marienkäfer.
    Ich wünsche Dir noch eine schöne Woche.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sigrid,
      oh, das hast Du fein gesagt *schmunzel* .... ja, ihc liebe solche alten Rezepte auch sehr! Es freut mich, daß Dir mein Post wieder gefallen hat! Herzlichen Dank für Deine lieben Worte!
      ♥️ Allerliebste Grüße, Claudia ♥️

      Löschen
  19. Liebe Claudia,
    Deinen Brot-Auflauf hast Du ganz wunderbar verfeinert - Calvados, Marzipan ... richtig edel :-)
    Da hat also "Dein" Marienkäfer nicht die Punkte verloren, sondern hatte nie welche, hihi. Dass es so viele verschiedene Arten bei uns gibt, ist erstaunlich. Und die Vögel baden anscheinend immer, solange es Wasser gibt :-)
    Liebe Grüße und einen schönen Abend,
    Erna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Erna,
      herzlichen Dank, ja, es ist mal eine etwas "edlere" Variante :O)
      Den Vögel ist es wirklich egal, welches Wetter ist, gebadet wird immer, sogar im Schnee! Bald kommt dann wieder die "Beheizung" unter die Schale ;O)
      ♥️ Allerliebste Grüße, Claudia ♥️

      Löschen
  20. Liebe Claudia,
    Soulfood ist sooo wichtig zum wohlfühlen. 😊 Gerade im Moment finde ich das besonders wichtig. Ich freue mich schon auf deine Wolkenbilder....

    Viele liebe Grüße deine nähbegeisterte Andrea 🍀

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Andrea,
      da hast Du so Recht! Im Moment braucht man solche "Glücksmomente" mehr denn jeh ...
      Herzlichen Dank für Deine lieben Worte!
      ♥️ Allerliebste Grüße, Claudia ♥️

      Löschen
  21. meinen mann könntest du mit deinem auflauf sehr glücklich machen, mich hingegen nicht so sehr. ich wurde als kind zweimal "verschickt" und in den kinderheimen gab es nur solch süßen kram. haferbrei, puddingsuppen, süße nudeln etc. das kannte ich von zu hause nicht und fand es schrecklich, musste aber immer aufessen. seitdem mag ich keine warmen, süßen gerichte mehr. ich mag solche ofenschlupfer aber gerne salzig mit käse!!
    deine marienkäferchen sind wirklich niedlich und dass es so viele arten gibt, hätte ich nicht gedacht!
    liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Mano, oh, das kann ich gut nachvollziehen! So gibt es einige Gerichte , die ich seit meiner Internatszeit ( während meiner Erzieherausbildung) essen mußte!
      Solche süßen Gerichte, die hab ich aber schon als Kind geliebt und meine Oma hat mich da oft mit verwöhnt, wenn es daheim z.B. Fisch gab, dann gab es was Süßes bei Oma nach der Schule *lach*
      Aber, Du hast auch Recht damit, daß man solche Aufläufe durchaus auch herzhaft würzig zubereiten kann, die mag ich ebenfalls sehr gern ;O)
      ♥️ Allerliebste Grüße, Claudia ♥️

      Löschen
  22. Mmmmh... sieht das köstlich aus, liebe Claudia. Das werde ich unbedingt mal nachkochen. Allerdings ohne Calvados ;) nicht das mein Sohnemann anfängt zu torkeln.. kicher! Apfelsaft geht bestimmt auch, oder?! Danke für das Rezept! Herzlichst, Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Dank liebe Nicole! Ja, den Calvados kannst Du weglassen und durch Obstsaft ersetzen! Hab das aber auch oben im Rezept erwähnt *schmunzel*
      ♥️ Allerliebste Grüße, Claudia ♥️

      Löschen
  23. Liebe Claudia, das Bad der Stare hast du wunderbar eingefangen. Köstlich!
    GlG
    margit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Dank liebe Margit!
      ♥️ Allerliebste Grüße, Claudia ♥️

      Löschen
  24. Oh, das sieht lecker aus und Glück hast du offensichtlich auch jede Menge ;)
    Ich wünsch dir einen wunderschönen Tag.
    GLG sigrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Dank liebe Sigrid!
      Oh, die Bilder täuschen, das war nur einer, der da unterwegs war *schmunzel* ...
      ♥️ Allerliebste Grüße, Claudia ♥️

      Löschen
  25. Liebe Claudia,

    das Apfel-Brotauflaufrezept finde ich super :-)

    Lecker lecker.

    LG Bernhard

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich lieber Bernhard :O)
      ♥️ Allerliebste Grüße, Claudia ♥️

      Löschen
  26. Hallo Claudia,
    Das Apfelauflaufrezept schaut ja mal gut aus. Nur - für solche Art von Süssigkeiten bin ich nicht sehr empfänglich. Wenn mal was Süsses dann entweder ein Eis oder Schokolade pur.
    Aber ich würde Deinen Auflauf natürlich auch kosten.
    Die Käferchen sind ja ganz nett - leider, wie man auch hören kann, auch nicht ungefährdet.
    Alles Liebe und eine gute Zeit.
    https://gerdajoanna.blogspot.com/2020/10/wieder-mal-shopping-queen-und-zum-hl.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Gerda,
      so hat jeder seine Vorlieben! Ich kenn solche Gerichte aus meiner Kindheit, meine Oma hat sie immer gern für uns Kinder gemacht.... es sind leckere Kindheitserinnerungen, da kommt kein Eis oder keine Schokolade mit *lächel*
      ♥️ Allerliebste Grüße, Claudia ♥️

      Löschen
  27. Hallo Claudia, Brotauflauf mit Äpfeln klingt lecker. Danke für das Rezept... Ich muss auch noch einige Äpfel verarbeiten :-).
    War bisher auch nicht im Bilde, dass es so viele Arten von Glückskäfern bei uns gibt.
    Liebste Grüße. Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Christine,
      es freut mich, daß Dir das Rezept gefällt! Viel Spaß beim Äpfel verarbeiten, ich hab auch noch hier, die werden zu Apfelmus und eingefroren ;O)
      ♥️ Allerliebste Grüße, Claudia ♥️

      Löschen
  28. mmmmmmmh liest sich der süße Auflauf lecker ... ich hole dann gleich mal mein Tellerchen ;-)
    Und den Vögeln geht es in eurem Garten richtig gut. Ich freue mich immer über die Bilder.
    Danke auch für die Info zu den Marienkäfern. Das ist sehr interessant.
    Und danke auch für die schönen Gedichte :-)

    Herzliche Grüße von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Heidi,
      hihi, gern hätte ich Dir Dein Tellerchen vollgemacht! :O)
      Herzlichen Dank für Deine lieben Worte, es freut mich, daß Dir mein Post wieder rundum gefallen hat *lächel*
      ♥️ Allerliebste Grüße, Claudia ♥️

      Löschen
  29. Liebe Claudia, der Auflauf sieht sehr lecker aus. Wie gerne hätte ich eine Portion vor mit.
    LGm Diana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Diana,
      gern hätte ich Dir etwas abgegeben ;O)
      Herzlichen Dank für Deinen Besuch und Deine lieben Worte!
      ♥️ Allerliebste Grüße, Claudia ♥️

      Löschen
  30. Oh wie lecker der Auflauf aussieht. Liebe Claudia, da würde ich doch nur allzu gerne ein Stück probieren ;-).
    LG
    Ari

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Dank liebe Ari, sehr gern hätte ich mit Dir geteilt :O)
      ♥️ Allerliebste Grüße, Claudia ♥️

      Löschen
  31. Liebe Rezeptvorstellerin Claudia,
    meine Güte sieht dieser Auflauf lecker aus.
    Auch dieses Rezept - wie all die anderen- habe ich wieder abgespeichert. Schade, dass ich nicht schon mal vor ab was von Deinem probieren konnte :)))
    Ganz liebe Grüße und vielen Dank fürs mit uns Teilen Deiner Kochkünste.
    Deine Andrea ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine liebste Andrea,
      sehr gerne hätte ich Dir ein Tellerchen abgegeben :O) Herzlichen Dank für Deine lieben Worte!
      ♥️ Allerliebste Grüße, Claudia ♥️

      Löschen

♥ HERZLICHEN DANK FÜR DEINE LIEBEN WORTE!♥
Auch wenn ich nicht immer antworten kann, freue ich mich über jeden lieben Kommentar von Euch!
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Auf Grund der neuen Datenschutzrichtlinien ist dies bitte zu beachten: Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch diese Webseite einverstanden.

Beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare erklärst Du Dich ebenfalls einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten abgespeichert werden können.

Hier könnt ihr Näheres nachlesen:
Datenschutzerklärung von google
Datenschutzerklärung von mir
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten, bzw. unersichtlichen Seiten ( ohne erkennbare URL-Adresse ) beinhalten, werden aus Sicherheitsgründen direkt gelöscht.